Railroad Pioneer - First Facts, Taktik & Strategie, PC

 

First Facts: Railroad Pioneer (Taktik & Strategie)

von Bodo Naser



Entwickler:
Publisher: JoWooD
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder  
Wie bei Railroad Tycoon dreht sich auch in Railroad Pioneer von JoWooD alles darum, möglichst lukrative Eisenbahnstrecken zu bauen. Dabei konzentriert sich die 3D-Transportsimulation des Entwicklers Kritzelkratz 3000 jedoch ganz auf die Erschließung des nordamerikanischen Westens. Erstmals in einem Eisenbahnspiel kommt es auch entscheidend auf die Erkundung des zu durchquerenden Geländes an. Wie das vonstatten gehen soll, verraten Euch unsere First Facts.

Pioniere des Wilden Westens

Bei Railroad Pioneer startet Ihr im Jahre 1830, um in Nordamerika den Ausbau des Schienenetzes voranzutreiben. Doch in der Wirtschaftssimulation kommt es nicht nur wie bei Railroad Tycoon auf den Bau von Bahnstrecken und den Ausbau der Städte an, entscheidend ist die vorige Erkundung des unbekannten Landes. Dazu wird die Karte mit dem aus Strategiespielen bekannten "Fog of War" abgedunkelt, bis sie ein Trapper, Indianer oder Pionier für Eure Eisenbahngesellschaft erkundet.

Historische Vorbilder

Die deutschen Entwickler legen viel Wert auf historische Genauigkeit, so ist jede der 25 3D-Lokomotiven exakt dem originalen US-Vorbild nachgebildet. Auch die zehn Missionen umfassende Kampagne, die Euch von New York quer durch den Kontinent nach San Francisco führt, orientiert sich an den tatsächlichen Ereignissen, wodurch Railroad Pioneer -obwohl spielerisch leicht zu erlernen- Tiefgang erhält.

Ausblick


Sollte Railroad Pioneer als 3D-Transportsimulation konsequent auf seine Eigenständigkeit setzen, wird er sich hierzulande wohl auch gegen die übermächtige Konkurrenz aus Übersee durchsetzen können. Vor allem die besondere Rolle der Erkundung des Landes durch eigene Berufe macht neugierig auf das für Oktober angekündigte Echtzeitspiel. Fragt sich nur, warum die Kritzelkratzer nicht auf ein deutsches oder zumindest europäisches Szenario setzen, schließlich wurden hier auch Schienen verlegt. Aber vielleicht kommt das ja noch in einem möglichen Nachfolger.
Gameplay

  • Transport-Simulation in Echtzeit

  • Erschließung des amerikanischen Westens

  • einfach zu erlernendes Spielprinzip

  • historische 20 Stunden-Kampagne mit 10 Missionen quer durch die USA

  • 25 historische US-Lokomotiven

  • zehn unterschiedliche Waggontypen für 18 Waren

  • einfacher Bau von Schienen durch "Dynamic Track System"

  • 22 ausbaubare Produktionsstätten (Viehwirtschaft, Plantagen, Bohrturm)

  • 13 Erkundungsberufe vom Indianer bis zum Trapper

  • Multiplayer-Modus über LAN oder Internet


  • Grafik

  • 3D-Grafik

  • "Fog of War" erstmals bei Wirtschafts-Sim

  • fünf verschiedene Landschaftsformen


  • Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am