eFootball PES 2020 - Test, Sport, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
10.09.2019
10.09.2019
10.09.2019
Alias: PES 2020 , Pro Evolution Soccer 2020
Jetzt kaufen
ab 39,99€

ab 44,56€
Spielinfo Bilder Videos
Eigentore und Standards

In der Spielrealität ist das zwar unheimlich befriedigend, weil auch die Gegner-KI dadurch "menschlicher" wirkt, wenn z.B. die Pille beim tödlichen Pass von den Hacken des Stürmers abprallt und nicht wie von Geisterhand am Fuß klebt - auch der Computer muss also mit den realistischen Kollisionen kämpfen. Allerdings habe ich auch nie so viele schmerzhafte Eigentore gesehen, weil der Ball eben vom Schienbein über die Linie rollt. Und es gab so viele Szenen, in den ein irgendwo abgeprallter Ball einfach nicht vom nächst stehenden Spieler aufgenommen wurde, owbohl der nur einen Meter daneben steht - man musste manuell wechseln und hin, was zu einigen Brüchen im Spielfluss führt.

Und obwohl man meinen könnte, dass bei all der Freiheit gerade Ecken im voll besetzten Strafraum für Chaos und mehr
Bei den Schüssen bleibt alles beim Alten: Mit R2 wird geschlenzt.
Bei den Schüssen bleibt alles beim Alten: Mit R2 wird geschlenzt.
Tore sorgen sollten, wird man überraschend feststellen, dass rein statistisch weniger nach Ecken eingenetzt wird - ich habe jedenfalls noch nie so wenig Tore erzielt oder bekommen, sowohl online als auch offline. Ich habe alle Ecken-Taktiken in zig Varianten von lang bis kurz durch, aber ich bekomme kaum Tore zu sehen, so dass hier eine gewisse Statik statt Spannung entsteht.

Freistöße und Fernschüsse als Waffe

Moment, es gibt eine Ausnahme bei Standards: Freistöße sind eine Waffe. Zum einen verwandelt die Gegner-KI die direkten Schüsse in Strafraumnähe häufiger. Zum anderen kann man immerhin auch selbst wesentlich einfacher mit einem guten Schützen à la Paco Alcacer oder Kevin deBruyne einnetzen.
Apropos: Fernschüsse sind eine weitere Waffe! Vor allem, wenn man Spieler mit der Fähigkeit "Distanzschütze" hat, die es abseits von Toni Kroos auch in der zweiten englischen Liga gibt, kann man es sehr effizient aus der zweiten Reihe krachen lassen - auch mit coolen flachen Schüssen, für die man die Schusstaste nur kurz antippen muss.

Offene Wünsche

Für die Neuerungen wurde die Steuerungsbelegung angepasst, so dass man z.B. mit R2 kein enges Ballführen mehr auslöst, das ja jetzt auf dem rechten Analogstick liegt, wohl aber noch den geschlenzten Schuss. Aber es bleiben offene Wünsche: Obwohl man öfter das Abschirmen des Balles sieht, wird es kontextsensitiv und nicht manuell ausgelöst.

Überhaupt sollte Konami einige Automatismen überdenken. So sehr ich die individuellen technischen Fähigkeiten in ihrer
wtgeger
Vorsicht: Doppel-X leitet in der Abwehr jetzt ein taktisches Foul ein - jedenfalls von hinten.
Fülle mag, die situativ ausgelöst werden: Ich will selbst entscheiden, ob ich den Ball mit dem Körper abschirme, einen Kopfball nach unten aufsetzen lasse oder einen Schuss mit senkender Flugbahn einleite. Warum kann ich mir stattdessen mit fast jedem Spieler den Ball artistisch per Hacke über den Kopf spielen? Da stimmen die Prioritäten im technischen Bereich nicht immer.

Übrigens: Doppel-X leitet in der Abwehr jetzt ein taktisches Foul ein - jedenfalls von hinten. Aber gleichzeitig aktiviert es noch das härtere Einsteigen von vorne, was zu Missverständnissen führen kann, weil es kaum effizient ist und die Gefahr birgt, dass abgepfiffen wird. Was passiert? Man lässt es als defensives Mittel am besten ganz weg.

In der Defensive scheint man mit manuellen Tacklings weniger erfolgreich als damit, dass man sich einfach passiv mit dem ausgewählten Spieler zurückzieht und über die automatische Kontrolle des Pressings den Ball zurückerobert; zusammen mit der richtigen defensiven Taktik erledigt die eigene KI das auch recht zuverlässig. Man kann sich fast darauf verlassen, dass ein Piqué, ohne dass man sein Einsteigen selbst richtig timt, den Ball im Zweikampf gewinnt. Aber da fühlt man sich dann eher wie ein Zuschauer.

