Grand Slam Tennis 2 - Test, Sport, Xbox 360, PlayStation 3 Move

 

Test: Grand Slam Tennis 2 (Sport)

von Benjamin Schmädig



Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
09.02.2012
09.02.2012
Spielinfo Bilder Videos
Große Spieler, kleiner Platz

Gerade bei Lob und Stopp zeigen sich aber erste Schwächen: Die Spezialschläge gehen viel zu leicht von der Hand. Es braucht kein Timing oder gutes Stellungsspiel, wie es z.B. Top Spin 4 verlangt - die gezogene  Schultertaste macht fast jeden Schlag zur Raffinesse. Spätestens in solchen Momenten entpuppen sich die Ballwechsel als oberflächliche Simulation, die auf geschicktes Taktieren wenig Wert legt. Selbst schwierige Drop Volleys gelingen ohne Mühe.

Es fehlen weitere Feinheiten, die gerade die Top Spin 4-Duelle zu packenden Matches machten. Wo Top Spin z.B. zwischen einem harten und einem schwächeren, dafür aber sehr präzisen Schlag unterscheidet, zählt hier nur das rechtzeitige Aufladen der Ausholbewegung.
Grand Slam Tennis 2 ist Nadals Spiel: Hin- und Herlaufen stellt es am besten dar.
Grand Slam Tennis 2 ist Nadals Spiel: Hin- und Herlaufen stellt es am besten dar.
Die Profis laufen außerdem über weite Strecken automatisch zum Ball, wodurch einige Finessen des Stellungsspiels nahezu unmöglich sind. Man kann etwa nicht schneller zum Ball gehen, um ihn eine Idee früher übers Netz zu spielen - in Top Spin ein wichtiger Kniff.

Nicht zuletzt gelingt es kaum, den Gegner durch weite Bälle nach hinten zu drängen oder (von Stopps abgesehen) durch kurze ans Netz zu ziehen. Auch weil die Spieler im Vergleich zum Platz sehr groß erscheinen und überzogen schnell sprinten, ist es fast unmöglich, durch eine taktische Spielweise einen Angriff vorzubereiten: Stopps sind ein Kinderspiel - dafür erläuft sie der Gegner ohne Schwierigkeiten. Auch einen mit kleinem Winkel gespielten Ball erreicht man zu leicht – kann ihn aber nicht mit einem besonders präzisen Return kontern. Nachlassende Ausdauer spielt übrigens keine Rolle. So beschränkt sich Grand Slam Tennis 2 auf das trotz Einschränkungen wichtige und spannende Laufspiel, vernachlässigt andere Facetten aber sträflich.

Das Aufschlag-Ass

Muss man sich eigentlich auf die ungewöhnliche Art der Analogstick-Steuerung einstellen oder geht es auf dem herkömmlichen Tastenfeld auch bequemer? Es geht - und zwar ganz ausgezeichnet. Ganz ähnlich wie in Top Spin 4 muss man die Schusstaste möglichst zeitig gedrückt halten, bevor man sie im richtigen Moment loslässt. Das taktische Spiel wird dadurch allerdings nicht besser. Man ist nur deshalb im Vorteil, weil Prinzip und Timing
So gute Aufschläge gibt es sonst nirgendwo, weil es das Risiko beim zweiten Aufschlag einbezieht.
So gute Aufschläge gibt es sonst nirgendwo, weil das Risiko beim zweiten Aufschlag eine Rolle spielt.
leichter zu durchschauen sind und weil die Analogstick-Steuerung keine Vorteile bietet. Das Zielen über den Stick ist zwar unabhängig von der Laufbewegung, doch das Spiel zieht den Profi ohnehin so früh zum Ball, dass man sehr  zeitig zielen kann. Hier hat selbst das schwächere Virtua Tennis 4 die Nase vorn, weil Sprint und Ausholbewegung genauer aufeinander abgestimmt sein müssen.

