Spielkultur: 2020: Das große Jahr der Rollenspiele - Special

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Viertes Quartal 2020: Oktober bis Dezember:

Neben dem Remake von Final Fantasy 7 sowie Cyberpunk 2077 weckt Baldur's Gate 3 natürlich die größten Rollenspielhoffnungen. Denn zum einen haben die Larian Studios spätestens mit Divinity: Original Sin 2 demonstriert, dass sie Fantasy mit Liebe zum erzählerischen und spielmechanischen Detail inszenieren können. Und zum anderen wird hier eines der besten Rollenspiele westlicher Art endlich fortgesetzt – und zwar unter Berücksichtigung der 5. Edition von Dungeons & Dragons. Hinzu kommt, dass die D&D-Experten von Wizards of the Coast mit einbezogen werden und dass man die Kampagne solo oder kooperativ erleben kann, so dass Freunde klassischer Fantasy gar nicht um diesen dritten Teil herumkommen. Er soll irgendwann 2020 für PC und Stadia erscheinen.

Einschätzung: sehr gut

Dass Elex 2 in Entwicklung ist, ist kein Geheimnis – zumal es eines von vier Spielen ist, das die Europäische Union mit fast 500.000 Euro unterstützt. Nachdem THQ Nordic alle Marken übernommen hat, also auch Risen und Gothic, dürfte das Rollenspiel von Piranha Bytes demnächst offiziell angekündigt und erneut in offener Welt mit mehreren Fraktionen und Kulturstilen konzipiert werden. Wir rechnen mit einer Veröffentlichung für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Einschätzung: gut

Ein Geheimtipp für Freunde guter Dialoge und echter Konsequenzen könnte sich auch hinter dem Endzeit-Rollenspiel Colony Ship verbergen. Denn die Iron Tower Studios haben bereits mit The Age of Decadence bewiesen, dass sie richtig gute Geschichten erzählen und Dialoge schreiben können. Technisch darf man von dem kleinen Team nicht viel erwarten, aber inhaltlich auf jeden Fall gehobene Qualität für RPG-Fans alter Schule.

Einschätzung: gut

Baldur
Noch gibt es wenig Greifbares zu Baldur's Gate 3 - aber das wird sich im Laufe des Jahres 2020 ändern.


Rollenspieler mit einer Vorliebe für den isometrischen Stil und Pen&Paper-Wurzeln werden sich auch auf Pathfinder: Wrath of the Righteous von Owlcat Games für PC freuen, denn schon der Vorgänger sorgte für richtig gute Unterhaltung. Es soll neue Charaktere, Konsequenzen, Wendungen und Geschichten geben. Das Geschehen spielt an einem neuen Schauplatz, und zwar "The Worldwound" - das ist eine dämonenverseuchte Ödnis, weshalb der allgemeine Grafikstil im Vergleich zum Vorgänger deutlich düsterer und blutiger ausfallen wird.

Einschätzung: gut

Was erinnert nicht ohne Grund mit seinen fehlenden Klassen sowie komplett freier Herangehensweise an Cyberpunk 2077? Und hat zudem eine erfolgreiche Tradition mit zwei Vorgängern hinter sich, an die man erzählerisch anknüpfen will? Richtig: System Shock 3. Auch wenn es noch keinen festen Termin gibt, ist eine Veröffentlichung des schon 2017 angekündigten Rollenspiels im Jahr 2020 durchaus denkbar. Warren Spector klingt immer noch nach großer Qualität und hat mit der Betonung des individuellen Spielstils lobenswert viel vor. Allerdings muss er sich mit Otherside Entertainment erstmal neu beweisen, denn Underworld Ascendant war als Nachfolger im Geiste von Ultima Underworld eine Enttäuschung. Trotzdem ist er an diesem Projekt wesentlich intensiver beteiligt, weshalb wir optimistisch sind.

