Marvel's Avengers - Test, Action-Adventure, PlayStation 4, Xbox One, PC

 

Test: Marvel's Avengers (Action-Adventure)

von Benjamin Schmädig



Publisher: Square Enix
Release:
04.09.2020
04.09.2020
2020
04.09.2020
04.09.2020
2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 51,00€
Spielinfo Bilder Videos
Zusätzlich beherrschen sie neben leichten und schweren Angriffen eine Reihe an Kombos, richten mit Finishern besonders großen Schaden an, weichen aus oder kontern und mehr. Landen sie binnen kurzer Zeit Treffer, ohne selbst erwischt zu werden, füllen sie außerdem Energie für besondere Aktionen auf, und nicht zuletzt stehen allen Helden drei Spezialfähigkeiten zur Verfügung. Elementarschäden sind schließlich das Tüpfelchen auf dem i.

Das Schöne: Man muss all das gekonnt einsetzen, um gegen viele der Feinde zu bestehen. Wer nicht sinnvoll priorisiert und im Idealfall dabei die besonderen Stärken und Schwächen seiner Figur im Auge behält, hat es auf höheren Schwierigkeitsstufen sowie im Verlauf der Kampagne schon jedenfalls schwer. Tatsächlich hebe ich die Herausforderung in fast allen Missionen um mindestens eine, oft sogar zwei Stufen an, weil es sich gegen starke Robotergruppen erst so richtig gut anfühlt die Möglichkeiten seines Charakters effektiv zu kombinieren.

Berauschende Action

Noch schöner ist es nämlich, dass man diese ohnehin vielseitige Basis individualisieren kann, da zahlreiche Eigenschaften der Helden bzw. ihrer Aktionen auf unterschiedliche Art verstärkt oder mit zusätzlichen Merkmalen versehen werden. Black Widow habe ich etwa so eingestellt, dass die  Abklingzeit ihrer Spezialfähigkeiten extrem kurz ausfällt. Spielt man sie dann auf dazu passende Art, gelangt man in einen geradezu berauschenden Kreislauf mächtiger Angriffsketten. Nun sind diese Individualisierungen bei allen Charakteren die nahezu gleichen. Trotzdem hat man insgesamt eben viele Möglichkeiten, die Action seinen Vorlieben anzupassen. Hinzu kommen ja noch mehrere Eigenschaften auf allen Rüstungsteilen, die u.a. Wahrscheinlichkeiten für das Auslösen kritischer Treffer oder das Wirken von Statuseffekten verändern.

Kleinigkeiten könnten besser sein, grundsätzlich ist die Action aber hervorragend! Wenn die Avengers gemeinsam einen Mech zerstören, ist das klasse.
Kleinigkeiten könnten besser sein, grundsätzlich ist die Action aber hervorragend! Wenn die Avengers gemeinsam einen Mech zerstören, ist das klasse.
Es gibt eine Hand voll Kleinigkeiten, die mich vor allem bei der Steuerung stören. Dass sich die Kamera außerhalb der Gefechte  z.B. von selbst in die Blickrichtung meines Alter Ego dreht, ist ungemein enervierend – warum kann man dieses Verhalten nur für die Kämpfe ändern? Mir fehlen auch ein verlangsamtes Umsehen, sobald man per Schultertaste zielt, sowie die Möglichkeit einen Sprint durch erneutes Drücken der Sprinttaste zu beenden. Ärgerlich außerdem, dass Black Widow ihren Greifhaken immer dorthin feuert, wohin sie gerade blickt. Sie sollte das zumindest optional in die Richtung tun, in die ich als Spieler gerade blicke. Ist man mit Hulk unterwegs, funktioniert das Schießen schließlich nicht, falls es über dieselbe Taste ausgelöst wird, mit der man leichte Schläge aktiviert. Das funktioniert nur mit der Standard-Steuerung, aber nicht mit einer eigenen Konfiguration. Wobei ich ausdrücklich loben will, dass man die Zuweisung der Tasten einschließlich Doppelbelegungen auch mit Gamepad selbst vornehmen darf. Überhaupt erwähne ich all das nur, weil ich die Hoffnung hege, dass Entwickler Crystal Dynamics (Tomb Raider) in Zukunft nachbessert, um das starke Spielgefühl noch zu verfeinern.

Es läppert sich

Es sind ohnehin nicht die Kleinigkeiten der Steuerung, sondern die vielen weiteren Fehler, die die Freude an der satten Action dämpfen. Dabei kann ich locker darüber hinwegsehen, dass Tony Stark selbst dann nicht immer seine Lippen beim Sprechen bewegt, wenn er ein Outfit ohne vollständigen Helm trägt. Auch dass sich Trainings-Gegner im Übungsraum schon mal nicht vom Fleck bewegen, ist kein Drama. Geschenkt, dass ein Fahrzeug bis auf die Räder unsichtbar sein kann, man gelegentlich auf eine Gegnerwelle wartet, die ihren Einsatz komplett verschläft und ich an einer Stelle nicht mit Kamala sprechen durfte, obwohl sie ein entsprechendes Symbol über dem Kopf trug.

Kommentare

Mimose schrieb am
Als ich mir letzte Woche die Slim im Media Markt für unter 300 Joschkas gekauft habe und da die Avangers gratis inkludiert waren, kann ich da eigentlich nicht meckern. Slim ist wohl die einzige PS4 die nicht auf Staubsauger/Düsenjet macht, keinen irreparablen CE-34878-0 Hardware-Fehler meldet und die weniger Kieselsteine als die Monster-Pro kostet. Freu mich also auf die Avenger-Beigabe.
Kirk22 schrieb am
Da warte ich lieber auf die PS5-Version.
4P|Benjamin schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
09.09.2020 14:02
Deiner Reaktion nach ist Anthem also kein Hit und der Sarkasmus ist völlig an mir vorbei gegangen? :oops:
Nja, in der Tat. :) Ich war mir an der Stelle einfach sicher, dass das unfertige Anthem quasi Allgemeinwissen ist. ;) Mal sehen, was sie mit Version 2.0 in ein paar Wochen oder Monaten dann noch draus machen...
Ryan2k6 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
09.09.2020 14:56
Im Worst Case streicht Disney ein paar der DLC-Charakterlizenzen weg, die sie Square bei "guter Perfomance" in Aussicht gestellt haben.
Verdammt, wollte doch unbedingt She-Hulk im Spiel haben. :Blauesauge:
Todesglubsch schrieb am
Doniaeh hat geschrieben: ?
09.09.2020 14:24
Vielleicht muss demnächst wieder mal ein hohes Tier bei Disney zum Telefonhörer greifen und in 12 Monaten haben wir dann ein ordentliches Avengers-Spiel ;)
Disney war's egal, dass Star Wars kein gutes Spiel war. Es war ihnen aber nicht egal, dass sich durch den Shitstorm ne schlechte PR in Zusammenhang mit SW bildete und das Auswirkungen auf die Verkäufe hat. Bei Avengers fehlt dieser größere Shitstorm - die User sind bestenfalls enttäuscht. Das ist zwar unschön für Disney, mehr Geld ist immer besser, aber nichts, weswegen man großartig aktiv werden müsste.
Im Worst Case streicht Disney ein paar der DLC-Charakterlizenzen weg, die sie Square bei "guter Perfomance" in Aussicht gestellt haben.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.