Doom Eternal - Test, Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One, Stadia

 



Shooter
Entwickler: id Software
Publisher: Bethesda
Release:
20.03.2020
20.03.2020
13.12.1993
20.03.2020
2020
20.03.2020
Vorbestellen
ab 49,99€

ab 59,99€
Spielinfo Bilder Videos
Mittlerweile konnte Michael auch einen Blick auf die Stadia-Version von Doom Eternal werfen. Hier seine Eindrücke, die sich vor allem auf die technischen Qualitäten konzentrieren:

Kein echtes 4K

Schon im Vorfeld hat die Stadia-Fassung von Doom Eternal für Wirbel gesorgt, weil Bethesda und Google zugeben mussten, das vollmundige Versprechen einer nativen 4K-Darstellung beim Streamingservice doch nicht einlösen zu können. Trotzdem sieht der Shooter immer noch klasse aus – unabhängig davon, ob man im Chrome-Browser oder via Chromecast am TV spielt, wo man zusätzlich auch noch einen 5.1. sowie eine HDR-Unterstützung mit satteren Farben geboten bekommt.

Im Detail-Vergleich mit der Version für Xbox One X zieht die Stadia-Variante dennoch den Kürzeren. Wenn man ganz genau hinschaut, weisen viele Texturen nicht ganz so feine Strukturen auf und es kommt aufgrund der Bildkomprimierung zu einer leichten Artefaktbildung, die sich z.B. auch an manchen Objekten durch flimmernde Ränder bemerkbar macht. Tatsächlich reicht schon ein Blick auf die Schrift im Pause-Menü: Während sie auf der Xbox One X knackscharf dargestellt wird, wirkt das Stadia-Pendant schwammiger und man kann erkennen, dass die Wörter von einem leichten Flimmern umgeben werden. Zwar fallen die Details im Eifer des Gefechts kaum auf, aber bei einer direkten Gegenüberstellung liegt die Xbox One X technisch erkennbar vorne.

Corona-Auswirkungen?

Trotz kleiner grafischer Abstriche: Doom Eternal sieht auch auf Stadia klasse aus.
Doom Eternal sieht auch auf Stadia klasse aus, obwohl es kleine grafische Abstriche gibt.
Das gilt auch für die Performance: Bei der für Stadia zulässigen maximalen Bildqualität (4K, HDR) mit dem höchsten Datendurchsatz gab es während des Tests hin und wieder Einbußen bei der Darstellung, die sich in leichten Rucklern bemerkbar machten. Die zunehmende Belastung der Netze aufgrund der Corona-Pandemie könnte eventuell dazu beitragen, dass Doom Eternal auf diesen höchsten Einstellungen mit einem Verbrauch von bis zu 20 Gigabyte pro Stunde nicht immer ganz rund läuft. Mit der reduzierten Auflösung auf 1080p und ohne HDR / Raumklang wirkte das Spielgeschehen im Chrome-Browser umgehend flüssiger.

Mit Controller oder Maus und Tastatur

Hat man keine Vergleichswerte, fühlt sich die Steuerung mit dem Stadia-Controller im ersten Moment erfreulich flott an und erlaubt es trotz des enorm hektischen Spielverlaufs, in den Flow aus brutalem Nahkampf, Sprungeinlagen und Dauerfeuer zu kommen. Doch greift man danach zum Xbox-Controller an der One X offenbaren sich die Unterschiede: An der stationären Konsole wirkt die Steuerung bei der Umsetzung der Eingaben spürbar reaktionsschneller als bei Googles Streamingservice. Im Zusammenspiel mit der saubereren Darstellung fühlt sich die Action auf der Xbox One X entsprechend merklich runder an. Dafür verbucht Stadia den Vorteil, dass man alternativ zum Controller auch zu Maus und Tastatur greifen darf – zumindest, wenn man via PC oder Laptop im Browser spielt. Zwar gab es auf dem Startbildschirm hin und wieder Probleme mit der Mauserkennung, die ich mit einem Druck auf das Beenden-Icon oben in der Mitte des Bildschirms aber einfach lösen konnte. Aber trotzdem ist es schön, dass Stadia-Nutzern diese präzise Steuerungsvariante als Option angeboten wird, selbst wenn die leichte Eingabeverzögerung damit auch nicht aus der Welt geschafft werden kann. Es besteht aber kein Grund zur Panik: Doom Eternal lässt sich auch auf Stadia prima spielen! Allerdings könnte es passieren, dass man im späteren Verlauf oder auf höheren Schwierigkeitsgraden irgendwann dann doch das Quentchen Präzision vermisst, das über Leben und Tod entscheiden kann.