Einschätzung: sehr gut

Diablo 4 wirkte fast schon final bei der Präsentation.
Diablo 4 wirkte fast schon final bei der Präsentation.
Wenn wir schon bei unangekündigten Spielen sind, die zumindest als Action-Rollenspiel durchgehen könnten, sollte Demon's Souls erwähnt werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dieser Meilenstein von From Software als Remaster für PlayStation 4 und/oder PlayStation 5 erscheint – und wenn Sony nach einem geeigneten Studio sucht, müsste ihnen sehr schnell Bluepoint Games in den Sinn kommen, die schon Shadow of the Colossus hervorragend modernisierten. Aber könnte es nach Dark Souls 3, Bloodborne und Sekiro nochmal so begeistern wie anno 2009?

Einschätzung: sehr gut

Noch ein großes Kaliber ganz anderer Machart könnte Ende 2020 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen, aber wird vermutlich eher Anfang 2021 in seine vierte Generation gehen: Diablo 4. Das Action-Rollenspiel von Blizzard hat bereits einen sehr guten Eindruck in unserer Vorschau hinterlassen und wirkte bereits sehr poliert. Es trumpfte mit einer düsteren Kulisse, einem hervorragenden Animationssystem und wesentlich mehr Möglichkeiten zur Anpassung des Charakters auf - es wirkte fast wie ein modernes Remake von Diablo 2. Auf jeden Fall hatte es bereits Hitpotenzial.

Einschätzung: sehr gut

Ob Dungeons & Dragons: Dark Alliance da mithalten kann? Noch gibt es keinen Termin, aber in dem kooperativen Action-Rollenspiel wollen die Kanadier von Tuque Games an die Klassiker Baldur's Gate: Dark Alliance und Baldur's Gate: Dark Alliance 2 anknüpfen. Bis zu vier Spieler sollen sich online oder lokal zusammenschließen können, um in den Vergessenen Welten zu kämpfen. Das kanadische Studio gehört übrigens zu Wizards of the Coast (Dungeons & Dragons, Magic: The Gathering), aber das bisher Gezeigte konnte uns noch nicht verzaubern.

Einschätzung: befriedigend

Apropos Magic: Perfect World Entertainment und die Cryptic Studios (Neverwinter) haben im Rahmen der Game Awards 2019 das in den Welten von Magic: The Gathering angesiedelte Online-Rollenspiel Magic: Legends für PC, PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Kann man die Kartentaktik tatsächlich überzeugend in ein MMO übertragen, in dem man dann tatsächlich als Planeswalker das Multiversum erkundet? Wir warten auf konkretere Infos und bleiben skeptisch.

Einschätzung: befriedigend

Ruined King: A League of Legends Story soll ein storylastiges, rundenbasiertes Rollenspiel im League-of-Legends-Universum für PC werden. Die Geschichte spielt nach den Ereignissen vom Gezeitenbrand und man erkundet in der Haut von LoL-Champions z.B. die Schatteninseln - aber viel mehr weiß man noch nicht. Das Spiel wird von Airship Syndicate (Battle Chasers: Nightwar und Darksiders Genesis) entwickelt und von Riot Forge vertrieben.

