NBA Live 14 - Test, Sport, PlayStation 4, Xbox One

 

Test: NBA Live 14 (Sport)

von Jörg Luibl



Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.11.2013
21.11.2013
Erhältlich: Einzelhandel
Erhältlich: Einzelhandel
Spielinfo Bilder Videos
Ein Rest an Aufmerksamkeit

Video
Was bringen all die Spielerstatistiken, wenn das Spielgefühl nicht authentisch genug ist?
Das bedeutet nicht, dass man hier arcadig locker alles gewinnt, denn zumindest Dreier muss man gut freispielen und die KI ist durchaus aufmerksam: Sie fängt Pässe in der Defensive ab und sucht in der Offensive schnell Lücken für den Korb. Aber das war es auch schon mit den positiven Merkmalen, denn mitunter rennt die KI auch mal blöd ins Aus oder lässt die Zeit für den Wurf verstreichen. Trotzdem gibt es zu viele unrealistische Szenen gerade unter dem Korb.

Wer über cleveres Aufposten zum Erfolg kommen will, wird sich wundern – die Mühe muss man sich gar nicht machen: Manchmal reicht es schon, von der mit Körpergewicht arbeitenden Schulterposition wieder in die schnöde normale Haltung zu gehen, also nicht mehr mit dem Rücken zum, sondern im Angesicht zum Gegenspieler zu stehen, denn er greift sehr spät zum Ball. Er braucht so lange, dass gegen die KI oftmals ein schnöder Wurf reicht. Aufgrund der oben beschriebenen Inkonsequenzen sowie des unausgereiften defensiven sowie manchmal überflüssigen offensiven Verhaltens ist das komplette Spiel unter dem Korb ein Witz.

Steuerung & Multiplayer

Gedunkt wird viel, aber das liegt auch daran, dass Körperkontakt unter dem Korb kaum eine Rolle spielt.
Gedunkt wird viel, geworfen wenig - aber das liegt auch daran, dass Körperkontakt unter dem Korb kaum eine Rolle spielt. Immerhin muss man sich Dreier gut rausspielen.
Auch die Steuerung ist keine Offenbarung: Man vermisst mehr Kontrolle für die defensiven und offensiven Bewegungsabläufe; manchmal hat man das Gefühl, ein aufgescheuchtes Huhn stolpert sich zum Steal. Soll ich noch etwas zum „bahnbrechenden bounceTeK-Dribblingsystem“ sagen? Okay: Man dribbelt intuitiv mit dem rechten Stick, kann so recht einfach Finten ausführen – Punkt. Wer da eine Vielfalt sucht, die man seit Jahren von NBA 2K kennt, wird ebenfalls enttäuscht: Hier kann man recht simpel und sehr effizient mit den immer gleichen 360-Grad-Drehungen am Verteidiger vorbeiziehen.

Selbst bei den Spielmodi kann man nicht mithalten. Ist ja schön, dass es täglich Aktualisierungen mit Kader-Updates und Herausforderungen gibt.  Aber mal ganz ehrlich: Warum soll man sich hier überhaupt so langfristig austoben, wenn schon die Grundqualität nicht stimmt? Wieso soll ich mir hier à la FIFA ein Ultimate Team zusammenstellen und Spielerkarten sammeln? Wieso soll ich hier eine Karriere namens „Rising Star“ erleben wollen, wenn der Stern von NBA Live 14 schon erloschen ist? Apropos: Auch dort bleibt man trotz ähnlicher Inszenierung klar unter der Qualität von 2K Sports. Das Feedback-System ist so harsch, dass man sich als Rookie quasi gar keine Fehler erlauben darf.

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
ich habs 5 Jahre gespielt.
Aber darum ging es mir gar nicht. Es ging mir darum das es nicht unspielbar ist und die Demo ganz ok war.
Die NHL Spiele spiegeln das aktuelle Eishockeyspiele auch nicht nach, weil es dann auch keiner mehr spielen würde.
=paradoX= schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Gestern man die Demo auf der One gespielt. So schlecht wie viele es bewerten ist es dann nun doch nicht.
Evlt im Vergleich zu 2k14, was ich noch nicht gespielt habe, aber sonst ist es ganz ok.
Einzig die Animationen von laufen zu werfen wirkt etwas abgehakt und stört den Spielfluss.
Bitte nicht falsch verstehen: Was verstehst du von Basketball?
Stalkingwolf schrieb am
Gestern mal die Demo auf der One gespielt. So schlecht wie viele es bewerten ist es dann nun doch nicht.
Evlt im Vergleich zu 2k14, was ich noch nicht gespielt habe, aber sonst ist es ganz ok.
Einzig die Animationen von laufen zu werfen wirkt etwas abgehakt und stört den Spielfluss.
Ash2X schrieb am
Randall Flagg78 hat geschrieben: Einzig Madden kann ich mir noch geben.
Das NFL 2K2 fand ich persönlich besser als jedes Madden - kurze Zeit später hat sich EA die Lizenz geholt.
schrieb am