Darksiders 2 - Test, Action-Adventure, PC, Xbox 360, PlayStation 3

 

Test: Darksiders 2 (Action-Adventure)

von Mathias Oertel



Release:
17.08.2012
17.08.2012
17.08.2012
27.10.2015
26.09.2019
30.11.2012
27.10.2015
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 7,50€
Spielinfo Bilder Videos
Lieber Joe Mad,

ich darf Sie doch so nennen, oder? Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass Sie mich noch begeistern können. Ich hätte nicht gedacht, dass sich Tods Abenteuer nach der Anfangsphase soweit steigern könnte, dass ich kaum noch davon loskomme. Denn grafische
Video
Rätsel, Erforschen, Kämpfen: Tods Abenteuer bietet viele unterhaltsame Facetten.
Schwächen hin, erzählerische Mankos her, mechanisch steigert sich Tod kontinuierlich von Anfang bis Ende - auch wenn die Kämpfe abseits der coolen Zwischen- und End-Bosse zu häufig zu leicht sind. Aber das wissen Sie wahrscheinlich schon. Vielleicht hätte ich am Anfang doch den apokalyptischen Schwierigkeitsgrad wählen sollen? Aber egal, ähnlich wie im Vorgänger bekommt man im Laufe der Zeit neue Fähigkeiten, die nicht nur den Zugang  zu neuen Gebieten ermöglichen, sondern auch in den bereits besuchten Abschnitten neue Wege offenbaren. Mit dem Todesgriff z.B. kann man sich an bestimmte Objekte klammern und so Abgründe überbrücken, für die Tods Standardakrobatik nicht ausreicht. Mit dem Phasenläufer kann man an vorgesehenen Punkten Portale öffnen, um entlegene Gebiete oder gar andere Zeitzonen zu erreichen. Mein Favorit ist jedoch der Seelenteiler: Tod spaltet seine Persönlichkeit in zwei Figuren, die man unabhängig voneinander anwählen und kontrollieren kann - solange man sich nicht zu weit von der Statue entfernt, die den Standort der Seelenspaltung markiert, die man aber auch manchmal bewegen muss. Nur wie? Knifflig! Du und dein Team haben ganze Arbeit geleistet, wenn es darum geht, all diese Elemente zusammen mit anspruchsvollen Sprungpassagen zu cleveren Kopfnüssen zu verpacken.

Schalter müssen gleichzeitig manipuliert werden. Man muss durch die Zeit reisen, um in der Vergangenheit Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die in Tods Gegenwart den Fortschritt verwehren. Portale (es sind nur zwei gleichzeitig möglich) müssen geschickt gesetzt werden, um Abgründe und Fallen zu überbrücken. Mitunter sind die Rästel zwar zu simpel, aber glücklicherweise gab es immer wieder Momente, an denen ich verzweifelt
Die Gefechte sind schnell, dynamisch und effektgeladen.
Die Gefechte sind schnell, dynamisch und effektgeladen.
nach der eigentlich offensichtlichen sowie logischen Lösung Ausschau gehalten habe - nur um mir frustriert an die Stirn zu schlagen, wenn ich sie denn schließlich gefunden habe.

Auch die zahlreichen „Oh Fuck“-Momente der Kämpfe möchte ich nicht missen: Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel, als ich in der Totenwelt die fünf Sensengeister besiegt hatte, die mir das Leben verdammt schwer machten, nur um festzustellen, dass sie von einem Untoten General als Zwischenboss abgelöst werden. Ich hatte nur noch einen Gesundheitstrank und konnte mich nicht per Teleport zum nächsten Händler katapultieren - da kam Spannung auf!

Und dass ich irgendwann sagen würde, dass Darksiders II das bessere Diablo III ist, hätte ich mir nie träumen lassen. Was anfänglich wie ein unnötiger Fremdkörper wirkt, nämlich die Ausschüttung und das Sammeln von Ausrüstung in verschiedenen Kategorien (gewöhnlich, selten, rar, einzigartig), die beim Anlegen auch optisch umgesetzt wird, ist für mich als alter Jäger und Sammler schließlich ein zusätzlicher Motivationsfaktor. Das ist vor allem den so genannten "Besessenen Waffen" zu verdanken. Du weißt schon: Die Kampfgeräte, die man in fünf Stufen aufrüsten kann, indem man sie mit anderen Gegenständen füttert. Hierbei legt der Wert/die Häufigkeitsstufe des "Futters" fest, wie hoch der Zuwachs auf dem Weg zur nächsten Stufe ist. Was mich besonders freut: Wird die Grenze überschritten, kann man sich nicht nur an generell verbesserten Angriffswerten
Tod und sein Rabe "Staub" müssen die Menschheit retten.
Tod und sein Rabe "Asche" müssen die Menschheit retten.
ergötzen, sondern darf zudem noch eine Kategorie frei bestimmen, in der die Waffe besser wird. Das kann z.B. eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für kritische Treffer sein, zusätzlicher Elementarschaden oder eine allgemeine Resistenz-Steigerung. Wer will, kann die Klinge, die Keule oder den Hammer sogar mit einem eigenen Namen versehen - klasse! Schade ist allerdings, dass ich seit etwa  Level 14 keine neue Besessene Waffe mehr gefunden habe, während ich mich über seltene Sensen etc. nicht beklagen kann. Kennst du das Problem? Liegt das an der Zufallsausschüttung? Oder wurde aus Balance-Gründen entschieden, ab Punkt X auf diese Waffen zu verzichten? Das wäre schade, denn so würde die Sammelwut deutlich relativiert werden. Zumal ich keine Probleme habe, mit den scheinbar niedriger eingestuften Waffen über die Runden zu kommen. Was allerdings daran liegen könnte, dass ich einerseits die Wahrscheinlich für kritischen Schaden hochgesetzt habe und ich andererseits für kritische Treffer Gesundheitszuwachs bekomme...
Darksiders 2 ab 7,50€ bei kaufen

