Call of Duty: Black Ops 4 - Test, Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 4 Pro, Xbox One X - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Military-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
Alias: Call of Duty: Black Ops IV , Call of Duty: Black Ops IIII
Jetzt kaufen
ab 49,99€

ab 19,49€
Spielinfo Bilder Videos

Haben wir uns schon mal getroffen?
 
Zudem darf man im Klasseneditor zehn Punkte relativ frei auf eine üppige freischaltbare Ausrüstung und Perks verteilen. So wird man motiviert, sich bei seinen Klassen ein wenig zu spezialisieren. Als Modi und Spiellisten stehen beliebte und altbekannte Spielvarianten zur Verfügung, darunter natürlich Team-Deathmatch und Kill Confirmed, diverse Einnahme-Modi, Seek & Destroy oder Hardcore-Varianten. Wer möchte, kann auf den Konsolen auch lokal oder im Splitscreen loslegen: Im Multiplayer und in Blackout geht das zu zweit, im Zombie-Modus zu viert. Außerdem gibt es eine Reihe von Editoren für Replay-Filme oder Spielmodi mit eigenen Regeln, z.B. im Zombie-Gemetzel. Eine schöne Ergänzung ist der neue Modus Überfall: Mit einem Leben pro Runde und Shop-System wie in Counter-Strike entwickeln sich taktische Kämpfe um die Geldtasche, die zum Heli gebracht werden muss.
 

Da war jemand zu voreilig...
Da war jemand zu voreilig...

Ähnlich wie in Blackout hat man dabei keinen Zugriff auf seine zusammengestellten Ausrüstungs-Slots aus den übrigen Mehrspieler-Modi. Stattdessen experimentiert man Runde für Runde, ob man das begrenzte verdiente Taschengeld lieber fürs Sturmgewehr mit Aufsätzen, Panzerung oder andere Hilfsmittel auf den Kopf haut.
 
Vorteil PC
 
Auch hier sind uns in der Killcam auf der PS4 etwas häufiger Verzögerungen (und manchmal sogar eine kurzzeitig eingefrorene Steuerung) aufgefallen als auf PC oder Microsofts Konsole. Auf der Xbox One X und dem PC wirkt die Kulisse zudem ein wenig detailreicher als auf PS4 Pro. Windows-Nutzer haben zudem den Vorteil, dass sich eine ganze Reihe von Grafikoptionen konfigurieren lassen - von profanen Dingen wie vertikaler Synchronisation, Sichtdistanz, Bewegungsunschärfe oder Supersampling über die Bildwiederholfrequenz bis hin zu Feinheiten bei Effekten, Reflexionen, Transparenzen sowie verschiedenen Schatten-Typen.

Kommentare

marle109 schrieb am
Hallo liebe "4Player-Community"
im Rahmen meiner Masterarbeit beschäftige ich mich Let's Play Videos und dessen Wirkungen auf uns. Als Beispiel hab ich ein CoD BO4 Video verwendet.
Wer Lust hat den Fragebogen auszufüllen, kann sogar 4 tolle Preise gewinnen. Alle weiteren Info's findet ihr unter dem Link:
https://www.befragungen.ovgu.de/lets...d=letsplay2018
Vielen Dank für eure Unterstützung
Marle :Häschen:
Vin Dos schrieb am
Ich habe es ja nur wegen dem BR Modus gekauft und finde alle anderen Modi todlangweilig. Ich finde auch es gibt kein Spiel dass den Modus besser macht, zumindest auf Konsole.
Veldrin schrieb am
Ich habs mir im Sale gekauft, weil mich nur der Zombiemodus interessiert. Dieses mal hat man kostenlose private Server und eine Menge an Einstellungen. Dinge die man als PC-Spieler ja eigentlich erwartet. Im Zombiemodus gibt es hier und da kleinere Neuerungen ohne das bekannte Spielgefühl zu sehr zu verändern. Man kann bei einem privaten Spiel alles mögliche einstellen wie z.B. auch die Geschwindigkeit der Zombies so dass man auch mit kompletten Neulingen die noch nie diesen Modus gespielt haben in Ruhe auf der Karte rumführen oder ?Ostereier? suchen kann.
Der klassische Mehrspielermodus ist wie immer schnell und unausgewogen. Wirklich nichts besonderes, da gibt es weit bessere PVP-Spiele als das hier. Auch der Battle-Royale-Modus bringt absolut nichts neues ins Genre. Die Kampagne wurde auch gestrichen. Kann das Spiel nur empfehlen wenn man den Zombiemodus mag, denn der ist der einzige Modus der wirklich gelungen ist. Bei PVP greift man doch lieber zu Titanfall 2, RB6 Siege, Counter-Strike etc und bei battle Royale greift man doch lieber zu Ring of Elysium oder PlayerUnknown's Battlegrounds.
Also das in Betracht gezogen sollte man warten bis das Spiel zumindest auf 30-40 Euro reduziert ist und auf keinen Fall Vollpreis kaufen. Nur für Battle Royale kaufen? -> Dann lieber das Spiel meiden, den Modus spielt eh keiner.
Die Tastatur-und-Maus-Steuerung ist geschmeidig und die Einstellungsmöglichkeiten sind endlich einem PC-Spiel würdig.
Die Grafik ist auch endlich mal einer PC-Version würdig.
Also wer nicht an Zombies interessiert ist sollte das Spiel einfach meiden, denn abseits des Zombiemodus gibts einfach deutlich bessere und günstigere Spiele.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Call of Duty: Black Ops 4
Ab 49.99€
Jetzt kaufen