Red Dead Redemption 2 - Test, Action, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two Interactive
PC-Western mit Hardware-Hunger
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar Games
Release:
05.11.2019
26.10.2018
26.10.2018
Jetzt kaufen
ab 56,99€

ab 29,50€
Spielinfo Bilder Videos

Seit der Ankündigung von Red Dead Redemption 2 für PS4 und Xbox One wurde fleißig und hartnäckig über eine nachträgliche PC-Version wie schon bei GTA 5 spekuliert. Etwas mehr als ein Jahr musste man auf den erstklassigen Western von Rockstar Games für den PC warten, der zusammen mit einem eigenen Launcher sowie einigen Problemen erschienen ist. Mehr dazu in unserem Test der PC-Fassung.



Geschmeidiger und gezielter

Zu den auffälligsten Verbesserungen der PC-Version von Red Dead Redemption 2 im Vergleich zu den Konsolen gehört die höhere Bildwiederholrate. Die Beschränkung auf 30 Bilder pro Sekunde entfällt. Vielmehr läuft das Spiel auch mit mehr als 60 fps, sofern man über (überaus) potente Hardware verfügt. Der Unterschied zwischen 30 fps und 60 fps ist spürbar, da sich das gesamte Spielgeschehen geschmeidiger, flüssiger und reaktionsfreudiger anfühlt, wobei man nicht erwarten soll, dass das sich eher gemächliche Spieltempo verändert.  

Darüber hinaus erleichtert die Maus-Steuerung sowohl die Geschwindigkeit als auch die Präzision des Zielens enorm, an manchen Stellen wirkt es gar etwas zu leicht. Apropos Steuerung: Die Tastenbelegung auf der Tastatur lässt sich komplett verändern, allerdings seltsamerweise nicht im Hauptmenü, sondern nur in dem Menü, das man direkt in einer Partie aufruft. Bis zu zwei Tasten können einer Aktion zugewiesen werden. Mausbeschleunigung und Mausgenauigkeit lassen sich in mehreren Stufen ändern. Controller werden unterstützt, können aber nicht frei belegt werden. Stattdessen gibt es zwölf Voreinstellungen und mehrere Optionen, um die Genauigkeit beim Zielen sowie den "Totbereich" festzulegen. Zielhilfe, Zielaufschaltung, relative Steuerung zur Kamera und weitere Einstellungen können in den allgemeinen Optionen vorgenommen werden - auch bezogen auf die unterschiedlichen Perspektiven wie Ego-Sicht oder Verfolgerkamera.

Reichlich Grafik-Optionen

Mit der Maus-Steuerung lassen sich die Schüsse wesentlich präziser platzieren.
Mit der Maus-Steuerung lassen sich die Schüsse wesentlich präziser platzieren.

Red Dead Redemption 2 auf PC unterstützt HDR, Widescreen-Auflösung sowie mehrere Monitore und Ultra-Wildscreen-Auflösungen (aber mit Rändern links und rechts in den Zwischensequenzen). Das Sichtfeld kann je nach Perspektive in elf Schritten verändert werden. Die Qualität von Texturen, Filterung, Beleuchtung, Schatten, Wasser, Spiegelungen, Volumetrie, Grasschatten, Wasserreflexionen, Umgebungsverdeckung, Vegetation, Fell und noch weitere Elemente können in mehreren Stufen festgelegt werden - meist von Niedrig bis Hoch oder Ultra. Die Bewegungsunschärfe kann komplett ausgeschaltet werden. Die Grafikqualität lässt sich also sehr ausführlich anpassen - man hat sogar die Wahl zwischen DirectX 12 oder Vulkan als Renderer. Vulkan erweist sich als etwas zügiger. Trotz der Vielfalt der Optionen sind die Präsentation und die Erklärungen der jeweiligen Einstellungen auf das Wesentliche beschränkt. Hier haben die jüngsten PC-Versionen aus dem Hause Ubisoft klar die Nase vorn.

Auch die Interface-Elemente können modifiziert werden.
Auch die Interface-Elemente können modifiziert werden.

Die bereits auf den Konsolen beeindruckende Spielwelt sieht auf dem PC noch eine Spur besser aus, obgleich man bei manchen Verbesserungen wirklich genauer hinschauen muss. Die Entwickler wollen die Renderdistanz (Sichtweite), die globale Beleuchtungsqualität, die Darstellung von Tag und Nacht, die Umgebungsverdeckung sowie verschiedene Schatteneffekte z.B. weiche und entfernte Schatten verbessert haben. Gleiches gilt für die Darstellung von tierischen Fellen (Tessellierung und neue Texturen), den Pflanzenbewuchs am Boden und weitere Pflanzendetails wie Stacheln an Kakteen.

Kommentare

dx1 schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
Gestern 11:52
[?]
Ist gut jetzt.
Usul schrieb am
TheBirdDom hat geschrieben: ?
Gestern 10:24
Ich hoffe da oben auf dem hohen Pferd zieht's nicht zu fest. Du hälst doch nicht ernsthaft einen Forumbeitrag gleichwertig mit einem Artikel über die Probleme?
Diese Artikel gibt es. Das war der Punkt. Einfach das nächste Mal die Augen aufmachen, wenn du "Fachpresse" konsumierst, dann siehst du auch die Dinge, die es deiner Meinung nach nicht gibt.
dx1 schrieb am
TheBirdDom hat geschrieben: ?
Gestern 10:24
Du hälst doch nicht ernsthaft einen Forumbeitrag gleichwertig mit einem Artikel über die Probleme?
Der von mir als Antwort für Dich verlinkte Thread im 4Players-Forum liegt im Bereich "Kommentare zu 4Players-News" und die Nachricht ist wie üblich im erstem Beitrag angerissen und verlinkt.
TheBirdDom schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
08.11.2019 18:36
TheBirdDom hat geschrieben: ?
08.11.2019 17:16
Keine Nachricht von Rockstar, keine Nachricht von der Fachpresse - NICHTS.
Also manchmal frage ich mich wirklich, ob das Internet vielleicht doch zu schwierig zu bedienen ist. Diese ganzen Buttons und Links und so... und die ganzen Seiten. Das alles kann schon mal überwältigend sein offensichtlich.
Ich hoffe da oben auf dem hohen Pferd zieht's nicht zu fest. Du hälst doch nicht ernsthaft einen Forumbeitrag gleichwertig mit einem Artikel über die Probleme?
Vergleich mal den Shitstorm mit Fallout 76 und No Mans Sky mit diesem hier. Die Probleme waren ähnlich nur wurde NMS und Fallout 76 in der Luft zerrissen. Sowohl von den Usern, als auch der Fachpresse als auch einer billion youtubern. Die Note auf Metacritic war ähnlich und die Kommunikation der Firmen gegenüber den Käufern ebenfalls kaum existent. Nur wird hier die Ausnahme gemacht - möge man sich jaaaa nicht mit Rockstar anlegen... Könnte ja bedeuten man kriegt ein Bündel Geld weniger... :roll:
Das nächste mal wär's vielleicht besser, dass du lieber einfach nichts schreibst, statt mir ans Bein zu pinkeln. Danke.
casanoffi schrieb am
Ein Kumpel hat das Problem, dass bei ihn das Spiel crasht, wenn er ein savegame laden will.
Neues Spiel klappt, aber sobald er es laden will, geht´s ab auf den desktop.
Neu-Installation des Spiels nützt nix.
Falls jemand das Problem kennt und es beheben konnte, bitte einfach ne private Nachricht an mich.
Danke!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Red Dead Redemption 2
Ab 56.99€
Jetzt kaufen