PayDay 2 - Test, Shooter, Xbox 360, PC, PlayStation 3

 

Test: PayDay 2 (Shooter)

von Eike Cramer



Entwickler:
Publisher: 505 Games
Release:
13.08.2013
kein Termin
kein Termin
20.09.2013
13.08.2013
11.06.2015
23.02.2018
kein Termin
11.06.2015
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 14,90€
Spielinfo Bilder Videos
Allein unter Feinden

Entsetzlich! Und dabei haben wir noch nichtmal unsere Maske aufgesetzt.
Ihr steht das Entsetzen ins Gesicht geschrieben! Und dabei haben wir noch nichtmal unsere Maske aufgesetzt. (PC)
Dies ist jedoch eine Frage des Teamspiels. Gerade eingespielte Vierergruppen, die ihre Fähigkeiten geschickt spezialisiert haben, sind sicher in der Lage den einen oder anderen Raub ohne überbordende Gewalt zu durchzuziehen.  Was in öffentlichen Matches schon schwieriger wird, ist mit KI-Kameraden völlig unmöglich. Die Verbündeten CPU-Strunzköpfe sind noch nicht mal in der Lage einfachste Missionsziele selbstständig auszuführen.

Während eines Einsatzes musste mein Team z.B. Taschen voll mit Koks aus einem LKW schnappen und ein Stück weiter auf einen Pickup werfen, während die Polizei aus allen Rohren feuerte. Zwar schossen meine Kollegen halbwegs zurück, waren aber nicht in der Lage, mir beim Schleppen unter die Arme zu greifen. Der Coup ging daneben, da ich beim sechsten Weg zurück zum LKW erschossen wurde. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

Tote Geiseln kommen nirgends gut an: Nicht auf dem Konto, nicht bei der Polizei und nicht beim Richter.(PC)
Tote Geiseln kommen nirgends gut an: Nicht auf dem Konto, nicht bei der Polizei und nicht beim Richter.(PC)
Hintergründige Videoserie,  geschichtsloses Spiel


Wer mehr über die Hintergrund der Welt von Payday erfahren möchte, sollte sich die Youtube-Webserie zu Gemüte führen. Hier werden die vier Charaktere in mittlerweile vier Episoden genauer beleuchtet und einige Hintergrundinformationen geliefert. Innerhalb des Spiels gibt es zwar wenige Videosequenzen, die Einsatzort und –Art vorstellen, eine echte Handlung oder gar Geschichte existiert aber nicht. Auch die Auftraggeber bleiben nebulös. Ebenfalls verzichtet wurde auf eine Charakterzeichnung der vier Protagnonisten. Das ist schade, bietet doch gerade Gangster-Action die Möglichkeit schillernde und durchgeknallte Charaktere à la Kane & Lynch zu zeichnen.

Kommentare

crewmate schrieb am
Das gilt für jedes Matchmaking Spiel. Wenn man zufällig zusammen gewürfelt wird, ist die Wahrscheinlichkeit gering, das da wirklich zusammen gearbeitet wird. Eine Alternative kann "Kontaktanzeigen" in der Steam Community bzw in einem Forum wie diesem sein.
Kann natürlich immer passieren, das es eine positive Überraschung im Matchmaking gibt.
Gamer433 schrieb am
Nicht umsonst startete 4Players mal 'ne Umfrage, ob Spiele nach Patches nochmals getestet werden sollten.
Damit wäre der ursprüngliche Test aber nicht aufgehoben, sondern es zeigt einem einfach, ob die Macher was draus gemacht haben. Die Wertungen könnten ja auch danach schlechter ausfallen.
Zu Payday 2:
Mir gefallen viele Patches (verfolge das ja seit Release), doch manche sind einfach nur total beknackt.
Diese Mega-Bulldozer kriegt man ohne DLC-Waffen quasi gar nicht down und das Spawnen der Cloaker ist so derbe unfair und unrealistisch! Klar fehlt dem Spiel an vielen Stellen Realismus, da es keine Simulation, sondern ein Fun-Shooter irgendwo ist, aber man kann es auch echt übertreiben!
Bis auf "Kleinigkeiten" und der Tatsache, dass man alleine in dem Spiel kaum was reißen kann (und die DLCs eine "Must-Have-Frechheit" sind), ist Payday 2 ein recht gutes Spiel.
Ich spiele es ausschließlich mit Freunden, da ich bei Online-Randoms voll die Anfälle kriege. Kein Teamgefühl ist da! Jeder meint, er wäre Rambo und kann alles alleine.
BesorgterBuerger schrieb am
crewmate hat geschrieben:Getestet wird aber nur das, was zum Launch im Laden steht. Das, von dem dir Entwickler meinen, das es das Geld wert ist. Sonst könnte man auch nie über ein MMO urteilen.

Ja, ich kenne das Testprinzip und das ist ja auch richtig so.
Das sollte auch keine Kritik am Test sein, eher sowas wie ein Update bzw. meine Meinung zum Zustand des Spiels zum jetzigen Zeitpunkt.
crewmate schrieb am
Getestet wird aber nur das, was zum Launch im Laden steht. Das, von dem dir Entwickler meinen, das es das Geld wert ist. Sonst könnte man auch nie über ein MMO urteilen.
BesorgterBuerger schrieb am
Habe das Spiel jetzt seit ein paar Wochen und ich kann den Test auch nicht ganz nachvollziehen. Das liegt vielleicht aber auch daran, dass inzwischen zig Patches erschienen sind.
Die Polizei tötet keine Zivilisten (habe ich zumindest noch nie gesehen). Im Gegenteil, ihre erste Priorität ist die Geiselbefreiung.
Und der Stealth Part funktioniert mMn hervorragend und ist für mich das Herz des Spiels. Mit den richtigen Skills kann man einige Missionen sogar allein im Schleichmodus lösen (auch auf der Schwierigkeit "Overkill").
Und mit Leuten, die wissen was sie tun, macht es verdammt viel Spass einen stillen Überfall durchzuziehen. Klar, wenn man online mit Fremden spielt, ist die Chance hoch, dass das schief geht. Aber dafür gibt es ja die Freundesliste :)
Alles in allem ist das ein sehr gutes Coop Game, aber wie es bei solchen Spielen halt ist, macht es am meisten mit fähigen Mitspielern Spass.
Für mich hat Payday 2 mindestens 80% verdient.
schrieb am