Einschätzung: befriedigend

Kommentare

wertungsfanatiker schrieb am
Eine ganz interessante Liste, wenn auch mit vielen "Aber". Es handelt sich teilweise um Umsetzungen oder bessere Versionen, wie und ob die Konsolenspiele auf den PC umgesetzt werden, ist auch noch fraglich. Zum Glück versprechen drei CRPG Meisterwerke zu werden - zumindest wenn sie mindestens so gut wie die Vorgänger/vorigen Spiele des Entwicklers werden.
Das sind natürlich Cyberpunk, Bloodlines 2 und BG 3 (sofern es denn noch 2020 erscheint). Ob das zersplitterte FF VII etwas taugt, ist äußerst fraglich, da das Kampfsystem neu ist und die Steuerung schon in der Vorschau klare Macken zeigte.
Und der ganze große Rest ? Für Freunde des klassischen CRPG bleibt da mit teils klaren Abstrichen nur Wasteland 3, The Waylanders und vielleicht noch Hades und dazu der Shootermix System Shock 3. Also insgesamt ein gute bis sehr gute Qualität versprechendes Jahr, wobei aber etliche Skepsis bleibt.
Xris schrieb am
Einige Ports die ich schon für den PC habe. Bzw erschienen sind und auf der Einkaufsliste stehen.
Bleibt noch dass KH3 Addon, Nioh 2 und mit ganz viel Vorbehalt: FF7R. Ansonsten lasse ich mich überraschen. Schätze aber mal dass es das gewesen sein wird. ?Das große Jahr der Rollenspiele? naja... Cyberpunk nehme ich dann vll Iwan mal im Deal mit.
sphinx2k schrieb am
Ernstaunlich wenig was mich bockt. Cyberpunk werde ich irgendwann ein Stück nach release erst Spielen, aber freue ich mich in er tat drauf. Baldurs Gate muss auch noch etwas warten bis ich zwei Spiele zum Preis von einem bekomme (wird im Koop gespielt)
Der ganze Rest der liste geht irgendwie an mir vorbei, sind halt viele Fortsetzungen wo ich die vorherigen Teile nicht gespielt hab. Das löst bei mir direkt ein gesenktes Interesse aus. Und die Zeit einen Vorgänger zu Spielen hab ich sehr selten.
Sonarplexus hat geschrieben: ?
05.01.2020 23:56
Warum hat sich Pillars 2 wohl so schlecht verkauft?
Weil der erste Teil letzten Endes spielerisch eine Enttäuschung war. Nach einem tollen Start wurde die Handlung immer langweiliger. Und die unübersichtlichen Kämpfe schnell zu einer repetitiven Pflicht, anstatt reizvolles Gameplay zu bieten. In vielerlei Hinsicht war das Spiel zwar ein Love Child der Entwickler, dabei aber letztlich doch wie eine Stumpfe Kopie der Vorbilder - halt mit allen Elementen, die man so kennt, aber ohne etwas wirklich begeisterndem.
Ich hoffe sehr, dass es Baldur's Gate 3 nicht genauso ergeht! Da freue ich mich nämlich mindestens so drauf wie damals auf Pillars.
Ja hab versucht in Pillars reinzukommen, nach 4 Stunden war bei mir sowas von die Luft raus. War auch der Grund warum ich mir Addons und Teil2 erst gar nicht angeschaut hab. Und das obwohl ich das ganze Konzept recht gut fand. Aber ich hab auch keine Ahnung ob mich Baldurs Gate (1+2) heute noch abholen würde. Damals war es genial.
Sonarplexus schrieb am
Warum hat sich Pillars 2 wohl so schlecht verkauft?
Weil der erste Teil letzten Endes spielerisch eine Enttäuschung war. Nach einem tollen Start wurde die Handlung immer langweiliger. Und die unübersichtlichen Kämpfe schnell zu einer repetitiven Pflicht, anstatt reizvolles Gameplay zu bieten. In vielerlei Hinsicht war das Spiel zwar ein Love Child der Entwickler, dabei aber letztlich doch wie eine Stumpfe Kopie der Vorbilder - halt mit allen Elementen, die man so kennt, aber ohne etwas wirklich begeisterndem.
Ich hoffe sehr, dass es Baldur's Gate 3 nicht genauso ergeht! Da freue ich mich nämlich mindestens so drauf wie damals auf Pillars.
yopparai schrieb am
kellykiller hat geschrieben: ?
03.01.2020 17:06
Und ich auf Persona für die Switch oder den PC :bigcry:
Ich denke du solltest dich mit dem Gedanken anfreunden, dass das nie geschehen wird.
schrieb am