NHL 15 - Test, Sport, Xbox 360, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox One

 

Test: NHL 15 (Sport)

von Benjamin Schmädig



Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
11.09.2014
11.09.2014
11.09.2014
11.09.2014
Spielinfo Bilder Videos
Und innen?

An der Simulation ändert EA also wenig – was der Publisher und Entwickler mit den Inhalten anstellt, gleicht allerdings den Auswirkungen eines Erdbebens. Natürlich ist es gut alte Mauern einzureißen, um ein Spiel komplett neu aufzubauen. Eine Frechheit ist es aber, das neue Spiel unfertig zu veröffentlichen! Und genau das tut EA mit den ersten PS4- und One-Ausgaben.

Ich will gar nicht alle Spielvarianten und Einstellungsmöglichkeiten aufzählen, die nicht vorhanden sind. Andersrum ist es einfacher: Es gibt das schnelle Spiel, eine Karriere als Manager und Trainer, die Laufbahn eines einzelnen Spielers, die Fantasy-Liga, das Erleben bedeutender Momente vergangener und der aktuellen NHL-Saisons sowie das schnelle Onlinespiel. Mehr nicht. Selbst das Spielen einer einzelnen Saison außerhalb des GM-Managers habe ich vergebens gesucht. Es fehlen grundlegende Bausteine einer Sportsimulation.

Nicht einmal das Grundlagentraining ist vorhanden; es gibt ausschließlich unkommentierte Shootouts. Wäre es so aufwändig gewesen, die kurzen Übungen des Vorgängers einzubinden? Und ist es zu viel verlangt, das Handbuch im Spiel anzubieten? Stattdessen verweist EA auf die offizielle Webseite.

Don't Be a Pro

Nein, das Problem ist nicht das neu aufgebaute Spiel – mein Ärger gilt dem in sich unfertigen Spiel. Ganz besonders gilt er der Solokarriere "Be a Pro", die ich kaum wiedererkannt habe. Selbstverständlich erstelle ich
Inhaltlich ist NHL 15 allerdings eine Enttäuschung. Es fehlen etliche Spielvarianten und Einstellungsmöglichkeiten. Vieles wurde zudem nicht fertig gestellt, besonderes die Be-a-Pro-Karriere leidet darunter.
Inhaltlich ist NHL 15 allerdings eine Enttäuschung. Es fehlen etliche Spielvarianten und Einstellungsmöglichkeiten. Vieles wurde zudem nicht fertig gestellt, besonderes die Be-a-Pro-Karriere leidet darunter.
noch immer einen Profi, den ich anschließend als einzigen übers Eis bewege. Mehr als das Gerüst einer Spielvariante ist seine Laufbahn allerdings nicht.

Da fehlt z.B. der Karriereeinstieg in einer kleineren Liga, bevor mich ein Team der NHL anheuert. Es gibt auch keine Anmerkungen vom Trainer meine Spielweise betreffend. In den Ruhepausen der bis zu einstündigen Partien beobachte ich deshalb lediglich das Spiel oder sprinte nach wenigen Sekunden der vollständigen Erholung schon zurück aufs Eis. Dieser Unsinn soll vermutlich den fehlenden Zeitraffer ersetzen – dabei war für mich gerade das glaubwürdige Einbinden in die Mannschaftsdynamik die Stärke der Be-a-Pro-Karriere.

Die Charakterentwicklung ist zudem so eingeschränkt, dass ich Erfahrungspunkte nicht relativ frei auf die Eigenschaften meines Profis verteilen darf. Stattdessen wird meine gesammelte Erfahrung kleinen Gruppen zusammengehöriger Fähigkeiten zugewiesen. Vielleicht will EA auf diesem Weg den Aufbau übermäßig starker Extremsportler verhindern. So wie es hier funktioniert, fühle ich mich allerdings eingeschränkt und es entstehen allzu gleichförmige Profis.

So ist es unterm Strich kein Wunder, dass EA zahlreiche Verbesserungen versprochen hat, die sich vor allem um die Solokarriere drehen: Das in dieser Form unsinnige Be a Pro ist symptomatisch für das unfertige Spiel.