Keine Spracheinstellungen

Trotz Einbußen bei der Steuerung kann man auch mit Stadia ordentlich austeilen - und das auch mit Maus und Tastatur.
Trotz Einbußen bei der Steuerung kann man auch mit Stadia ordentlich austeilen - und das sogar mit Maus und Tastatur.
Was manche auf jeden Fall vermissen dürften, sind Sprachoptionen. Da es Bethesda einmal mehr nicht für nötig erachtet, die Sprachwahl über Optionen im Spiel zu gestatten und die Spieler stattdessen lieber auch auf Stadia mit einer verpflichtenden Verknüpfung zu Bethesda.net gängelt, kann man Doom Eternal hier leider nur auf Deutsch erleben. Im Rahmen des Streamingservice gibt es direkt keine Möglichkeit, Spracheinstellungen vorzunehmen. Selbst wenn man die präferierte Sprache in seinem Google-Konto ändert, das ja mit Stadia verknüpft ist, orientiert man sich offenbar weiter an der Region und alles bleibt auf Deutsch. Einzige Ausnahme: Beim Spielen über den Browser kann man Doom Eternal auch in der präferierten Sprache erleben, die man in seinem Google-Konto ausgewählt hat. Beim anschließenden Spielen via Chromecast oder mobil über die App auf dem Handy wird allerdings wieder automatisch umgestellt. Wann lernt es Bethesda endlich, Sprachoptionen direkt im Spiel anzubieten?

Kommentare

Levi  schrieb am
Na wenn du meinst, dass es so gemeint war... Gratuliere. Daneben. Du hast zu keinen Zeitpunkt deutlich gemacht, dass du ein Hardware Problem für möglich hältst, sondern nach Patches gefragt.
Aber hey. Schon gut. Du willsr scheinbar keine Antworten, die nicht zu deiner Meinung passen. Dann sei dem so. Man kann dann auch ruhig die helfenden beleidigen. Schon sehr geil. Schönen Tag noch...
Edit: Nein, ich habe es nicht mehr bis zu deinen letzten Absatz geschaft. Sollte dich aber nicht wundern...
Homunculus schrieb am
@Civarello
Nochmals Danke. Ein Festplattentausch ist sicherlich ne Überlegung wert. Mal schauen.
Vin Dos hat geschrieben: ?
Gestern 05:57
Wie wäre es sich einfach ne neue Konsole zu kaufen?
1. Wie ich zu nem Konsolenneukauf stehe, habe ich schon geschrieben.
2. Nochmal: Die Idee war einfach, in einem Spieleforum, in dem man sowieso schon lange unterwegs ist und in dem es sehr viele User mit vielen Kenntnissen der Materie gibt, nachzufragen, ob sich jemand ebenfalls mit dem selben Problem herumgeschlagen hat und möglicherweise einen Lösungsweg gefunden hat, der Verbesserungen mit sich bringt. Gibt es so jemanden, wunderbar. Gibt es niemanden, auch ok. Dann bin ich jetzt auch nicht dümmer als zuvor und mal kurz nachzufragen schadet nicht. Das ist auch schon alles.
Kleines Beispiel: Stell dir vor, du wärst Fußballer und Rechtsfuß. Du willst aber unbedingt, aus Gründen, die keine Rolle spielen, mit deinem linken Fuß genauso gut schießen, wie mit Rechts. Aber, gleich was du auch versuchst, es klappt nicht. Dein Trainer kann dir nicht weiterhelfen, deine Mitspieler ebenso wenig. Du bist in einem Fußballforum unterwegs und denkst dir, hier nachzufragen wäre ne Idee. Kann ja schließlich sein, dass es hier ebenfalls Leute gibt, die das mal versucht haben und dir einen Rat geben können. Du fragst also nach und dann komm ich um die Ecke und frage dich, wie es wäre, einfach Handball zu spielen.
Ist das nützlich? Nein. Ist es clever? Nein. Schafft man es, in einem einfachen Satz mit wenigen Wörtern, etliche Informationen über seinen Charakter und dem damit verbundenem Ego ungefragt preiszugeben und gnadenlos viel Angriffsfläche zu bieten. Ja. Ist das wiederum clever? Nein.
Nimm den User Levi: Anhand meines Ausgangsposts war ersichtlich, dass ich mich schon lange mit dem Problem beschäftigt habe, was gleichbedeutend damit ist, dass ich selbstverständlich die Möglichkeit eines Hardwaredefekts in Betracht gezogen habe. Trotzdem seine Frage. Er hätte auch schreiben können: Ich...
Civarello schrieb am
Homunculus hat geschrieben: ?
Gestern 00:31