Kommentare

johndoe1260640 schrieb am
Hoi mal wieder...
Da mir Darksiders damals sehr gut gefallen hab, hab ich mir letztens das Darksiders 2 Franchise Pack auf Steam gegönnt. Anfangs war ich etwas skeptisch da ich diese DLC Politik eigentlich nicht mag aber in dem Fall war meine Skepsis unbegründet.
Der Anfang war etwas träge... und nach 10h+ hatte ich einen kurzen Anflug von ... Na wenn das jetzt der letzte Boss ist?" ... Es kamen dann allerdings noch 20h bis zum finalen Boss dazu und ein paar Nebenquests sind immer noch nicht gelöst. Manche davon sind echt höllisch (Gegnerwellen bekämpfen bis zum Abwinken etc.) aber machen sehr viel Spaß und die Steuerung mit dem X360-Pad geht wie geschmiert von der Hand. Auch wenn es am Anfang etwas träge ist... einfach weiterspielen es wird dann immer besser ^^
Ab und an hatte ich das Gefühl das neue Fähigkeiten in den Abschnitten wo man sie gerade erst erlernt hat, etwas zu exzessiv verwendet werden mussten. Ich meine wie das geht hat man ja schnell raus aber ab dem 3 verschachtelten Raum kommt man sich ein bißchen vor wie bei Prince of Persia Nr 3493994.
Ja diese Schalterrätsel, Sprungeinlagen & Co sind schon cool aber man sollte es auch nicht übertreiben. Fällt vielleicht icht so auf wenn man das Spiel über Monate hinweg spiel, wenn man es aber bspw. in einer Woche durchackert nervt es nach einer Weile ganz schön.
Den Soundtrack fand ich beim ersten Teil etwas stimminger aber die tonnenweise Ausrüstung und die mächtigen Boss-Fights machen das wieder wett. Alles in Allem ein wirklich gelungenes und sehr umfangreiches Spiel. Da bekommt man noch was fürs Geld. Ich freu mich auf mehr :-)
8/10
Greetings
misterpitbull schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:Klasse, dass Darksiders 2 sogar besser zu sein scheint als der Vorgänger.
Für mich ist das Spiel zur Zeit jedoch nicht von Interesse, da ich den ersten Teil noch nicht durchgespielt habe und auch absolut keine Motivation dazu habe. :lol:
Teil 2 wird also später gekauft...vll. Weihnachten 2013.
Nebenbei: Wer das Spiel bereits kaufen möchte: es sollte seit heute bei eurem Lieblings-Import/Uncut-Geschäft zu kaufen sein z.B. in Bochum: http://primalgames.de/kaufen.php?keywor ... st+Edition
Aus Erfahrung würde ich auch sagen, dass es morgen oder spätestens übermorgen in einigen Saturn-Filialen zu kaufen sein wird. Also einfach mal vorbeischauen.
man merkt das du ds2 noch nicht durgespielt hast.wenn du teil eins geil fandest,wirst du nach teil zwei mit gemischten gefühlen zurückbleiben.ds 1 ist einfach um klassen besser,man hat sich noch richtig mühe gegeben.in teil 2 gibt es so gut wie keine cutscenes,dafür viele grafik-und spielhänger.zwar hat mir das kampfsystem echt gut gefallen,aber ansonsten werde ich das gefühl nicht los,es ging nur darum möglichst viel geld aus dem erfolg des ersten teils rauzuhohlen.ich rate dir teil eins voll zu geniessen und dich nicht zu sehr auf teil 2 zu freuen...
misterpitbull schrieb am
irgendwie werde ich das gefühl nicht los,das die entwickler anfangs motiviert waren,teil eins zu überflügeln,sich aber später lieber dem finanziellen aspekt zugewandt haben.d.h. sparen indem man (fast) keine hammer-cutscenes mehr einfügt(stattdessen bewegte comics ),und die endkontrolle nicht wirklich gründlich macht.vor allem aus dem ende hätte man mehr machen können...
misterpitbull schrieb am
bin echt ein wenig entäuscht.der erste teil war einfach der hammer.story,cutscenes,grafik,es stimmte einfach alles.jetzt,da ich teil zwei durch hab,frag ich mich ob das alles sein soll.es hätte nicht geschadet mehr zwischensequenzen einzubauen,auch finde ich,das darksiders 2 nicht wirklich viel grösser ist ,sondern einfach mehr gestreckt.thq und vigil hätten das spiel des jahres rausbringen können,hätten sie sich mehr an teil eins gehalten.aber im grossen und ganzen ist es nicht schlecht,kommt aber nicht an darksiders 1 heran.schade für uns fans,die ungeduldig gewartet haben
tramposo84 schrieb am
Ich hab mal eine Frage zur Auflösung: Laut Verpackung läuft es auf 1080p, aber lt. meinem TV läuft es tatsächlich nur auf 720p.
Kann das wer bestätigen? Falls wer fragt: Ja Einstellungen passen, das Menü der PS3 läuft auf 1080p...
schrieb am

Darksiders 2
Ab 7.5€
Jetzt kaufen