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Ich hab mir das Spiel am Black Friday doch gekauft und muss nun nach einer halben Saison sagen dass es das schlechteste Hockey Spiel ist, was ich je gespielt habe. Sogar noch schlechter als NHL 97.
Das ganze fängt im Menü an
- Die Menüs sind langsam. Ladezeiten jenseits von gut und böse
- Statistiken werden extrem langsam geladen und immer zu erst falsch herum sortiert. Da vergleicht man 40 Spieler und die Sortierzeiten sind langsamer als meine in der Firma. Nur ich sortiere 100.000 Datensätze.
- Einige Optionen sind gar nicht mehr vorhanden. Oder so gut versteckt, das ich nach einer halben Saison die Strategieeinstellungen nicht finde. Nicht die vor dem Spiel, sondern in meinem GM Mode.
- Menüs unnötig kompliziert mit Trigger und Bumper umzuschalten.
- Es fehlen immer noch viele Features. Selbst die versprochenen wurden nicht nach gereicht. Im Forum traut sich auch keiner mehr von EA irgendwas zu schreiben.
- Es gibt keine Musik mehr zur Auswahl, sondern nur den nervigen NBC Track
Auf dem Eis schaut erst alles ok aus, aber nach einigen Spielen merkt man die starken Defizite.
Das Gameplay ist auf Highlight Reel getrimmt. Es spielt sich so, als würde man die Highlights eine Tages von allen Spielen zusammen schneiden.
- Die Präsentation ist zwischen ungewollt witzig und nervig. Nach 10 Spielen konnte ich den Eröffnungssatz nicht mehr hören und starte mit einer anderen als der ersten Reihe.
- die eigene KI ist absolute Grütze. Sie halten die Strategie nicht ein, laufen Spielern nach obwohl man Collapse spielt, aber laufen nicht zurück so dass die Stürmer offen im Slot stehen.
- daher sind 75% der Tore Onetimer aus dem Slot auf die Kurze Ecke. CPU ist ein One Trick Pony, aber fast nicht zu verteidigen.
- gegnerische Torhüter sind allerdings ebenfalls schlecht.
- d.h wieder Ergebnisse von 9:8 - 7:6 usw. Oft hält man den Gegner bei 10 Schüssen im Spiel aber sie treffen dennoch 5-6x.
- Es gibt eigentlich nur Strafen gegen den Spieler. Allerdings sind das 90% Strafen der KI beim...
dustman21 schrieb am
hi
also ich spiel HUT Offline
und find es mega scheiße,sorry
was für ein rotz....,ich dachte NHL 14 HUT ist übel, aber jetzt ist es noch schlimmer
das hat nix mit Eishockey zu tun, sondern mit Manipulation
Stalkingwolf schrieb am
NHL ist nun ja gestartet und ich schaue atm einige Spiele auf gamecenter welche von NBC übertragen werden.
Und dort wird EAs NHL 15 beworben mit "Do you want play like Kane does". Und genau das bringt es auf den Punkt was aus NHL 15 geworden ist. Ein Dangler Fest. Eiskürlaufen mit Hockey Schlägern.
Ich frag mich ernsthaft, wie man das Gameplay als Eishockey Fan begrüßen kann. Es spiegelt nicht in irgendeiner weise realistisches Eishockey wieder.
Poeser Pursche schrieb am
Mega-Spiel. Fesselt mich sowas von. Gameplay-Mässig ein 90%-Kandidat. Jedes Spiel läuft anders , jedes Tor muss erkämpft werden, die gegnerische KI ist saustark. Dachte, ich werde es ab NBA2k15-Release kaum noch zocken. Pustekuchen. Hab an dem WE zu 90% NHL gezockt. Wahnsinn das Ding!
Erdbeermännchen schrieb am
Jupp_GER hat geschrieben:Ich war skeptisch, doch habe mich über die 9,99er Aktion im Gamestore mal einfach drauf eingelassen. (Gegen Fifa14 und BF4 getauscht)... Mit nem Kumpel dann zu hause angespielt und seitdem ist es hier der Dauerbrenner. 1 on 1 rockt das Spiel einfach derbe...
Was den Umfang betrifft finde ich es auch nicht okay. Da hätte schon etwas mehr kommen dürfen.. Aber spielerisch 1A. Wenn EA mich allerdings auch dazu bringen will NHL 16 zu kaufen, reicht ein wenig Schnick Schnack hier und da nicht aus. Denn dann reicht mir auch die nächsten Jahre dieses eine NHL Spiel.
Sag ich ja...:-)
schrieb am