Shenmue - Test, Action, Dreamcast - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: AM2, Yu Suzuki
Publisher: Sega
Release:
01.11.2000
Spielinfo Bilder  
Kampf in Unterzahl: Ryo muss seine Kampfkunst des Öfteren einsetzen.
Die Rätsel sind außerordentlich logisch angelegt und verlangen weder abstruse Kombinationen von Gegenständen à la Longest Journey oder Gabriel Knight, noch seltsam komplizierte Lösungsansätze. Fehlt z.B. eine Glühbirne im hauseigenen Keller, geht Ryo eben in den Supermarkt und kauft sich eine (und muss nicht erst für Meister Kotami Socken kaufen, um als Belohnung einen Hinweis zu bekommen, der sich auf eine vergrabene Glühbirne im Garten bezieht, die Ihr erst ausgraben könnt, wenn Ihr Frau Gukuzi beim Einkaufen helft und deshalb ihren Spaten bekommt....ächz) Wer also mit offenen Augen und wachem Verstand auf die Hinweise der Leute reagiert, wird jede Situation meistern und die Spur des Oberbösewichts Lan Di im Auge behalten.

Das Kampfsystem

Ryo wurde von seinem Vater schon von klein auf in der Kampfkunst unterrichtet. Im Spiel werdet Ihr genug Gelegenheit bekommen, Eure Fähigkeiten zu trainieren, neue Moves zu erlernen und natürlich Kämpfe zu bestehen. Diese Echtzeit-Kämpfe steigern sich langsam in ihrem Schwierigkeitsgrad. Kämpft Ihr zu Beginn noch gegen einen oder zwei Gegner, müsst Ihr es später mit einer ganzen Gang aufnehmen. Im Gegensatz zu den QTE läuft der Kampf absolut frei, wie in einem Arcade-Kampfspiel, ab. Ihr entscheidet, ob Ihr den Gegnern eher offensiv oder defensiv begegnet, ob Ihr lieber Faust-, Fuß- oder Wurftechniken anwendet. Die Standard-Angriffe sind im Gegensatz zu den effektiveren Attacken natürlich einfach auszuführen; letztere verlangen teilweise bis zu fünf Tastenkombinationen. Je nach Situation solltet Ihr Euch für eine andere
Man begegnet einer vielzahl an Charakteren mit unterschiedlichen Hintergründen.
Taktik entscheiden, denn wenn Ihr z.B. in einer engen Fabrikhalle von einem halben Dutzend Gegnern umzingelt seid, helfen aufwendige Special-Moves vielleicht weniger als rechtzeitiges Ausweichen und schnelle Angriffe.

Ryo kann an bestimmten freien Plätzen (Parks, Spielplätze, Fabrikhallen) alle Kampftechniken trainieren und so seinen Fertigkeits-Level verbessern. Noch nützlicher ist das Sparring mit Ryos Freund Fuku-San, denn hier dürft Ihr ohne Rücksicht auf Verluste Eure Taktik ausprobieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit vor dem Schlafengehen zu trainieren: Hier müsst Ihr Euch lediglich entscheiden, ob ihr alle Techniken, eine der drei (Faust/Fuß/Wurf) oder lediglich einen bestimmten Move trainieren wollt.

Auf der "Martial Arts Move Scroll" könnt Ihr Euch über alle erlernten Kampftechniken und deren Anwendung informieren. Im Laufe des Spiels kommen ständig neue Techniken hinzu, die Ihr entweder durch ständiges Training oder aber die Anleitung eines Meisters erlernen könnt. Doch aufgepasst: Manche Personen wirken auf den ersten Blick nicht gerade fit, entpuppen sich aber -nachdem Ihr Ihnen einen Gefallen erwiesen habt- als wahre Kampfkünstler mit eigenem Stil.

 

Kommentare

infinity1985 schrieb am
crewmate hat geschrieben: ?
04.05.2012 16:16
Dafür ist es längst zu spät. Shenmue 2 ist über 15 Jahre her. Und der Markenname ist in den Händen SEGAs. Die geben keinen Fick mehr um die alten Fans. Eine Zeit lang haben sie uns an der Nase herum geführt. Wie Ubisoft bei Beyond Good and Evil 2. Das ist kein Wasteland. Yu Suzuki ist längst in Rente. Theoretisch hat SEGA die Technik für Shenmue. Yakuza spielt es fast genauso wie Shenmue.
Davon ab: es gab schon einige Petitionen. Erst letztes Jahr.
http://www.computerandvideogames.com/28 ... k-shenmue/
Wie man sich doch irren kann ;)
Alca schrieb am
eines der besten Spiele aller Zeiten, wenn nicht das beste.
der Kampf gegen 100 war mega
Marobod schrieb am
http://www.gamona.de/games/shenmue,hoff ... 30972.html
Alles sehr schwammig^^
Die Dreamcast ist uebigens wegen seiner programmierbarkeit und relativ guten hardware , im nachhinein eine der beliebtesten Konsolen Weltweit..
Shenmue, ich frage mich wieso niemand jemals wieder ein solches Spiel herausbrachte, das diese Art von Erlebnis wirklich umsetzte. Wenn man daran denkt, daß dort die NPCs tatsaechlich einem leben nachgingen, und die open World spiele es erst Jahre spaeter schafften daran zu kommen ...
WhiteRabbid schrieb am
Ich weiß noch, wie ich es damals erwarb, in die Konsole legte und total überfordert war. Ich war gerade 12, hatte also von vornherein Probleme der Geschichte zu folgen. Dazu kam ein Spiel, welches mich förmlich erschlug, weil ich vorher noch nie so viel Freiheit gewohnt war. Nachdem ich irgendwann "reif" für dieses Meisterwerk war hat es mir die Sprache verschlagen, ich war in ein Videospiel verliebt und diese Liebe flammt immer wieder auf, wenn ich meine Dreamcast entstaube, Shenmue einlege und für Stunden nicht ansprechbar bin :D
Geeti schrieb am
ich lehn mich soweit aus dem fenster und behaupte, das ist das beste game überhaupt..
Selbst damals als ich so gut wie kein englisch konnte hab ich mich komplett durchgehauen 3 mal ^^
schrieb am