Call of Duty: Black Ops 4 - Test, Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 4 Pro, Xbox One X - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Military-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
Alias: Call of Duty: Black Ops IV , Call of Duty: Black Ops IIII
Jetzt kaufen
ab 49,99€

ab 19,49€
Spielinfo Bilder Videos

Üppiges Schlachtfest

Wer lieber auf Untotenjagd geht, wird dieses Jahr besonders üppig bedient: Nach der Streichung der Kampagne wurde der kooperative Zombie-Modus für bis zu vier Spieler deutlich aufgemotzt und bietet neuerdings von Beginn an drei sehr weitläufige Karten (bzw. vier für Käufer des „Black Ops Pass“ oder der Special-Editions). Schauplätze wie die sinkende Titanic, eine Gladiatoren-Arena oder Alcatraz sind nicht nur mit vielen liebevoll modellierten Möbeln und Details ausgeschmückt, sondern bieten sogar kleine Story-Sequenzen in zwei Timelines (Äther- und Chaos-Story). Die kitschige Inszenierung liegt bestenfalls auf B-Movie-Niveau und kann nicht ansatzweise mit den wendungsreichen Rahmenhandlungen älterer Black-Ops-Kampagnen konkurrieren. Zudem klingt auch die deutsche Synchro mit vertrauten Sprechern (z.B. LittleBigPlanet-Erzähler  Gordon Piedesack) so, als hätte trotz schwacher Betonung oft der erste Take reichen müssen. Als kurze Einstimmung zum Durchatmen vorm Metzel-Wahnsinn eignen sich die trashigen Sequenzen trotzdem – vor allem im Rahmen des Horror-Themas.

Rauchen kann tödlich sein.
Lesen kann tödlich sein.

Auf dem Schlachtfeld ist es danach herrlich befriedigend, sich durch die im Sekundentakt platzenden Horden zu mähen. Bei der Dichte herumfliegender Körperteile werden vor allem in späteren Wellen wohlige Erinnerungen an Peter Jacksons Braindead wach. Mal stürmen zähe Moder-Riesen auf den Spieler zu, anderswo Verrücktheiten wie explosive Tiger. Das Highlight der Arcade-Kämpfe für bis zu vier Spieler sind die mächtigen Spezialwaffen mit Abkühl-Timer. Dazu zählt z.B. eine Kombo aus glühendem Kettenschwert und explosiven Geschossen (Viper und Drache) oder zwei elektrische Elektrizitäts-Haken, die alles in der Umgebung mit einem gewaltigen Stoß unter Strom setzen, sobald man sie in den Boden rammt.

Der Hammer!

Wer die wankende Brut einmal mit dem Hammer von Walhalla wie Federbälle zurückgeschlagen hat, wird schnell noch ein zweite Runde dranhängen. Oder auch deutlich mehr, denn in den Arealen lassen sich allerlei Türen freischalten, um auf den Karten weitere Altäre und sogar Teile und Werkbänke für Gadgets wie einen ausfahrbaren Schild zu finden.  Zu Beginn ist es aufgrund der wirren Menüs ein wenig unübersichtlich, doch nach den Tutorials und kurzer Gewöhnung sorgen auch die geänderten Startwaffen, Extras und die mit verdientem Plasma produzierten Gebräue für Langzeitspaß. Manche davon - wie eine rettende Teleportation aus dem Pulk - laden sich automatisch wieder auf. "Seltenere“ Exemplare lassen sich nur einmal verbrauchen. Leider greift Activision dabei auf zufällig zusammengewürfelte Lootboxes in verschiedenen Preisklassen zurück, die sich bisher allerdings nur mit Spielwährung erwerben lassen.

Heute gibt es Hack mit Mett!
Heute gibt es Hack mit Mett!

Das Freischalten und Aufmotzen stärkerer Wummen wie einem schweren Maschinengewehr ist ebenfalls schön mit der Erkundung der Karten verbunden. Dort trifft man auch auf Altäre mit weiteren Perks wie der Sicht durch Wände oder magischen Truhen für Zufallswaffen. Schön auch, dass man selbst entscheidet, ob man verdiente Punkte für neue Bleispritzen, geöffnete Wege oder andere Dinge ausgibt. Wer möchte, darf auch lokale Spiele starten oder eigene Regeln festlegen. Man kann entweder mit Freunden oder vermittelten Fremden losziehen. Auch mit hinzugefügten Bots gestaltet sich der Trip meist spaßig – man sollte nur nicht zu viele automatische Fallen aktivieren, weil die KI-Kollegen gerne wiederholt hineinspazieren. Zusätzlich zum ausdauernden Gemetzel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt es auch noch einen gestrafften Rush-Modus für kürzere Runden; eine schöne Ergänzung!

Kommentare

marle109 schrieb am
Hallo liebe "4Player-Community"
im Rahmen meiner Masterarbeit beschäftige ich mich Let's Play Videos und dessen Wirkungen auf uns. Als Beispiel hab ich ein CoD BO4 Video verwendet.
Wer Lust hat den Fragebogen auszufüllen, kann sogar 4 tolle Preise gewinnen. Alle weiteren Info's findet ihr unter dem Link:
https://www.befragungen.ovgu.de/lets...d=letsplay2018
Vielen Dank für eure Unterstützung
Marle :Häschen:
Vin Dos schrieb am
Ich habe es ja nur wegen dem BR Modus gekauft und finde alle anderen Modi todlangweilig. Ich finde auch es gibt kein Spiel dass den Modus besser macht, zumindest auf Konsole.
Veldrin schrieb am
Ich habs mir im Sale gekauft, weil mich nur der Zombiemodus interessiert. Dieses mal hat man kostenlose private Server und eine Menge an Einstellungen. Dinge die man als PC-Spieler ja eigentlich erwartet. Im Zombiemodus gibt es hier und da kleinere Neuerungen ohne das bekannte Spielgefühl zu sehr zu verändern. Man kann bei einem privaten Spiel alles mögliche einstellen wie z.B. auch die Geschwindigkeit der Zombies so dass man auch mit kompletten Neulingen die noch nie diesen Modus gespielt haben in Ruhe auf der Karte rumführen oder ?Ostereier? suchen kann.
Der klassische Mehrspielermodus ist wie immer schnell und unausgewogen. Wirklich nichts besonderes, da gibt es weit bessere PVP-Spiele als das hier. Auch der Battle-Royale-Modus bringt absolut nichts neues ins Genre. Die Kampagne wurde auch gestrichen. Kann das Spiel nur empfehlen wenn man den Zombiemodus mag, denn der ist der einzige Modus der wirklich gelungen ist. Bei PVP greift man doch lieber zu Titanfall 2, RB6 Siege, Counter-Strike etc und bei battle Royale greift man doch lieber zu Ring of Elysium oder PlayerUnknown's Battlegrounds.
Also das in Betracht gezogen sollte man warten bis das Spiel zumindest auf 30-40 Euro reduziert ist und auf keinen Fall Vollpreis kaufen. Nur für Battle Royale kaufen? -> Dann lieber das Spiel meiden, den Modus spielt eh keiner.
Die Tastatur-und-Maus-Steuerung ist geschmeidig und die Einstellungsmöglichkeiten sind endlich einem PC-Spiel würdig.
Die Grafik ist auch endlich mal einer PC-Version würdig.
Also wer nicht an Zombies interessiert ist sollte das Spiel einfach meiden, denn abseits des Zombiemodus gibts einfach deutlich bessere und günstigere Spiele.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Call of Duty: Black Ops 4
Ab 49.99€
Jetzt kaufen