-SNIP-
Was ich noch empfehlen könnte (sofern du die Möglichkeit hast) wäre ein Festplattentausch......erstmal zur Überprüfung ob es "nur" an der Festplatte liegt; und diese auszutauschen wäre günstiger als eine neue Konsole.
Ich habe zum Glück eher selten Probleme mit meinem PC/ meinen Konsolen gehabt. Das schwerwiegendste war bei mir auch die PS3; aber die war zu dem Zeitpunkt schon knapp 6 Jahre alt, und wurde auch SEHR viel bespielt. Bei mir war letztendlich der Blu Ray-Laser defekt, so dass keine Discs mehr gelesen werden konnten. Von der Festplatte aus funktionierte noch alles.
Vin Dos schrieb am
Wie wäre es sich einfach ne neue Konsole zu kaufen?
Homunculus schrieb am
Civarello hat geschrieben: ?
28.03.2020 15:40
Homunculus hat geschrieben: ?
28.03.2020 02:05
Hey Leute,
hab mir Doom Eternal als Retail jetzt für die PS4 Pro geholt und könnte sowas von vom Baum reihern... . Gerade im zweiten Level angekommen und kaum ist auf dem Screen ein bisschen was los friert der Bildschirm für einen Augenblick ein und dann: Fehler CE-34878-0.
Hatte den Fehler schon ein paar Mal u.a. bei The Evil Within oder Bulletstorm, ist aber inzwischen schon ungefähr ein Jahr her. Hab die Konsole damals mit ein paar "Fehlerbehebungen" wieder zum Laufen bekommen, aber die besagten Spiele sind verbrannt. Heißt, würde ich sie wieder spielen, gehts von vorn los, da die ja auch nicht mehr gepacht werden (für den Fall, dass das überhaupt helfen würde).
Möchte Eternal aber unbedingt spielen, hatte mich seit Ewigkeiten auf den Titel gefreut und ist auch seit Jahren mein erster Releasekauf, da ich mich eigentlich für Jahre im Rückstand befinde. Deshalb kommt ein "verbranntes" Doom gar nicht in die Tüte.
Deshalb meine Frage: Hat jemand von euch den ein oder anderen Rat, wie ich das Problem in den Griff kriegen könnte? Ich meine, abseits der ganzen nutzlosen Vorschläge von Sony oder dem ein oder anderen Publisher, die man im Netz so findet? Irgendwas an den Einstellungen vornehmen? Oder kann ich auf einen Fehlerbehebungspatch von Bethesda hoffen? Wie schnell nach einem Release wird in der Regel denn so gepacht? Innerhalb von zwei Monaten oder kann ich da mitunter ein Jahr warten? Kenn mich damit einfach nicht mehr aus. Kotzt mich jetzt so richtig an...
Hast du denn die gängigen Fehlerbehebungen (bei diesem Fehler) erneut durchgefürt ? Also auch die Konsole komplett neu initialisiert (auch wenn das natürlich der letzte Schritt sein sollte) ? Wie ich das gelesen habe liegt dieser Fehler eher nicht am Spiel, sondern an der Hardware (Patch-Fehler, Firmware-Fehler). Vor allem weil du dieses Problem ja auch schon mit anderen Spielen hattest. Da würde ich nicht darauf...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Doom Eternal
Ab 49.99€
Jetzt kaufen