Rayman Origins - Vorschau, Plattformer, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii, PS Vita

 

Vorschau: Rayman Origins (Plattformer)

von Jan Wöbbeking



Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
24.11.2011
16.03.2012
29.03.2012
24.11.2011
Q1 2012
22.02.2012
Jetzt kaufen
ab 8,99€
Spielinfo Bilder Videos
Es gibt nie genug Lums!

In den Shoot-em-up-Sequenzen reiten die Helden auf dem Rücken von Kampfmücken. Nur der zu schwere Globox dreht den Spieß um und lässt die Mücke auf sich reiten.
In den Shoot-em-up-Sequenzen reiten die Helden auf dem Rücken von Kampfmücken. Nur der zu schwere Globox dreht den Spieß um und lässt das Insekt auf sich reiten.
Auch die Kulissen sind ein echter Hingucker: Vorder- und Hintergrund bestehen aus rund einem Dutzend fein gezeichneter Ebenen, welche wie in alten Zeiten parallax hintereinander zur Seite scrollen. Sogar wenn Rayman aus der Nähe ins Visier genommen wird, sehen die feinen Grashalme noch knackig scharf aus. Neben den moosüberwucherten Bäumen führt die Reise auch an ungewöhnlichere Schauplätze: Im Ballermann-Level muss man z.B. Schnapsleichen auf die Wampe springen, damit kurz darauf auf einem Strahl Erbrochenem in luftige Höhen kaptapultiert zu werden. Passend dazu erklingen wilde Banjo- und Maultrommel-Soli, welche ab und zu vom beschwingten Geträller der kleinen „Lums“-Glühwürmchen unterbrochen werden. Auch kurze horizontale Baller-Ausflüge stehen auf dem Programm: Über den Wolken lassen sich lästige Widersacher einfach aufsaugen und auf andere Gegner spucken.

Ziel eines Levels ist es, fröhlich grinsende Viecher aus ihrem Käfig zu befreien, von denen manche sich in geheimen Passagen verstecken. Mindestens genau so motivierend ist das Zusammenklauben der in den Levels verstreuten Lums. Die fröhlich singenden Glühwürmchen hängen derart verführerisch in der Luft herum, dass ich schon in der Preview-Fassung gar nicht anders konnte, als viele der Levels mehrmals anzugehen, um sie möglichst perfekt abzuschließen. Fleiß wird belohnt: Wenn sich die Röhre am Ende bis zu einer Markierung füllt, kassiert man zusätzliche Amulette zum Freischalten neuer Bereiche. Neben den beiden HD-Versionen haben wir auch die Wii-Fassung angezockt: Inhaltlich gibt es keine Unterschiede, aber vor allem die Hintergründe sehen natürlich bei weitem nicht so detailliert aus wie in HD. Die Vita-Umsetzung machte auf der Gamescom dagegen einen richtig hübschen Eindruck. Auf dem leuchtstarken Displays kommen die knackigen Farben besonders gut zur Geltung.
 

AUSBLICK



So gut kann ein 2D-Plattformer im Jahr 2011 aussehen: Ubisoft beweist, was man aus den rund zwei Millionen Pixeln einer HD-Glotze herausholen kann, wenn man einem fähigen Team das entsprechende Budget zur Verfügung stellt. Wenn Rayman, Globox und Co sich ruckartig verränken, sieht das richtig klasse aus – und auch die fein gezeichneten Hintergründe sind eine echte Augenweide. Spielerisch liegen die Franzosen bisher ebenfalls goldrichtig. Neue Ideen gibt es zwar nicht, aber der mittlere Schwierigkeitsgrad sorgt für einen guten Rhythmus: Rayman Origins füllt gekonnt die Lücke zwischen bockschweren Indie-Titeln wie Super Meat Boy und zu leichten Plattformern wie  Kirby und das magische Garn. Außerdem macht es einen Heidenspaß, sich mit drei Freunden durch die albernen Kulissen zu kloppen.

Ersteindruck: sehr gut

Bewegte Bilder aus dem Chaos findet ihr in unserem Video-Ausblick.
Rayman Origins ab 8,99€ bei kaufen
Rayman Origins ab 8,99€ bei kaufen

Kommentare

=paradoX= schrieb am
Rorschach' hat geschrieben:Jetzt muss nur noch genauso ein klassisches Crash Bandicoot-Game her.
Au ja :mrgreen:
Rorschach\' schrieb am
Mein Lieblings Gamer-Held! Jetzt muss nur noch genauso ein klassisches Crash Bandicoot-Game her.
Chibiterasu schrieb am
Das mag sein, das hat sich sicher geändert.
Ich kann mich aber eben gut daran erinnern, dass Rayman bei PClern damals hoch im Kurs stand.
Wie die Verkaufszahlen waren hab ich aber keinen Plan - auf GOG ist es recht beliebt.
Wulgaru schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:
Nehmen wir an der neueste Mass Effect Teil würde PC-only erscheinen und ich sage dann: braucht man sich nicht wundern, West-RPGs kommen nunmal vom Heimcomputer.
Vielleicht würden mir einige zustimmen (du? :wink:) und der zweite Teil des Satzes stimmt ja auch (genauso deine "JnR=typisch Konsole" Aussage) aber es würden sich wohl trotzdem einige XBox-Spieler zu recht beschweren und enttäuscht sein bzw. sich wundern.
Ja sicher...warum denn auch nicht? Es geht hier ja nur darum zu spekulieren warum bestimmte Versionen nicht kommen und das sind eben Begründungsmuster die ich nachvollziehen könnte.
Missgönnen würde ich niemanden was, auch wenn ich gerade bei Rayman irgendwie nicht ganz glaube das es so viele PC-Only-Zocker gibt, die unbedingt dieses Spiel haben wollen. Irgendwas hat man doch sicher zu Hause noch rumstehen. :wink:
schrieb am