Pokémon Schwert & Schild - Die Insel der Rüstung - Vorschau, Taktik & Strategie, Nintendo Switch

 

Vorschau: Pokémon Schwert & Schild - Die Insel der Rüstung (Taktik & Strategie)

von Alice Wilczynski



Pokémon Schwert & Schild - Die Insel der Rüstung (Taktik & Strategie) von Nintendo
Dojo-Action in der ersten Erweiterung
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
17.06.2020
Spielinfo Bilder Videos

Am 17.Juni erscheint mit "Die Insel der Rüstung" die erste Erweiterung von Pokémon Schwert & Schild. Um die neuen Inhalte zu erreichen, braucht man kein spezielles Level, sondern nimmt einfach den Krarmor-Express. Wir haben uns auf einem digitalen Event knapp eine Stunde in ausgewählten Bereichen der "Rüstungsinsel" umgeschaut und berichten in der Vorschau, ob sich die Investition lohnt.



Willkommen zu Hause


Zwar betritt man mit der an die Isle of Man angelegte Rüstungsinsel ein neues Gebiet, dennoch fühlte ich mich sofort wie zu Hause: Die gewohnt dudelige Musik, die fröhlichen Mitstreiter und das tosende Meer brachten mich auf einen Schlag wieder in Pokémon-Stimmung. Den DLCs stehe ich eigentlich skeptisch gegenüber, da so viele Pokémon im Hauptspiel gestrichen wurden und es schnell so wirkt, als habe man Inhalte künstlich zurück gehalten. Wie so viele Fans da draußen stellte ich mir also die Frage: Lohnt sich das?
Auffällig ist, dass die Rüstungsinsel keine neuen Städte oder Dörfer enthält. Dafür konnte ich durch abwechslungsreiche Wüsten, Wälder und Sümpfe radeln und jede Menge neue Pokémon und einige Galar-Formen entdecken. Optisch hat sich jedoch nicht viel getan: Der Grafikstil ist wie im Hauptspiel sehr einfach gehalten und die an die Naturzone erinnernden Außengebiete scheinen immer noch unter gelegentlichen Framerateeinbrüchen zu leiden. 

Im Dojo lernt man einige neue Charaktere kennen!
Im Dojo lernt man einige neue Charaktere kennen!
Dennoch war es toll, endlich neue Pokémon in den recht idyllischen Gebieten fangen zu können und sich immer wieder von Variationen wie einem Galar-Lahmus mit Gift-Attacke überraschen zu lassen. Besonders cool ist die Rückkehr einiger beliebten Pokémon, die wir in der Vorschau nicht erwähnen dürfen - ihr könnt es jedoch in unserer News nachlesen.

Hinzugefügt wurden einige eher nebensächliche Neuerungen, wie optische Anpassungsmöglichkeiten für das Fahrrad, neue Kleidung sowie der "Urglmator", dem man vier Items spendieren kann, um einen zufälligen Gegenstand zu erhalten. Außerdem kann man mit gesammelten Aprikokos wieder Bälle herstellen.


Pokémon Maximus

Das Hauptthema der ersten Erweiterung ist "Wachstum", während der zweite DLC "Die Schneelande der Krone" unter dem Motto "Erkundung" steht. So gibt es auch auf der Rüstungsinsel Dynamax-Formen und Attacken, die vor allem für die entwickelten Starter Gortrom, Liberlo und Intelleon sehr cool wirken. Intelleon steht z.B. als Agent mit Sniper auf einem riesigen Turm - daher freue ich mich schon sehr drauf, die Dynamaxformen zu entdecken. Anstatt von Curry kann man jetzt Dyna-Suppe aus seltenen Zutaten kochen. Diese ermöglicht es auch für bereits erhaltene Pokémon Dynamax-Fähigkeiten zu erlangen. Welche genau, wird man im finalen Test sehen müssen; auch zur Spielzeit des DLC ist bisher nichts bekannt.

Jede Menge Kampfaction

Die neuen Legenden Dakuma und Wulaosu sind die Highlights des ersten DLCs.
Die neuen legendären Pokémon Dakuma und Wulaosu sind die Highlights des ersten DLCs.
Am Bahnhof angekommen, lernt man auf dem Weg zum Dojo direkt ein paar neue Gesichter kennen: Die in Pink gekleidete Rivalin wurde interessant designt und auch die Dojo-Besitzerin und der Dojo-Meister wirken sympathisch. Von der Geschichte darf man allerdings auch diesmal nicht zu viel erwarten, da alles auf dem wohlig kindlichen Niveau abläuft. Nachdem die Dojo-Regeln erklärt waren, wurde man in die neue Kampftechnik "Fokus Sparring" eingeführt, bei dem es vorgegebene Bedingungen gibt. Ich hoffe sehr, dass man im Dojo endlich etwas gefordert wird und wie bei Turnieren das Kampfsystem mehr ausreizen kann.

