Overwatch - Test, Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Jetzt kaufen
ab 16,97€
Spielinfo Bilder Videos
Besser gelungen ist das Layout der Karten, da sie keinesfalls symmetrisch gestaltet sind. Sie bieten fast überall mehrere Angriffs- und Verteidigungsmöglichkeiten, alternative Lauf- oder Sprungwege, um sich kurz aus der Sichtlinie zu stehlen, wenn doch ein Scharfschütze irgendwo lauert. Ihren Schlauchcharakter können viele Vertreter, gerade bei der Frachtbeförderung nicht verbergen - zumal ich mir auf manchen Karten etwas kürzere Laufwege nach dem Respawn wünschen würde. Auf mehr als zwei unterschiedlichen Ebenen (Boden und erhöhte Position) finden die Gefechte oft nicht statt - Pharah mit ihrem Jetpack nicht mitgezählt. Aber so bleiben die Kämpfe zumindest in der Vertikalen übersichtlich und überschaubar. Pick-ups, Power-ups oder einsammelbare Objekte à la Quad-Damage oder Berserker-Buff gibt es bis auf Health-Pakete nicht.

Schwächelnder Umfang

Reinhardt und Zarya treiben das Team voran. Mercy heilt und kann ggf. ausgeschaltete Mitglieder wiederbeleben.
Reinhardt und Zarya treiben das Team voran. Mercy heilt und kann ggf. ausgeschaltete Mitglieder wiederbeleben.
Das größere Manko ist der Umfang bei den Spielmodi. So gibt es drei Karten für Punkteroberung, drei Karten für Kontrolle und sechs Karten für Frachtbeförderung bzw. Angriff/ Frachtbeförderung. Jeweils eine weitere Karte pro Modus hätte nicht geschadet, wobei ein weiterer Spielmodus wie Capture the Flag oder Domination sicherlich besser gewesen wäre. Und wenn man die Trainingsmodi sowie die Matches gegen KI-Gegner abzieht, bleiben die Standard-Matches via Matchmaking, die benutzerdefinierten Matches mit ausführlichen Einstellungsmöglichkeiten sowie das Brawl der Woche (Standard-Partien mit modifizierten Regeln) übrig. Einzelspieler-Szenarien, eine storygetriebene Kampagne oder kooperative Missionen gibt es nicht. Hier beschränkt sich Blizzard klipp und klar auf eine Sache und setzt diesen Fokus konsequent um.
Die Spielmodi im Überblick: Im Modus "Angriff" müssen nacheinander zwei Punkte auf der Karte erobert bzw. verteidigt werden. Bei "Kontrolle" muss ein Team solange einen Punkt halten, bis die Fortschrittsanzeige gefüllt ist. Bei "Frachtbeförderung" muss ein Team ein Fahrzeug auf einer festgelegten Route (mit Zwischenstopps) eskortieren. Die Gegner müssen versuchen die Fracht entsprechend zu stoppen. Zudem gibt es noch eine Mischung aus "Angriff" und "Frachtbeförderung". Hierbei muss zunächst ein Punkt erobert werden und wenn das geglückt ist, muss das Fahrzeug zum Endpunkt begleitet werden.

Alles dreht sich um die Matches mithilfe der Schnellsuche. Die noch in der geschlossenen Beta vorhandenen Ranglistenkämpfe mit ca. dreimonatigen Saisons sind bisher nicht enthalten und sollen per Patch nachgeliefert werden. Schlecht ist diese Entscheidung nicht, denn im Betatest waren Matchmaking und Präsentation dieser Ranglistenmatches eher mittelmäßig - so wurden z.B. die Gruppen nicht wieder aufgefüllt, sobald jemand das Team verlassen hatte etc. Was ebenfalls fehlt, ist eine Form der Unterstützung von bestehenden Gruppen (Clans), um z.B. einfacher Clan-Wars zu organisieren. Eigentlich seltsam für einen Titel, der so sehr auf kompetitive Matches ausgelegt ist. Dafür gibt es bereits eine Zuschauer-Funktion (Spectator).

Obgleich der Umfang im Vergleich zu anderen Titel wie Battleborn oder Black Ops 3 deutlich eingeschränkter daherkommt, bleibt festzuhalten, dass Overwatch bei der Quantität schwächelt, bei der Qualität der gebotenen Inhalte sieht es jedoch völlig anders aus. Allerdings stößt mir diese fehlende Vielfalt bei den Modi und den Karten nicht so sehr auf, denn bereits die "normalen Gefechte" sind aufgrund der mannigfaltigen Helden meist so abwechslungsreich, dass keine Partie der anderen gleicht. Die Abwechslung kommt vielmehr durch das hochwertige Spielgeschehen- und das Tempo weniger durch die Umgebungen und Modi.
Man sollte sich keineswegs scheuen, seinen Helden auszutauschen, sofern die Situation es erfordert, aber manchmal ist es keine gute Idee, wenn z.B. die ultimative Fähigkeit gerade voll aufgeladen ist.
Man sollte sich keineswegs scheuen, seinen Helden auszutauschen, sofern die Situation es erfordert, aber manchmal ist es keine gute Idee, wenn z.B. die ultimative Fähigkeit gerade voll aufgeladen ist.
Die Entwickler haben zwar versprochen, neue Modi, Helden und Karten kostenlos nachzuliefern, aber dies ist Zukunftsmusik.

