Harry Potter: Wizards Unite - Test, Adventure, Android - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Harry Potter: Wizards Unite (Adventure) von Portkey Games
Magie zum Mitnehmen und Bezahlen
Adventure
Publisher: Portkey Games
Release:
22.06.2019
22.06.2019
22.06.2019
Spielinfo Bilder Videos

Als Niantic, die Entwickler von Pokémon Go, damals ankündigten, dass sie an einer Harry-Potter-Variante werkeln, habe ich mir als stolze Slytherin ausgemalt, wie man diese magische Welt in der Augmented Reality erleben könnte. Wie soll das bloß aussehen? Und was zur Hölle sammelt man in Wizards Unite? Mehr dazu im Test.



Das Zaubereiministerium braucht dich!

Seit dem Erlass des „Geheimhaltungsabkommens der Zauberei“ im 17. Jahrhundert ist es die Aufgabe des Zaubereiministeriums alle magischen Gegenstände vor Muggeln (Menschen ohne magische Fähigkeiten) geheimzuhalten. So geht man in Harry Potter: Wizards Unite genau dieser wichtigen Aufgabe nach: Man findet zahlreiche Symbole magischer Personen und Gegenstände auf den Straßen, die in zehn Kategorien von „Pflege magischer Geschöpfe“ bis zu „Merkwürdigkeiten“ reichen. Die Auswahl an Trollen, fleischfressenden Schnecken, bekannten Personen wie Hagrid oder Luna, aber auch Gegenständen wie dem Verschwindekabinett sind riesig und jeder Fund wird unheimlich liebevoll und detailliert dargestellt.

Schafft man es z.B. den Ridiculus-Zauber erfolgreich einzusetzen, erhält Rons größte Angst, eine fette Spinne, genau wie im

Anstatt von Pokémon sammelt man magische Fundstücke, die in der Menschenwelt gelandet sind.
Anstatt von Pokémon sammelt man magische Fundstücke, die in der Menschenwelt gelandet sind.

Buch oder Film plötzlich Rollschuhe verpasst und verschwindet. Oder aber man trifft plötzlich einen Troll, der als Ballerina verkleidet auf einer Musikbox tanzt. Konnte man den so genannten „Fundwächter“ besiegen und das magische Objekt aus der Muggelwelt zurückschicken, wandert der Gegenstand als Sticker ins Register. Hier kann man sich dann einen kleinen Text zur Hintergrundgeschichte durchlesen, wodurch sich im Verlauf alles immer mehr wie ein richtiges Harry-Potter-Kompendium anfühlt.

Nicht so lebendig wie Pokémon GO

Sehr schade ist jedoch, dass die so toll gestalteten Fundstücke lediglich durch langweilige

Die Sammelobjekte werden leider nicht direkt auf der Karte angezeigt, sondern durch langweilige Symbole dargestellt. Dadurch hat man kaum Kontrolle was man sammelt.
Die Sammelobjekte werden leider nicht direkt auf der Karte angezeigt, sondern durch langweilige Symbole dargestellt.

Symbole wie ein „H“ für „Legenden von Hogwarts“ oder eine blaue Tatze für „Magizoologie“ in der Spielwelt dargestellt werden. So ertappte ich mich schnell dabei, wie ich die zahlreichen Objekte irgendwann wie am Fließband anklickte, um mein Stickeralbum-Register zu füllen. Kein Vergleich zu den teils fröhlichen Fiepsern und Freudenschreien, wenn ich in Pokémon Go ein Glumanda oder Evoli vor meinem Haus entdeckte. Dadurch, dass das Spiel die Straßen der echten Welt nutzt, hatte man stets das Gefühl, dass die Pokémon wirklich in der eigenen Stadt leben.

Dieses Prinzip hätte man auch auf Wizards Unite übertragen können, indem man Fundstücke wie Hagrid oder ein Hippogreif-Kücken in vereinfachter Form direkt auf der Karte platziert. Da man nur in etwa ahnen kann, was sich hinter einem Symbol versteckt, wiederholen sich die Fundstücke natürlich irgendwann.

 

Ich kann mittlerweile nicht mehr aufzählen, wie oft Madame Sprout plötzlich in eine Pflanze verwandelt wurde. Dadurch, dass ich mir nicht wie bei Pokémon Go selbst aussuchen konnte, welche Fundstücke ich jage und welche ich ignoriere, sank die Lust auf Objekte zu klicken mit der Zeit enorm.

Kommentare

|7i7us| schrieb am
Kleiner Tipp um hohen Datenverbrauch und langsame Ladezeiten zu umgehen:
Im Menü gibt es einen Punkt "alle Ressourcen herunterladen".
Das am besten direkt nach der Installation im WLAN machen!
4P|AliceReicht schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
28.06.2019 14:16
Was mir aktuell etwas negativ auffällt, dass die Item-Kiste extrem schnell voll ist...
Ja, das Problem hatte ich auch super schnell, weil es ja leider plötzlich mehrere Verliese gibt, um mehr kaufen zu müssen. Mich hat letztens erst ein Freund angeschrieben, der nicht wusste (weil man anders als Bei Pokémon Go nicht darauf gewiesen wird, dass man auch selber Platz schaffen kann), dass man Zutaten etc. auch einfach löschen kann.
casanoffi schrieb am
Was mir aktuell etwas negativ auffällt, dass die Item-Kiste extrem schnell voll ist...
4P|AliceReicht hat geschrieben: ?
28.06.2019 14:05
Ja ich weiß, wär für den Test ultra wichtig gewesen :D
Ich kann so nich arbeiten! :P
4P|AliceReicht schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
28.06.2019 13:43
4P|AliceReicht hat geschrieben: ?
28.06.2019 13:07
Hab mich nicht hingestellt und die Zeit gezählt.
Neeeeeee? Pfüh ^^ :hammer:
Ja ich weiß, wär für den Test ultra wichtig gewesen :D
schrieb am