Es gibt aber ein Element, mit dem das zweite Grand Slam Tennis mächtig auftrumpft: der Aufschlag. Obwohl man nämlich ähnlich wie in Top Spin viel zu einfach perfekte Aufschläge auf die Gegenseite knallt, lassen sich die meisten Bälle ohne übertriebene Schwierigkeiten returnieren. Besser noch: Während man sowohl in Top Spin als auch in Virtua Tennis mit spielerischer Leichtigkeit krachende zweite Aufschläge über Netz drischt, erhöht man hier das Risiko, je härter man den Ball spielt. Das kommt dem echten Tennis erfrischend nahe!

Kommentare

The Prodigy schrieb am
Kann es sein das die Server down sind weil ich mich nicht anmelden kann :( oder liegt das problem nur bei mir :Kratz:
Graufuchs schrieb am
Taube67 hat geschrieben:Das Spiel nervt total!
Der erste Eindruck war ja nicht schlecht aber dann kam das grauenhafte Erwachen:
Kleinigkeiten will ich hier gar nicht erwähnen, die gibt es in jedem Spiel.
Der größte NERV-Punkt ist diese ewige "Ans Netz-Rennerei" von 30 gewonnen Punkten macht die KI 20 Punkte am Netz, völlig unrealistisch und macht das Spiel kaputt. Dann kommt es mir so vor als hätten die Spieler am Netz eine gefühlte Reichweit von 5 Metern, fast unmöglich den Gegner mit einem Lob oder Passierschlag zu kontern. Die meisten Onlingegner machen sich das zu Nutze und rennen bei jeder Gelegenheit ans Netz und machen den Punkt, das hat mit Tennis nicht mehr viel zu tun.
Wenn ich bedenke was im Vorfeld alles Angepriesen wurde ist das Spiel eine absolute Frechheit.
Viel Tamtam und nichts dahinter! ...und dafür auch noch 60,00 Euro kassieren. Ich bin total sauer!
Da stimme ich voll zu. Da spielt man gegen einen vom Typ her "defensiven Grundlinienspieler" und was macht die KI? Bei jedem Ballwechsel rennt er an Netz! A Witz! Online dasselbe, macht überhaupt keinen Spass weil jeder einfach blind ans Netz rennt. Wie schon gesagt wurde, dass hat mit Tennis nix zu tun....
Taube67 schrieb am
Das Spiel nervt total!
Der erste Eindruck war ja nicht schlecht aber dann kam das grauenhafte Erwachen:
Kleinigkeiten will ich hier gar nicht erwähnen, die gibt es in jedem Spiel.
Der größte NERV-Punkt ist diese ewige "Ans Netz-Rennerei" von 30 gewonnen Punkten macht die KI 20 Punkte am Netz, völlig unrealistisch und macht das Spiel kaputt. Dann kommt es mir so vor als hätten die Spieler am Netz eine gefühlte Reichweit von 5 Metern, fast unmöglich den Gegner mit einem Lob oder Passierschlag zu kontern. Die meisten Onlingegner machen sich das zu Nutze und rennen bei jeder Gelegenheit ans Netz und machen den Punkt, das hat mit Tennis nicht mehr viel zu tun.
Wenn ich bedenke was im Vorfeld alles Angepriesen wurde ist das Spiel eine absolute Frechheit.
Viel Tamtam und nichts dahinter! ...und dafür auch noch 60,00 Euro kassieren. Ich bin total sauer!
Master Chief 1978 schrieb am
Also was gibts den an den Lizenzen bei Tops Spin 4 groß auszusetzen? Gut es gibt kein Wimbledon und die kleineren Turniere sind nicht Original aber sich deswegen das beste Tennis Spiel aller zeiten entgehen zu lassen kann ich nicht nachvollziehen!? AGASSI!!!!!
Wenn es nen Fünften geben sollte hoffe dich nur das ein Paar mehr Profis dabei sind vorallem auch mal bei den Tennis Damen.
schrieb am