Indivisible - Vorschau, Rollenspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

 

Vorschau: Indivisible (Rollenspiel)

von Marcel Kleffmann



Indivisible (Rollenspiel) von 505 Games
Springen, Kämpfen und Staunen
Entwickler:
Publisher: 505 Games
Release:
08.10.2019
08.10.2019
08.10.2019
08.10.2019
28.04.2020
07.10.2019
Jetzt kaufen
ab 19,99€
Spielinfo Bilder Videos
Das Action-Rollenspiel Indivisible ist ein wahres Langzeitprojekt von Lab Zero Games (Skullgirls). Es wurde Mitte 2015 angekündigt und via Indiegogo angeschoben, bevor Publisher 505 Games in das Vorhaben einstieg. Wir haben die überaus malerisch aussehende Mischung aus Jump-&-Run und aktiven Taktikkämpfen mit Chaospotenzial angespielt. Mehr dazu in der Vorschau.

Die Sammlerin von Inkarnationen

In der farbenfrohen Fantasy-Welt von Indivisible erwachen in Ajna mysteriöse Mächte, und zwar nach einem überraschenden Angriff auf ihr Heimatdorf. Die junge Frau, die als gutmütiger Wildfang mit einer rebellischen Ader beschrieben wird, kann fortan "Inkarnationen" von Personen absorbieren und diese an ihrer Seite wieder manifestieren. Im Prinzip bildet sich so eine Party aus über 20 individuellen Charakteren in ihrem "Geist". Weshalb sie diese Kräfte hat und warum sie überhaupt erwacht sind, soll man im Laufe ihrer Reise erfahren - und dabei sowohl mehr über Ajna als auch über die Spielwelt erfahren.

Viel mehr ist über die Geschichte nicht bekannt, denn bisher zeigten die Entwickler hauptsächlich die rasanten Taktikkämpfe und die Fortbewegung in den Levels, die an einen 2D-Plattformer erinnern. Apropos 2D/3D: Die Figuren sind in 2D gehalten, mit der Hand gezeichnet und entsprechend animiert. Die Umgebungsgrafik wiederum ist dreidimensional mit handgezeichneten Texturen. Untermalt wird das Spielgeschehen von einem Soundtrack von Hiroki Kikuta, der für die Musik in Secret of Mana, Seiken Densetsu 3, Soukaigi und Koudelka verantwortlich war - und man erkennt seinen typischen Stil auch in Indivisible.
Ajna springt, rutscht und klettert durch 2D-Welt.
Ajna springt, rutscht und klettert durch die handgezeichnete 2D-Welt.

Hüpfen, Rutschen und Klettern

Durch die seitlich scrollenden Levels bewegt man Ajna wie in einem Jump-&-Run. Die Protagonistin springt über Abgründe, schlittert unter Engpässen her und kann sich mit ihrer Axt an Vorsprüngen festhalten. Durch Hin- und Hergespringe erreicht man auch weiter oben gelegene Bereiche, in denen sich unter Umständen Schätze oder Gegner verstecken, schließlich soll sich die Erkundung der Welt lohnen. Auf ihrer Reise wird Ajna übrigens mehr als ein Dutzend neuer Fähigkeiten erlernen, mit denen sie sich geschickter in den Arealen fortbewegen kann.

Zusätzlich zu den Plattform-Elementen trifft man in den Levels auch auf andere Charaktere, mit denen man Gespräche führen kann - und mit etwas Glück entpuppen sich diese Figuren als neue "Inkarnationen". Und natürlich lungern diverse Gegner in der Spielwelt herum, die bei "Berührung" einen Kampf auslösen. Schafft man es, einen Gegner mit einer Attacke im Nahkampf oder mit Fernkampf zu überraschen, startet man mit einem kleinen Vorteil in den Kampf. Zu Beginn solch eines Gefechts manifestiert Ajna drei ausgewählte Inkarnationen als Kampfunterstützung. Zufallsbegegnungen sind nicht geplant und mit etwas Geschick können Gegner umgangen werden.

