NieR Replicant ver.1.22474487139... - Test, Rollenspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One

 

Test: NieR Replicant ver.1.22474487139... (Rollenspiel)

von Benjamin Schmädig



Publisher: Square Enix
Release:
23.04.2021
23.04.2021
23.04.2021
Jetzt kaufen
ab 54,99€
Spielinfo Bilder Videos
Bei aller Liebe muss ich außerdem sagen, dass zumindest manche erzählerische Entwicklung seltsam überhastet wirkt, wenn sie binnen weniger Sekunden viel zu knapp abgehandelt wird. Spätestens in Verbindung mit Emils wenigen, dann aber oft maßlos pathetischen Monologen finde ich das recht schwer zu ertragen. Wenn ihn ein absolut furchtbares Ereignis völlig am Boden zerstört, nur damit er Sekunden später verkündet, dass das doch eigentlich ganz okay für ihn sei, komme ich da ehrlich gesagt nur mit zusammengebissenen Zähnen durch.

Ärgerlich finde ich noch, dass bei abgeschalteten Untertiteln nicht einmal Dialoge in Fantasiesprachen untertitelt werden, denn so entgehen einem schon mal wichtige Informationen. Dafür ist in der Neuauflage nicht nur englische, sondern auch japanische Sprache enthalten, wofür ich als O-Ton-Freund sehr dankbar bin.

Die Videospiel-Oper

Und apropos Ton: Auf keinen Fall darf man die famose Musik von Keiichi Okabe vergessen, der für Nier womöglich den Soundtrack seines Lebens geschrieben hat! Fast jeder Moment wird ja von eindringlichen Melodien begleitet, die so eindeutig zu Nier gehören wie nur wenige Themen zu einem Spiel. Sie tragen die Melancholie, das Kämpferische sowie die vielen persönlichen Augenblicke der Sehnsucht oder Trauer ebenso wie das schwungvolle Erkunden einer großen Welt.

Weil viele Stücke dabei von Gesang begleitet werden, erinnert das Abenteuer gar an eine erhabene Oper. Viele Szenen sind dank der starken Kompositionen erst denkwürdig, viele Figuren durch sie erst stark und ich musste oft an Star Wars denken, das ohne John Williams ebenfalls großartige Science-Fiction wäre – vielleicht aber kein so wesentlicher Teil unserer Popkultur.

Neue Inhalte - kleine Spoiler

Während Square Enix das Spiel inhaltlich im Grunde unverändert modernisieren ließ, enthält ver.1.22... doch kleine erzählerische Ergänzungen, darunter eine komplett neue Episode im zweiten Teil des Abenteuers.

Weiterhin hat Yonahs Vater einen Gastauftritt in den damals als Downloadinhalt veröffentlichten Herausforderungen. Diese stehen nach dem ersten Durchspielen zur Verfügung - ebenso wie zusätzliche Kostüme sowie die Möglichkeit, statt des eigentlichen Soundtracks Musik aus Nier: Automata zu verwenden.

Einzelheiten zu diesen Inhalten findet ihr in unseren News.
Hatte ich vor elf Jahren dabei manchmal noch gedacht, dass das eine oder andere Thema durchaus erdrückend wirken kann, wenn es im knappen Rhythmus ständig wiederholt wird, wurde die Musik für ver.1.22... behutsam überarbeitet. Keine Sorge: Es ist immer noch der gleiche Soundtrack. Variationen sowie sanfte Übergänge ergänzen ihn aber so, dass sich die neu arrangierten Melodien jetzt harmonischer ins Geschehen einfügen. Im schlimmsten Fall kann man die geliebte Musik somit in besserer Qualität und mit zusätzlichen Variationen genießen – behutsamer hätte man diese Ohrwürmer nicht neu auflegen können!

Eine Verjüngungskur im doppelten Sinn

Sprache und Musik wurden also leicht erweitert und neu aufgenommen, doch was wurde abseits davon verändert? Immerhin haben Taro und Square Enix die Bezeichnungen Remake und Remaster stets gemieden – und zwar aus gutem Grund. Auch wenn diese Begriffe im Bereich der Videospiele ohehin nicht klar definiert sind, entspricht das neue Nier nämlich keinem der beiden. In gewisser Weise ist es ja immer noch das gleiche Spiel: Der Aufbau der Kulissen entstammt dem Original, weshalb die bekannten Areale nach wie vor als separate Abschnitte durch Ladepausen voneinander getrennt sind. Auch Filmszenen sind im Grunde genau so, wie man sie kennt.

Alle Figuren wurden stilistisch allerdings an den Nachfolger Nier: Automata angepasst und die Hauptfigur ist diesmal nicht Yonahs Vater, sondern ihr Bruder. Das war im japanischen Original schon so und ich war gespannt darauf, wie sich die Änderung anfühlen würde. Der Unterschied ist viel kleiner, als ich befürchtet hatte, was u.a. daran liegt, dass ich mich emotional vor allem mit den Begleitern des Helden verbunden fühle, weniger mit dem Alter Ego selbst.