Besonders gespannt bin ich auch auf das legendäre Pokémon Dakuma, das man von Mastrich geschenkt bekommt. Denn bei der Entwicklung zu "Wulaosu" gibt es zwei Möglichkeiten: Je nachdem, ob man die neuen Prüfungen im Turm des Unlichts oder Turm des Wassers absolviert hat, besitzt Wulaosu neben Kampf einen passenden zweiten Typ (Unlicht oder Wasser) und den fokussierten oder fließenden Kampfstil. Mit der Fähigkeit "Verborgene Faust" kann er außerdem selbst Pokémon angreifen, die sich mit Attacken wie Schutzschild für einige Runden nahezu unverwundbar machen.

Die Aussicht ist erneut wenig beeindruckend, dafür zumindest abwechslungsreich.
Die Aussicht ist erneut wenig beeindruckend, dafür zumindest abwechslungsreich.
Neben ein paar neuen Charakteren und eventuell härteren Kämpfen im Dojo, ist das legendäre Pokémon für mich definitiv einer der Hauptgründe, den DLC zu spielen. Von den Dynamax-Verwandlungen habe ich leider noch zu wenig gesehen, dennoch scheint es auch hier einige neue Attacken zu geben und ich bleibe gespannt, wie viele Pokémon man erstmals in ihrer Dynamaxform zu Gesicht bekommt.
 

AUSBLICK



Große Erwartungen sollte man nicht mitbringen: Die Spielwelt sieht immer noch genau so aus wie im Hauptspiel, es gibt keine neuen Städte oder großartigen visuellen Reize. Cool ist jedoch das legendäre Pokémon, dessen Typ und Kampfstil an die Prüfung des Unlichts oder Wassers gebunden ist. Auch die erweiterten Kampf-Möglichkeiten im Dojo und die zahlreichen neuen Dynamax-Formen sowie Attacken machen mich neugierig. Schließlich sind es vor allem die zahlreichen neuen Pokémon inklusive bekannter Fanlieblinge, die Lust auf die Reise zur Rüstungsinsel machen.

Kommentare

GrinderFX schrieb am
yuzu, mehr sage ich dazu nicht :grin:
Ryan2k6 schrieb am
Ich freu mich drauf, aber nun ist erst mal Persona 4 Golden dazwischengegrätscht. :D
USERNAME_500037 schrieb am
Den DLCs stehe ich eigentlich skeptisch gegenüber, da so viele Pokémon im Hauptspiel gestrichen wurden und es schnell so wirkt, als habe man Inhalte künstlich zurück gehalten. Wie so viele Fans da draußen stellte ich mir also die Frage: Lohnt sich das?
Diese Passage hat mich in der Vorschau tatsächlich etwas überrascht bei einem objektiven Spielemagazin. Nintendo hat an dieser Stelle vorbildlich agiert, was die Kommunikation angeht. Bereits einige Monate vor Release wurde bekanntgegeben, dass sie es nicht schaffen, alle Modelle sowie das Balancing aller knapp 900(!!) Pokemon für den Release in HD( :P ) fertig zustellen. Jetzt sind einige weitere alten so wie neue Modelle fertig und das ganze wird "kostenlos" nachgepatched, zusätzlich wird kostenpflichtig ein weiterer Landstrich sowie ein wenig neuer Story nachgeliefert. Innerhalb eines einzelnen Serienteils hat es ja noch nie alle Pokemon zum fangen gegeben aber die Modell waren eben vorhanden, das ist der einzige Unterschied zur Vergangenheit.
Natürlich ist Pokemon Schwert und Schild aus heutiger Sicht alles andere als perfekt und modern aber den Vorwurf empfinde ich an dieser Stelle als ungerechtfertigt.
Mustafa2 schrieb am
4P|Alice hat geschrieben: ?
15.06.2020 15:43
Mustafa2 hat geschrieben: ?
15.06.2020 15:36
Finde ich echt schade, das es kein anständiges story dlc ist. Wahrscheinlich kirz so eine art Arena und noch einpaar neue Pokemon drauf geklatscht.
Wie umfangreich die Geschichte ist etc. werde ich mir dann im finalen Test angucken, hoffe auch mal, dass da etwas mehr kommt als "hier gibt es Kampftürme und ein Dojo". Durch die neuen Charaktere, die gezeigt wurden, gibt es zumindest theoretisch Potenzial dafür.
Finde es echt schade das die bei Pokemon Ganeplay technis h nichts großes machen. So Dungeons, anständige Tuniere, Events, Nebenmission oder sowas wären doch mal was feines.
Die verdienen so viel Geld mit der Reihe und investieren kaum was rein.
4P|Alice schrieb am
Mustafa2 hat geschrieben: ?
15.06.2020 15:36
Finde ich echt schade, das es kein anständiges story dlc ist. Wahrscheinlich kirz so eine art Arena und noch einpaar neue Pokemon drauf geklatscht.
Wie umfangreich die Geschichte ist etc. werde ich mir dann im finalen Test angucken, hoffe auch mal, dass da etwas mehr kommt als "hier gibt es Kampftürme und ein Dojo". Durch die neuen Charaktere, die gezeigt wurden, gibt es zumindest theoretisch Potenzial dafür.
schrieb am