eFootball PES 2020 - Test, Sport, PlayStation 4, Xbox One

 

Test: eFootball PES 2020 (Sport)

von Jörg Luibl



Entwickler:
Publisher: Konami
Release:
01.11.2019
01.11.2019
01.11.2019
10.09.2019
10.09.2019
10.09.2019
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam), Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 10,43€
Spielinfo Bilder Videos
Meister-Liga 1.1

Ich habe mich richtig gefreut, als Konami ankündigte, dass man die Meister-Liga erneuern will. Über viele Jahre war das der Spielmodus, der mich am längsten unterhalten konnte, weil er Fußball, Spieler-Entwicklung und Management inklusive Transfers auf angenehme Weise verzahnte. Dann strich Konami die Online-Verknüpfung, ließ den Modus versauern und unterstützte nur noch myClub. Dabei steckt die Magie dieses Spiels genau in dieser Meister-Liga, die ja Fußball und Rollenspiel mit zig Werten und Talenten verbindet.

Leider wich meine Vorfreude darauf schnell der Ernüchterung. Nicht etwa, weil ich meine Meister-Liga neu anfangen musste,
Bei den Pressekonferenzen kann man aus Antworten wählen.
Bei den Pressekonferenzen kann man aus Antworten wählen.
weil Konami erst zwei Tage nach offiziellem Release per Patch die offiziellen Kader aktualisierte - rückwirkend konnte man diese leider nicht auf seinen Spielstand übertragen. Wieso kann man das nicht direkt zum Start gewährleisten? Und wieso gab es fünf Tage nach Release weder Online-Turniere noch die neuen Matchdays? Dort soll es möglich sein, mit seiner Lieblingsmannschaft in wöchentlichen Partien gegen die größten Rivalen anzutreten. Gerade mit dem "eFootball" im Namen wirkt das Fehlen zum Start fast peinlich.

Neue Regie, alte Statik

Aber wichtiger als diese seltsame Veröffentlichungspolitik ist natürlich der Inhalt, vor allem in der Meister-Liga. Und da lässt die Inszenierung, trotz einiger lobenswerter Ansätze wie Multiple-Chopice-Dialoge, endlich authentischer Finanzen oder Freude und Wut des Trainers am
Dem neuen Trainer wird das Gelände gezeigt.
Der neue Trainer Zico und die Clubverantwortlichen.
Spielfeldrand, zu wünschen übrig - für einen Neustart ist das einfach viel zu wenig. Auch wenn die Vereinsführung nach Niederlagen strenger wird, man also durchaus je nach Gesagtem und Ergebnissen Konsequenzen spürt: Man hat das Gefühl, dass man hier nur das Nötigste investiert hat, um sich einen frischen Anstrich zu geben.

Was bringt mir ein animierter Lothar Matthäus mit "Entscheidungen" in manchen Dialogen, wenn seine in "Kapiteln" erzählte Karriere auf lange Sicht so fade, teilweise abseits der Realität präsentiert wird? Warum hat man die Chance nicht genutzt, die Trainer-Karriere auch mit einem Co-Trainer, Physio etc. oder Rivalen persönlicher zu gestalten? Warum gibt es immer noch den Bug, dass es tatsächlich keine Ergebnisse von 2:1 oder 3:2 in den Spielen der KI-Clubs gibt? Aber der Reihe nach.

Kommentare

MarioAlex schrieb am
Ich glaube ich krame mal wieder in älteres PES für meine angestaubte Xbox 360 raus und spiele offline.
Uwe sue schrieb am
was mich explizit interessieren würde: wie steht es um die online-pvp matches speziell bei der pc-version? gibt es ein liga-system das funktioniert? wie häufig hat man gegner mit unspielbarem ping. ich meine jez kein sammelkarten-kinderbetrug oder sowas. man lässt einfach barca gegen bayern online antreten. wie stehts um die competition? funktioniert das konzept online einwandfrei oder gibts hier auch ein verstecktes momentum, dass die alle 3 spiele 8 mal an den pfosten schiessen lässt wie bei fifa?
ich habe pes 5 und 6 bis zum abwinken gezockt - zusammen habe ich da wohl 2000 stunden versenkt, natürlich immer auf der höchsten schwierigkiet. dann habe ich aber mit fifa 14 mein bisheriges highlight, was online-pvp angeht erlebt - gerneübergreifend... es war einfach genial und perfekt spielbar - seitdem schlage ich mich mit fifa rum, aber das hat dieses jahr - für einige jahre - ausgeschi***n.
heutzutage zockt man sowas doch eher online - wie stehts um die onlinematches? seht ihr hier eher pes20 oder fifa20 vorne? mischt sich konami auch aktiv ins ergebnis bzw in die steuerungseingaben ein, so wie es EA nunmehr das 5te jahr in folge praktiziert? oder gilt bei konami failplay, sprich wer den gegner an die wand spielt kann auch tore schießen? klar kann da auch mal jedes 10te spiel unglücklich ausgehen...
TheoFleury schrieb am
Konami arbeitet brav an einem großen nächsten Patch...Der kommt Ende Oktober (Angeblich 2019)...Ein sehr netter und vorzüglicher Publisher der noch an seine Kunden denkt...ENDE OKTOBER....Was für ein Sauladen ! Ende Oktober, ich glaub ich spinne da spiel ich den halbherzigen Scheiß nicht mehr...Hätten sie PES 20 halt später released...Wozu war die Demo frage ich mich...Hauptsache sie haben schon mein Geld, nur das zählt aber ein Spiel schnell fixen, ne da lassen wir uns mindestens ein Monat Zeit, scheiß auf unsere unzufriedenen, bezahlenden Kunden! :twisted:

EDIT:
Sorry bin , hoffe verständlicherweise, sehr wütend bzgl. dieser faulen Patch-Politik...
Ryan2k6 schrieb am
Usul hat geschrieben: ?21.09.2019 11:52
Akabei hat geschrieben: ?21.09.2019 09:13 Nur 100 Euro für ein paar virtuelle Fußballer? Das ist ja praktisch geschenkt.
Das kann nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, denn die Spieler haben einen Marktwert von 890 Millionen Euro (laut Transfermarkt.de)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Muss ein Lets Player sein, die finden auch bei Fifa in einem Pack mehrere IF Spieler oder Messi/CR7. :Blauesauge:
schrieb am