Kommentare

Uwe sue schrieb am
was mich explizit interessieren würde: wie steht es um die online-pvp matches speziell bei der pc-version? gibt es ein liga-system das funktioniert? wie häufig hat man gegner mit unspielbarem ping. ich meine jez kein sammelkarten-kinderbetrug oder sowas. man lässt einfach barca gegen bayern online antreten. wie stehts um die competition? funktioniert das konzept online einwandfrei oder gibts hier auch ein verstecktes momentum, dass die alle 3 spiele 8 mal an den pfosten schiessen lässt wie bei fifa?
ich habe pes 5 und 6 bis zum abwinken gezockt - zusammen habe ich da wohl 2000 stunden versenkt, natürlich immer auf der höchsten schwierigkiet. dann habe ich aber mit fifa 14 mein bisheriges highlight, was online-pvp angeht erlebt - gerneübergreifend... es war einfach genial und perfekt spielbar - seitdem schlage ich mich mit fifa rum, aber das hat dieses jahr - für einige jahre - ausgeschi***n.
heutzutage zockt man sowas doch eher online - wie stehts um die onlinematches? seht ihr hier eher pes20 oder fifa20 vorne? mischt sich konami auch aktiv ins ergebnis bzw in die steuerungseingaben ein, so wie es EA nunmehr das 5te jahr in folge praktiziert? oder gilt bei konami failplay, sprich wer den gegner an die wand spielt kann auch tore schießen? klar kann da auch mal jedes 10te spiel unglücklich ausgehen...
TheoFleury schrieb am
Konami arbeitet brav an einem großen nächsten Patch...Der kommt Ende Oktober (Angeblich 2019)...Ein sehr netter und vorzüglicher Publisher der noch an seine Kunden denkt...ENDE OKTOBER....Was für ein Sauladen ! Ende Oktober, ich glaub ich spinne da spiel ich den halbherzigen Scheiß nicht mehr...Hätten sie PES 20 halt später released...Wozu war die Demo frage ich mich...Hauptsache sie haben schon mein Geld, nur das zählt aber ein Spiel schnell fixen, ne da lassen wir uns mindestens ein Monat Zeit, scheiß auf unsere unzufriedenen, bezahlenden Kunden! :twisted:

EDIT:
Sorry bin , hoffe verständlicherweise, sehr wütend bzgl. dieser faulen Patch-Politik...
Ryan2k6 schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
21.09.2019 11:52
Akabei hat geschrieben: ?
21.09.2019 09:13
Nur 100 Euro für ein paar virtuelle Fußballer? Das ist ja praktisch geschenkt.
Das kann nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, denn die Spieler haben einen Marktwert von 890 Millionen Euro (laut Transfermarkt.de)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Muss ein Lets Player sein, die finden auch bei Fifa in einem Pack mehrere IF Spieler oder Messi/CR7. :Blauesauge:
TheoFleury schrieb am
Ottoman hat geschrieben: ?
26.09.2019 01:10
4P|T@xtchef hat geschrieben: ?
20.09.2019 12:52
Ist ja auch okay, ich spiels auch gerne zwischendurch.
Die Demo war wirklich besser, aber dennoch immer noch gut, aber es wird neue Patches geben, damals in PES 2019 war die KI am Anfang sehr eintönig, hinterher haben sie es gepatscht, danach viel besser, aber ist doch überall das gleiche spielst ne Demo ist super und holst du dir die Vollversion und dann wieder schlechter, verstehe das einer.
Kann ich bestätigen das das immer mehr in Mode kommt. PES ist da kein Einzelfall :roll: Vor allem wird es endlich Zeit online und offline Gameplay strikt zu trennen. Das ist dann wie bei ZB. NBA2K18...Out of the Box Gameplay war super, dann meckerte die Online Community und das Spiel wurde zu Tode gepatcht bzgl. Gameplay. Online Community war glücklich und die offline Spieler hatten es am Schluss wiedermal mit einem verschlimmbesserten Gameplay zu tun....Sehr nice°!
Grenzt fast schon an Betrug bzw. Verfälschung. Aber wir haben gelernt, die Spielebranche kann sich inzwischen alles erlauben....
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

eFootball PES 2020
Ab 39.99€
Jetzt kaufen