Project CARS 2 - Test, Rennspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One, HTC Vive, Oculus Rift S, Virtual Reality

 

Test: Project CARS 2 (Rennspiel)

von Michael Krosta



Release:
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
22.09.2017
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 50,99€

ab 11,95€
Spielinfo Bilder Videos
Schadenfreude

Hat man das optionale Schadensmodell aktiviert, wird man sich dagegen schnell von Rowdy-Attitüden verabschieden, denn hier ziehen Unfälle nicht nur visuelle Verunstaltungen wie fiese Kratzer und Beulen bis hin zu abfallenden Teilen wie Heckspoilern oder Stoßstangen nach sich, sondern wirken sich auch negativ auf das Fahrverhalten aus. Da zieht der Wagen z.B. zur Seite oder die Leistung des Motors wird massiv beeinträchtigt. Ein Totalschaden ist aber selbst dann nicht drin, wenn man sich ordentlich Mühe gibt, die Karre komplett zu zerlegen. Ein komplett realistisches Schadensmodell darf man hier also nicht erwarten. Das gilt sowohl für die Auswirkungen als auch die Darstellung. Die Frontscheibe zerfällt z.B. selbst nach heftigen Kollisionen nicht in ihre Einzelteile und auch die Karosserie steckt viele starke Einschläge überraschend gut weg. Insbesondere beim Kartfahren fällt das Schadensmodell viel zu sensibel aus: Hier reichen teilweise schon kleinste Berührungen mit anderen Karts oder das Streifen von Pylonen am Streckenrand aus, um sich eine schwere Beschädigung einzufangen. Man kann es auch übertreiben...

Da es keine Rückspulfunktion gibt, bleibt nach fatalen Unfällen oft nur die vorzeitige Aufgabe oder ein Neustart. Bei letzterer Wahl wird man allerdings über den nächsten Bug stolpern, denn bei einem Neustart werden zwar die mechanischen Schäden,
Die Physik und das Fahrgefühl sind die große Stärke von Project Cars 2.
Die Physik und das Fahrgefühl sind die große Stärke von Project Cars 2.
nicht aber die visuelle Darstellung zurückgesetzt. Das ist vor allem dann suboptimal, wenn man bei der Rückkehr ins Cockpit erneut hinter einer komplett zersplitterten Frontscheibe sitzt und kaum etwas erkennen kann.

Ein traumhaftes Fahrgefühl

Project Cars 2 ist in seinem jetzigen Zustand weit von der angestrebten Perfektion entfernt und muss zurecht viel Kritik einstecken. Aber die Simulation überzeugt dort, worauf es in erster Linie ankommt: Die Fahrphysik ist der absolute Hammer, das Gefühl hinter dem Steuer ein Traum! Selten habe ich mich in einer Rennsimulation so wohl und gleichzeitig so gefordert gefühlt wie hier. Das neue Reifenmodell ist großartig und man spürt, wie die Pneus mit steigender Betriebstemperatur an Bodenhaftung gewinnen und sich nach ein paar Runden zunehmend abnutzen. Lastwechsel werden überzeugend eingefangen und nach etwas Eingewöhnungszeit lernt man, die einzelnen Modelle mit ihrem individuellen Fahrverhalten immer besser einzuschätzen und sich vorsichtig ans Limit heran zu tasten. Im Gegensatz zum Vorgänger werden jetzt selbst kleine Bodenwellen viel überzeugender vom Fahrwerk erfasst und die Unterschiede zwischen den Modellen sind teilweise gravierend. Ein verhältnismäßig stark motorisiertes Leichtgewicht wie der BAC Mono erfordert z.B. extrem viel Gefühl am Gaspedal und reagiert äußerst sensibel auf harsche Lenkbewegungen oder Unebenheiten, während ein Le-Mans-Prototyp dank seiner ausgefeilten Aerodynamik regelrecht am Asphalt klebt.

Mangels Lizenz kommen in vielen Formel-Serien fiktive Modelle zum Einsatz.
Mangels Lizenz kommen in vielen Formel-Serien fiktive Modelle zum Einsatz.
Schön auch, wie sich die wechselnden Witterungsbedingungen auf das Fahrverhalten und insbesondere die Bodenhaftung auswirken. Mit zunehmender Nässe lässt das Grip-Niveau der Pneus spürbar nach. Rast man bei seiner Fahrt durch die aufgewirbelte Gischt mit ihren feinen Partikeleffekten durch eine der dynamisch gebildeten Pfützen, macht man außerdem die fatale Bekanntschaft mit Aquaplaning und verliert die Kontrolle. Zwar neigen die Boliden auch ohne Wetterkapriolen generell recht stark zum Rutschen auf der Hinterachse und damit zum Übersteuern, aber man schafft es häufig, ein gutes Gefühl für den Grenzbereich entwickeln und das ausbrechende Heck noch rechtzeitig abfangen. Diese Fähigkeit ist besonders bei den neuen Rallycross-Events gefragt, wenn man auf den staubigen Pisten möglichst kontrolliert durch die Kurven driftet und völlig neue Anforderungen an den Fahrer gestellt werden als auf den gewohnten Asphalt-Strecken. Schade, dass es nicht auch klassische Rallye-Veranstaltungen im Stil der WRC gibt.