Konsolen

Auch die Konsolen-Umsetzungen können sich sehen lassen. Auf PlayStation 4 und Xbox One läuft das Spiel in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde, jedoch läuft das Geschehen auf den Konsolen ein wenig langsamer im Vergleich zur PC-Fassung ab - höchstwahrscheinlich wegen des Zielens. Aufgrund dieser Tatsache wurde die Balance der Helden auf den Konsolen leicht angepasst, heißt es von Blizzard. Ansonsten konnten wir keine auffälligen Unterschiede zwischen den PC- und PS4-Umsetzungen beobachten. Die GamePad-Steuerung geht gut von der Hand und darüber hinaus gibt es viele Einstellungs- und freie Konfigurationsmöglichkeiten für die meisten Tasten.

Kommentare

sphinx2k schrieb am
Ja die sind mit ihren Terminen etwas komisch. Events gehen bis Mitternacht Pacific Standard Time. Heißt aktuell hier bei uns wäre das wohl 9 Uhr Morgens. Aber ich verstehe nicht wieso Blizzard in Deutschland nicht in der Lage ist die Deutsche Endzeit anzugeben...hat mich bei jedem Event bis jetzt kirre gemacht. Vor allem wenn sie es dann mal nen Tag verlängern wie beim letzten event.
Der Vorteil an der Zeitverschiebung ist: Man kann bei uns ganz locker noch mal die Arcade Bonus Lootboxen einsacken für die aktuelle Woche.
Offtopic: Ich hab was gegen dieses Zeitzonen System, da mal was Weltweit einheitliches wäre ein Traum. Seit ich im Internet Weltweit unterwegs bin nervt mich dieses Gerechnet, am besten noch mit Sommer Winterzeit um richtig auf den Sack zu gehen.
Da fände ich sowas wie die Swatch Internetzeit oder ein anderes auf dem 10er System basierendes weit aus toller.
https://de.wikipedia.org/wiki/Swatch-Internetzeit
Nuracus schrieb am
Das ging ja gestern Abend auch noch - und ich dachte, am 12. wär Schluss, aber ich hab noch bis nach Mitternacht Jubiläum gespielt und Lootboxen bekommen. Da hat er mir dann auch endlich in den letzten 2 Boxen, die ich geholt habe, die Skins zu Pharah und Zarya rausgehauen, hat mich sehr gefreut.
Bei den Sommerspiel-Klamotten - wenn es wieder die gleichen sind wie die, die man die ganze Zeit begaffen darf - würd ich mich über Tracers freuen, die find ich schick. Und Torbjörn natürlich.
sphinx2k schrieb am
FNAF=Five Nights at Freddy's
Ja hab mich gestern auch noch mit allem Eingedeckt was ich wollte, von 20k Gold runter auf 9k. Muss ja noch etwas übrig behalten für die Sommerspiele demnächst :)
Nuracus schrieb am
Mann Leute was ist denn jetzt schon wieder FNAF!
Ich bin zu alt für diesen Scheiß.
Aber mit meinen Credits musste ich mir noch kurz vor Jubiläumsende Pharas Tanz kaufen, den fand ich schnieke. Ich mein HALLO!
Luftgitarre auf nem Raketenwerfer spielen!
sphinx2k schrieb am
UAZ-469 hat geschrieben: ?
12.06.2017 19:01
Ich weiß, ich mache mich nun unbeliebt, aber... nee, beim besten Willen,
Wieso unbeliebt kann doch jeder meinen was er möchte :)
ich werde einfach nicht den Eindruck eines TF2-Ripoffs mit Badass-Charakteren los (Wie ich gehört und gesehen habe, hat Reaper sogar einen Skin, mit dem er dem Demoman zum Verwechseln ähnlich sieht).

Es sind nun mal meistens nur Abwandlungen oder kleine Iterationen was Spiele ausmachen. Was wirklich neues gibt es sehr selten. Sowie das nächste Spiel Overwatch Ab-rippt und verbessert, bin ich gerne bereit diesem den Vorzug zu geben.
Selbstverständlich soll jeder, der TF2 nicht kennt oder nichts damit anfangen kann, stattdessen viel Spaß mit Overwatch haben - ich kann es leider nicht.
Ich kenne es konnte aber nie damit warm werden. Irgendwie Spielt sich Overwatch erheblich anders. Aber das ist halt Geschmackssache, beide Brauchen sich mit sicherheit nicht ihres Spiels sein zu schämen.
Solange die Popularität keine schon nervigen FNAF-Dimensionen annimmt, sodass man zwangsläufig nahezu überall damit konfrontiert wird, ist mir alles recht. :D
FNAF muss an mir vorbei gehen. In meiner Filterblase gibt es das nicht. Man muss auch mal Glück haben :)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.