Battlefield 2042 - Vorschau, Shooter, PC, PlayStation 5, Xbox Series X, PlayStation 4, Xbox One

 

Vorschau: Battlefield 2042 (Shooter)

von Jan Wöbbeking



Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
Vorbestellen
ab 53,99€

ab 69,98€
Spielinfo Bilder Videos
Der Berg ruft

Die größte und eisigste Karte „Breakaway“ schließlich versetzt das Geschehen an den Rand eines kompletten Gebirgskamms in der Antarktis. EA lieferte auf der Präsentation sogar ein Diagramm mit Größenvergleichen zu älteren Karten, das wir aufgrund der harschen Embargo-Bestimmungen aber nicht zeigen dürfen. Dort wirkt es zumindest so, als sei "Breakaway" rund zweieinhalb Mal so groß wie El Alamein aus Battlefield 1942. Bei der zweitgrößten Karte Hourglass wird Hamada aus Battlefield 5 als Vergleich angeführt, welches nur etwa ¼ der Fläche bedeckt.

Bei so viel Platz spielen Vehikel natürlich eine wichtige Rolle. Sie sollen sich neuerdings jederzeit per Tablet zu jeglichem Punkt auf der Karte rufen lassen, wo sie binnen Sekunden am Fallschirm zu Boden schweben. Interessant wirkt z.B. das mobile, aber trotzdem mit verschiedenen Geschützen bestückte Panzerfahrzeug „E6-JGR Recon“. Die gestiegen Anzahl verschiedener Rollen auf den entsprechenden Sitzen soll in allen Vehikeln das Teamplay fördern; u.a. mit Luftabwehr-Sitzen, Spotter-Sitzen, Plätzen für den Minenabwurf und verschiedenen Schützen-Sitzen für Raketen, Granaten oder Miniguns.

Hey, Taxi!

Die größte der zum start verfügbaren Karten "Breakaway" ist laut Diagramm rund zweieinhalb Mal so groß wie El Alamein aus Battlefield 1942.
Die größte der zum Start verfügbaren Karten "Breakaway" ist laut Diagramm rund zweieinhalb Mal so groß wie "El Alamein" aus Battlefield 1942.
Da man per Tablet schnell an einen fahrbaren Untersatz gelangt, könne man so auch besser hartnäckige Scharfschützen austricksen, die einem auf weiten Lichtungen auf die Nerven gehen. Allgemein soll man so schneller zu den Plätzen der großen Karten gelangen, an denen der persönliche Spielstil (z.B. Infanterie-Nahkampf) am ehesten benötigt wird.

In der offenen Fragestunde nach der Präsentation deutete Gabrielson übrigens noch eine spätere Ankündigung im Free-to-play-Bereich an: Auf die Frage, ob es einen entsprechenden kostenlos spielbaren Modus in Battlefield 2042 geben werde, antwortete er mit einem vielsagenden Grinsen: „Ja also, vielleicht erinnert ihr euch daran, früher haben wir mal Battlefield Heroes und Battlefield Play4Free gebracht. (…) Heute haben wir nichts anzukündigen, aber freut euch auf mehr Ankündigungen in der Zukunft.“
 

AUSBLICK



Wirklich einschätzen lässt sich das Gemetzel auf den geräumigen Karten von Battlefield 2042 nach der Enthüllung noch nicht. Dazu zeigte sich Electronic Arts zu vorsichtig und lieferte stattdessen lieber sorgfältig von der PR selektierte Fakten, statt einen ausführlicheren Einblick in den tatsächlichen Spielablauf zu bieten. Als Freund von Massenschlachten gefällt mir der Ansatz der größeren Areale und dynamischen Ereignisse wie der Windhose gut: Falls es wie beschrieben funktioniert, könnte ich zwischen Hochhausschluchten, Felsen, Stadien und weiten Lichtungen vermutlich eine Menge Lieblingsplätze auskundschaften. Das direkte Herbeirufen von Vehikeln und die schnelle Anpassung auf dem Schlachtfeld könnte derweil das Tempo erhöhen – ob dabei auch die Balance stimmt, muss sich noch zeigen. Fragen zu Details wie der Time to Kill oder Time to Death (TTK/TTD) wurden bislang abgeblockt. Ich bin gespannt auf weitere Eindrücke – dann hoffentlich direkt vom Schlachtfeld.