Kommentare

Nanatzaya schrieb am
Man braucht sich doch nur mal die VEC (Virtual Endurance Championship) anzugucken und wer da mitfährt.
Da sind zig Profis dabei - der bekannteste dürfte wohl Nicki Thiim sein.
We've come a long way baby.
Mit dem letzten Patch hat sich übrigens einiges am Fahrverhalten getan.
Durch die verbesserte Gegenlenkhilfe kann man jetzt auch endlich alle Autos mit Controller ohne Stabilitätsprogramm fahren.
Das plötzliche und unberechenbare Ausbrechen beim Einlenken (was von einige "echten" Sim-Fahrern auch schon kritisiert wurde) ist zwar immernoch da, aber lässt sich jetzt ohne Lenkrad wesentlich besser beherrschen.
Das Spiel ist jetzt endlich auf einem guten Weg. Leider ist die KI immernoch etwas inkosistent - vorallem in den ersten Runden.
GamepadPro schrieb am
Project Cars 2 | Spiel vs. Realität | Profi Rennfahrer Jan Seyffarth
https://www.youtube.com/watch?v=C8q8l5RaHH8
Assetto Corsa | Spiel vs. Realität | Profi Rennfahrer Jan Seyffarth
https://www.youtube.com/watch?v=nk1RLAo8Y2U
RaceRoom | Spiel vs. Realität | Mercedes AMG GT3 | Profi Rennfahrer Jan Seyffarth
https://www.youtube.com/watch?v=2OtLGT34J5Q
Assetto Corsa | Nordschleife | AMG GT3 | Profi Rennfahrer Jan Seyffarth
https://www.youtube.com/watch?v=mTm6pLOLX54
RaceRoom | Nordschleife | AMG GT3 | Profi Rennfahrer Jan Seyffarth
https://www.youtube.com/watch?v=CT3z9kkyOJo
Project Cars 2 | Nordschleife | AMG GT3 | Profi Rennfahrer Jan Seyffarth
https://www.youtube.com/watch?v=ky5wT6nFwcQ
Hätt ich im Leben nicht geglaubt, dass sich die Sims schon derart real fahren.
reflection schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben: ?27.09.2017 14:50
reflection hat geschrieben: ?25.09.2017 12:05 Was soll ich sagen? Immense Verbesserung gegenüber Teil 1, Hut ab.
Endlich mal vernünftiges FFB, selbst das Basis-FFB ist ok, mit den Tweakerfiles von Jack Spade geht es aber noch einmal nach vorne. Gefällt mir richtig gut. Ich bevorzuge noch immer rfactor 2, Assetto Corsa oder Automobilistas FFB, aber PCars 2 ist da dicht hinter. Hoffentlich wird der Titel ein bisschen länger gepflegt als PCars 1.
Das mit Jack spade Files in pc2 ging ja schnell.hab auch gesehen gibt ja glei 6stück.Welche würdest du davon empfehlen?hab im leider nicht so die zeit zum probieren.
Ich habe die Standard Med Comp ausprobiert und die ist schon recht gut, will aber die anderen auch mal testen. Ist ja recht einfach und schnell gemacht.
4P|Michael schrieb am
Oimann hat geschrieben: ?27.09.2017 23:19 [...] Ehrliche gesagt finde ich die Distanz hier aber zu niedrig. Ich finde die Immersion und die Spielspaßsteigerung durch die Rift schon immens.[...] Für mich hat die VR Version Platin verdient.
Kann ich im Prinzip verstehen. Aber leider bleiben auch unter VR die Probleme mit der KI und den Bugs bestehen. Schon deshalb habe ich zunehmend leichte Bauchschmerzen bekommen, je höher ich mit der Wertung gegangen bin. Gleichzeitig wollte ich aber, dass sich die Stärken der PC-Version und von VR auch in der Wertung widerspiegeln. Aber Platin liegt da für mich absolut außer Reichweite :)
RainLE schrieb am
Eirulan hat geschrieben: ?27.09.2017 18:25 Danke erstmal, hab das so ähnlich, nur ohne die FEI Einstellung. Wie genau ist das gedacht, je höher FEI desto niedriger das FFB allgemein oder umgekehrt?
To provide optimizations according to your personal preference we are introducing a new tuning menu parameter called 'FEI' ('Force Effect Intensity'), adjustable within the range of 000 - 010. The current default setting is 000 which is equal to the parameters in previous public released firmwares for both bases. Increasing the value for FEI means that the motor will decrease the attack impact, when FFB effects are leading to immediate direction changes. Higher FEI values softens up the intensity of harsh effects to reduce mechanical sounds and can even make them feel more natural.
:wink:
schrieb am

Project CARS 2
Ab 50.99€
Jetzt kaufen
Project Cars 2 server hosting

Miete deinen eigenen High-Performance Project Cars 2 Dedicated Server von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Sofortiger Zugang zu deinem Project Cars 2 Server direkt nach der Bestellung. Mit einem zusätzlichem TS3 Server mieten von uns bist du perfekt gerüstet. Super Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!