Bubble Bobble 4 Friends - Test, Geschicklichkeit, Nintendo Switch - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Bubble Bobble 4 Friends (Geschicklichkeit) von ININ Games / Strictly Limited Games
Arcade-Gewusel
Puzzlegames
Entwickler: ININ Games
Release:
19.11.2019
Jetzt kaufen
ab 38,90€
Spielinfo Bilder Videos
Seit 1986 versogt Bubble Bobble Arcade-Freunde mit dem hartnäckigsten Ohrwurm der Spielegeschichte! Neuerdings können auch Switch-Besitzer putzige tödliche Biester in Seifenblasen einfangen - passend zur Plattform sogar mit vier Spielern.

Plopp heißt stopp!

Nach diversen Neuveröffentlichungen und Fortsetzungen (z.B. für den DS) bekommt also auch Nintendos Hybrid-Konsole einen Nachfolger. Wie früher hüpft man unter Zeitdruck aus der Seitenansicht durch kleine Labyrinthe und schießt Kaugummiblasen ab. Hat man einen Widersacher getroffen, schwebt dieser zappelnd im Ballon in Richtung Decke.

Dann heißt es nichts wie hinterher - und man springt mit dem stacheligen Panzer der Urzeitechsen dagegen, um den Gegner auszuschalten. Erledigt man das nicht rechtzeitig, befreit er sich wieder aus seinem runden Gefängnis. Die Blasen lassen sich außerdem prima als Trampolin benutzen, um schneller auf den oberen Bildschirm zu gelangen.

Hey, Oppa!

Rette mich: Koop-Spieler können wie bei Mario und Rayman aus ihrer Blase gerettet werden.
Rette mich: Koop-Spieler können wie bei Mario und Rayman aus ihrer Blase gerettet werden.
Freischaltbare spezielle Blasen schießt man diesmal per Schultertaste ab, nachdem man sich vor einem Durchgang für eine Spezialfähigkeit entschieden hat. Dazu gehört eine weiter fliegende Blase, ein fetter Blitz, der horizontal alle Gegner grillt oder der temporäre Stopp nerviger Luftströme. Dieses neue System wirkt aber nicht viel spaßiger oder durchdachter als die klassisch im Level schwebenden Extras von früher.

Auch darüber hinaus bleibt die Square-Enix-Tochter Taito diesmal ziemlich minimalistisch. Anders als in Bubble Bobble Double Shot muss man weder auf bestimmte Farbblasen achten, noch eingestreute Minispiele bestreiten. Zudem sind die 100 kurzen Levels schon nach wenigen Stunden durchgespielt; danach folgt aber immerhin ein kniffligerer Modus mit Remixes der Levels.

Minimalistisch aber albern

Britzel!
Auch das Kriechen durch niedrige Durchgänge gehört zum Repertoire der Dinos.
Nach einem gemächlichen Einstieg kann man schon mal ins Fluchen kommen, denn der Schwierigkeitsgrades steigt später ziemlich steil an. Einsteiger dürfen sich allerdings mit einem Cheat-Modus im Mario-Stil durchmogeln. Ein kleines Highlight ist natürlich die Möglichkeit, kooperativ mit bis zu vier Spielern herumzuwuseln. Spielt man auf dem Schirm der Konsole, macht sich die schlichte Grafik bezahlt, da man trotz der geringen Größe noch genug erkennt. Lediglich bei den filigranen transparenten Plattformen wird es dann zu fitzelig: Sie werden auch für kleine Puzzles genutzt, bei denen man z.B. schwebende Bomben im passenden Moment durch Lücken zu unerreichbaren Gegnerschwärmen schiebt. Mal handelt es sich dabei um wild abprallende Blüten, anderswo um Mini-Panzer oder aufdringliche Haubitzen, die ihr Gebiss verschießen. Von solchen Kniffen abgesehen bleibt das Level-Design aber einfach gestrickt.

Ab und zu wird ein kniffliger Bosskampf eingestreut - z.B. gegen diesen bemützten Zeitgenossen.
Ab und zu wird ein kniffliger Bosskampf eingestreut - z.B. gegen diesen bemützten Zeitgenossen.
Das Spiel konzentriert sich also auf die Geschicklichkeit. Trotz allem Minimalismus gibt sich das Design übrigens angenehm albern: Neben knuffigen Animationen und japanischen ausrufen („Hey, Oppa!“) können auch die Musikstücke überzeugen – natürlich inklusive Remix des legendären Ohrwurmthemas und sogar mit disharmonisch interpretierten Moll-Passagen. Ebenfalls enthalten ist das Arcade-Original für bis zu zwei Spieler, das trotz des seltsam großen Randes offenbar authentisch emuliert wird.

Kommentare

DongDong schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
28.11.2019 17:58
DeathHuman hat geschrieben: ?
28.11.2019 16:23
Wo kostet das Teil denn 40?? Hab ich schon für 25? gesehen. Mehr würde ich aber auch nicht ausgeben.
Wo kostet [Spiel] denn [so viel Geld]? Antwort: Immer GameStop!
40? ist jedenfalls die UVP der Standardversion.
Bubble Bobble gehört zu den Spielen, bei dem ich die Titelmusik nicht aus meinem Kopf bekomme. Auch wenn ich das Spiel dahinter vielleicht nur einmal vor Urzeiten gespielt habe.
Selbst bei Amazon kostet es 30 Euro......und digital im Shop kostet es ebenfalls 40 Euro.
Ist nebenbei auch keine 30 Euro wert. Bei 10-15 können wir reden, da es nicht nur das Arcade Rom ist.
Todesglubsch schrieb am
DeathHuman hat geschrieben: ?
28.11.2019 16:23
Wo kostet das Teil denn 40?? Hab ich schon für 25? gesehen. Mehr würde ich aber auch nicht ausgeben.
Wo kostet [Spiel] denn [so viel Geld]? Antwort: Immer GameStop!
40? ist jedenfalls die UVP der Standardversion.
Bubble Bobble gehört zu den Spielen, bei dem ich die Titelmusik nicht aus meinem Kopf bekomme. Auch wenn ich das Spiel dahinter vielleicht nur einmal vor Urzeiten gespielt habe.
DeathHuman schrieb am
DongDong hat geschrieben: ?
28.11.2019 16:21
DeathHuman hat geschrieben: ?
28.11.2019 14:39
Für mich ein sicherer Kauf!
Echt? 40 Euro für ein Spiel das man in den Arcade Archives für 6 Euro bekommen würde? Selbst eine alte Taito Sammlung wo das (und noch ganz ganz viele andere Games dabei sind) ist billiger....
Wo kostet das Teil denn 40?? Hab ich schon für 25? gesehen. Mehr würde ich aber auch nicht ausgeben.
DongDong schrieb am
DeathHuman hat geschrieben: ?
28.11.2019 14:39
Für mich ein sicherer Kauf!
Echt? 40 Euro für ein Spiel das man in den Arcade Archives für 6 Euro bekommen würde? Selbst eine alte Taito Sammlung wo das (und noch ganz ganz viele andere Games dabei sind) ist billiger....
Hühnermensch schrieb am
Fuck yeah, Bubble Bobble! Immer noch ein super Mehrspielerspaß.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.