Einschätzung: gut
Battlefield 2042 ab 53,99€ bei vorbestellen
Battlefield 2042 ab 53,99€ bei vorbestellen

Kommentare

Flux Capacitor schrieb am
Nachdem noch mehr Infos reinbrettern muss ich sagen, dies könnte ein richtig gutes, geiles, chaotisches BF werden! Fokus ist Conquest, dazu werden Fahrzeuge wieder wichtiger, Squad Gameplay ist wichtig aber nicht essenziell, grosse Maps, viele Spieler, auf Wunsch auch Kämpfe gegen Bots, was ich alles schon mal geil finde!
Wolfen schrieb am
langhaariger bombenleger hat geschrieben: ?12.06.2021 09:21
Wolfen hat geschrieben: ?09.06.2021 19:58
CidVicious hat geschrieben: ?09.06.2021 19:04 Freut mich für die Fans...
Ey, ohne Mist.
Entweder gibt es Menschen, die immer noch glauben, dass CGI Cutscenes das tatsächliche Gameplay zeigen, oder der Typ wird dafür bezahlt, extrem gehypt zu sein. Sorry, kenne den Typen leider nicht, falls keines von beiden zutrifft.
Sorry leider ein selfowned wegen Halbwissen, bei Battlefield zeigen die CGI Trailer traditionell immer Möglichkeiten im tatsächlichem Gameplay auf. Deinen Fehler des Denkens nennt man übrigens falsche Dichotomie, eine Situation so darzustellen als gäbe es nur zwei Interpretationen.
Ich wurde seitdem schon fünf mal aufgeklärt. ;)
langhaariger bombenleger schrieb am
Wolfen hat geschrieben: ?09.06.2021 19:58
CidVicious hat geschrieben: ?09.06.2021 19:04 Freut mich für die Fans...
Ey, ohne Mist.
Entweder gibt es Menschen, die immer noch glauben, dass CGI Cutscenes das tatsächliche Gameplay zeigen, oder der Typ wird dafür bezahlt, extrem gehypt zu sein. Sorry, kenne den Typen leider nicht, falls keines von beiden zutrifft.
Sorry leider ein selfowned wegen Halbwissen, bei Battlefield zeigen die CGI Trailer traditionell immer Möglichkeiten im tatsächlichem Gameplay auf. Deinen Fehler des Denkens nennt man übrigens falsche Dichotomie, eine Situation so darzustellen als gäbe es nur zwei Interpretationen.
NoCrySoN schrieb am
Also der Trailer ist natürlich absolut überdrehter Quatsch, aber das was ich da gesehen habe, erwarte ich ehrlich gesagt auch von einem neuen Battlefield im Geiste von Teil 3 bzw. 4. Diese haben damals verdammt viel Spaß gemacht, vor allem aufgrund der Möglichkeiten (welche grundsätzlich immer BF ausgemacht haben) und nachdem ich mit den letzten Teilen nichts anfangen konnte, hoffe ich hier auf besagte alte Tugenden. Zumindest will der Trailer einem das vermitteln und das ist ja schonmal nicht verkehrt.
Wenn Sonntag gut ausschaut, dann bin ich vllt mal wieder zu Release dabei.
SaperioN schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?10.06.2021 09:19 Warum eigentlich nicht mal USA gegen China? :mrgreen:
Nevarin hat geschrieben: ?09.06.2021 18:32Es muss alles immer epischer und krasser sein als vorher.
Naja, im Prinzip muss es das sein, sonst gäbe es kaum einen Grund, überhaupt etwas neues zu machen.
Gerade in diesem Genre, welches gefühlt seit einer Ewigkeit völlig übersättigt ist.
Nö eigentlich ist alles in Ordnung, die Nörgler haben zwar zugenommen aber diese sind meist auch gleichzeitig die Vorbesteller.
Und sehr gut verkaufen wird sich das Spiel sowieso.
Ist ne negative Wahrnehmung aufgrund Reaktionen vielleicht, aber mehr nicht.
schrieb am