Hektisch, chaotisch und irgendwie gut

Im Gegensatz zu Child of Light, Battle Chasers: Nightwar oder jüngst SteamWorld Quest: Hand of the Gilgamech werden die Kämpfe nicht im Runden-Modus ausgetragen, sondern in Echtzeit. Das System erinnert an die Active-Time-Battles (ATB) mit Fighting-Game-Einfluss, weswegen Aufmerksamkeit, Geschick, Planung unter Zeitdruck und Timing bei dem Einsatz der Kampffertigkeiten erforderlich sind.
Die Kreise unter den Charakteren mit den Symbolen der Controller-Knöpfe zeigen an, dass diese Figur angreifen oder sich verteidigen kann. Ajna kann zum Beispiel zweimal zuschlagen, wenn man das Quadrat auf dem PS4-Controller drückt.
Die Kreise unter den Charakteren (mit den Symbolen der Controller-Knöpfe) zeigen an, dass diese Figur angreifen oder sich verteidigen kann. Ajna kann zum Beispiel zweimal zuschlagen. Ihre Attacken werden mit dem Quadrat auf dem PS4-Controller ausgelöst.
Anfänglich wirkt das Geschehen allerdings noch ziemlich chaotisch...

Jedem der vier Charaktere (Ajna und ihre drei Inkarnationen) ist eine Taste auf dem Controller zugeordnet, mit der die Aktionen direkt gesteuert werden. Hat sich eine Attacke eines Charakters aufgeladen, was der Kreis unter der Spielfigur veranschaulicht, kann die Fähigkeit mit einem Knopfdruck ausgeführt werden. Der Angriff lässt sich modifizieren oder verändern, indem man zusätzlich "nach oben" oder "nach unten" drückt. Die normale Attacke der griesgrämigen Schaminin Kazmi verursacht zum Beispiel Magieschaden, der nicht geblockt werden kann. Drückt man noch "nach unten", attackiert sie den Gegner mit einem stapelbaren Verlangsamungseffekt. Mit "nach oben" würde man den Standard-Angriff auf multiple Ziele ausweiten. Dieses System ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, vor allem je größer die Gruppe wird.

Kommentare

SmoKinGeniusONE schrieb am
Und ich hab immer wieder gedacht das Spiel sei schon längst draußen oder tot :lol:
Schön zu wissen das es jetzt bald endlich kommt
Fand damals 2015 die Beta schon recht spannend
Hoffe das komplette Game wird durch die bank so wie die Demo.
Raskir schrieb am
Ich glaube nicht nein. Bin nicht ganz sicher, dürfte aber auch so gehen. War nämlich ein Kickstarter Stretch Goal. Aber wie immer gilt, probieren geht über studieren ;)
mafuba schrieb am
Raskir hat geschrieben: ?
07.05.2019 14:46
Wenn du Bock hast, schau dir mal die beta an, sollte im ps store zu finden sein :)
Das ist ja wahrscheinlich wieder nur für PS Plus Mitglieder zugänglich, oder?
Dann bin ich leider raus, was die Beta angeht
Raskir schrieb am
Alles klar, habe mich über die Absatzübersicht beim letzten Absatz vor dem endeindruck bezogen ;)
4P|Marcel schrieb am
Raskir hat geschrieben: ?
07.05.2019 14:46
mafuba hat geschrieben: ?
07.05.2019 14:25
Wow das Spiel klingt so als ob es für mich erschaffen wurde. :D
Wenn es keine Vollkatastrophe beim release wird werde ich es wqhrscheinlich zur Veröffentlichung kaufen
Die Preview liest sich relativ ähnlich zu meinen Erfahrungen in der Beta. Einiges ist mir zwar auch neu aber vieles klingt vertraut. Wenn du Bock hast, schau dir mal die beta an, sollte im ps store zu finden sein :)
@tester
Kam der Begriff "Gedankenpalast" wirklich im spiel vor, also so auf deutsch übersetzt? Die Übersetzung für "mind palace" ist eigentlich "Gedächtnispalast" und ja das ist tatsächlich ein Wort :)
Also im Spiel heißt es "Inner Realm", deswegen auch die Übersetzung "Inneres Reich" im Text selbst.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Indivisible
Ab 19.99€
Jetzt kaufen