Kommentare

DJ_Leska schrieb am
Halueth hat geschrieben: ?Heute 11:47 Ich würde halt das Spiel UND die Spielstände nochmal komplett löschen.
Allerdings findet man dazu wirklich überhaupt nichts im Netz. Also es ist nichtmal eine Quest, welche evtl. einfach nur zu früh, oder zur falschen Zeit getriggert wurde...
Auf welchem System spielst du? Steam?
Spiele es auf der Series X.
Habe jetzt mal alles von der Platte gelöscht und bin extrem gespannt, was mich später erwartet.
Anders als beim ersten mal werde ich auch die KOMPLETTE Installation abwarten und nicht bereits vorher (ist ab ca. 60% möglich) beginnen.
Möglicherweise hat dies das "Triggern" des Bugs herbeigeführt....
Halueth schrieb am
Ich würde halt das Spiel UND die Spielstände nochmal komplett löschen.
Allerdings findet man dazu wirklich überhaupt nichts im Netz. Also es ist nichtmal eine Quest, welche evtl. einfach nur zu früh, oder zur falschen Zeit getriggert wurde...
Auf welchem System spielst du? Steam?
DJ_Leska schrieb am
Halueth hat geschrieben: ?Heute 07:00
DJ_Leska hat geschrieben: ?Gestern 16:01
Spoiler
Show
Ich hätte da mal eine Frage:
Hab den ersten Boss gelegt (die beiden Ritter im Schrein) und danach stürzt der Schrein ein und man begibt sich quasi wieder aufm Heimweg mit seiner kranken Schwester!
Nicht aber bei mir - spiele auf schwer und hier hat (anders als in den YouTube Walkthroughs) mein Charakter Plötzlich einen Traum und muss besch****** Fragen beantworten, die sich mit der Existenz von Gott oder mit meinem ?Ich? befassen!
Mache ich dies nicht geht es direkt zum Titelbildschirm - ziemlich Sinnlos!
Nun sitze ich aber bereits 1,5 Stunden an den Fragen - habe mir Antwortwege bereits aufgeschrieben, komme aber zu keiner Lösung, weil sich die Fragen irgendwann einfach nur wiederholen und zu keinem Ende kommen!
Auch bekomme ich via Suche über Google keine Hilfe hierzu bzw. scheint es, als würde diese Traumsequenz bei den anderen Spielern garnicht vorkommen :Blauesauge:
Hat einer die Lösung des Rätsels für mich parat?!?
Also mir ist nichts dergleichen bekannt.
DIe Traumsequenzen sind eigentlich Bestandteil des Märchenwaldes und ohne die Fragen zu kennen, oder den entsprechenden Text wird es schwierig da eine Antwort drauf zu geben.
Hast du mal versucht den Spielstand neu zu laden? Ansonsten würde mir nur einfallen nochmal komplett neu zu starten...
Eigentlich landet man ja nach dem Kampf gegen Hansel und Gretel mit Yonah wieder im Dorf, nach einer kurzen Videosequenz mit dieser...
Zunächst danke ich dir für die Antwort!
Mittlerweile glaube ich auf DEN "ultimativen" Game-Bug gestoßen zu sein - zumindest habe ich in meiner knapp 30 jährigen Zockerkarriere sowas noch nie erlebt!!! :Blauesauge:
Aber mal von vorne angefangen. Ja, wie du es selbst beschreibst kommt im "Normalfall" nach dem ersten Endgegner "Hänsel und Gretel" lediglich eine kurze Zwischensequenz und dann gehts wohl im Dorf weiter. Habe mir im Zuge meines Problems gestern 5!!! Playtroughs angeschaut und in allen 5 war der Ablauf gleich....
Halueth schrieb am
DJ_Leska hat geschrieben: ?Gestern 16:01
Spoiler
Show
Ich hätte da mal eine Frage:
Hab den ersten Boss gelegt (die beiden Ritter im Schrein) und danach stürzt der Schrein ein und man begibt sich quasi wieder aufm Heimweg mit seiner kranken Schwester!
Nicht aber bei mir - spiele auf schwer und hier hat (anders als in den YouTube Walkthroughs) mein Charakter Plötzlich einen Traum und muss besch****** Fragen beantworten, die sich mit der Existenz von Gott oder mit meinem ?Ich? befassen!
Mache ich dies nicht geht es direkt zum Titelbildschirm - ziemlich Sinnlos!
Nun sitze ich aber bereits 1,5 Stunden an den Fragen - habe mir Antwortwege bereits aufgeschrieben, komme aber zu keiner Lösung, weil sich die Fragen irgendwann einfach nur wiederholen und zu keinem Ende kommen!
Auch bekomme ich via Suche über Google keine Hilfe hierzu bzw. scheint es, als würde diese Traumsequenz bei den anderen Spielern garnicht vorkommen :Blauesauge:
Hat einer die Lösung des Rätsels für mich parat?!?
Also mir ist nichts dergleichen bekannt.
DIe Traumsequenzen sind eigentlich Bestandteil des Märchenwaldes und ohne die Fragen zu kennen, oder den entsprechenden Text wird es schwierig da eine Antwort drauf zu geben.
Hast du mal versucht den Spielstand neu zu laden? Ansonsten würde mir nur einfallen nochmal komplett neu zu starten...
Eigentlich landet man ja nach dem Kampf gegen Hansel und Gretel mit Yonah wieder im Dorf, nach einer kurzen Videosequenz mit dieser...
schrieb am