Perimeter - Test, Taktik & Strategie, PC

 

Test: Perimeter (Taktik & Strategie)

von Jörg Luibl



Entwickler:
Publisher: Codemasters
Release:
21.05.2004
Jetzt kaufen
ab 3,28€
Spielinfo Bilder  
Die Erde kocht!

Das schnelle Verwandlungsfeature ist reizvoll und gefährlich zugleich: Wer sich mit schweren Hubschraubern nähert, kann sicher sein, dass sich der Feind für Luftabwehreinheiten entscheidet. Jetzt könnte man in Panzer morphen, während der Feind wiederum sein Raketenabwehrgesicht zeigt. Da die Verwandlung jedoch einige Sekunden beansprucht und gerade die pompösen Kampftruppen die nötigen Labors und Rekruten-Mischungen voraussetzen, kann man nicht beliebig wechseln, sondern sollte im Voraus planen.

Eine heikle Mission: Hier müsst ihr ohne Waffengewalt die feindliche Basis am Abflug hindern. Unterirdische Energiegräber helfen weiter...

Zum konventionellen Aufgebot gehören schwerfällige Mörser, mächtige Panzer und raketenbestückte Kampfhubschrauber. Aber es gibt auch exotische Überraschungen: fliegende Heater, die den Boden zum Kochen bringen; Wurffahrzeuge, die tonnenweise Erde schaufeln und schleudern; Splitter, die lange Erdrisse in eure Basis jagen und Twister, die alle Flieger mit einem Wirbelsturm ins Straucheln bringen.

Tarneinheiten machen schließlich alles in Reichweite unsichtbar. Und selbst der Schutzschild kann nicht jeden aufhalten: Gräber buddeln sich unterirdisch zur feindlichen Basis und attackieren Gebäude mit Wellen. Hinterhältig ist auch der Leech, der einen feindlichen Energieturm anzapft und die Energie umleitet. Fiese Möglichkeiten zum Aushebeln des Gegners gibt es genug.

             Kleine Spaßbremsen

Trotz des prickelnden Spielgefühls schleichen sich allerdings auf lange Sicht kleine Spaßbremsen ein. Über die sporadischen Clippingfehler, die Einheiten z.B. halb in Bergen verschwinden lassen, schaut man angesichts der prächtigen Kulisse noch wohlwollend hinweg. Auch die Laser, die ab und zu durch Berge hindurch schießen und Feinde dahinter treffen, kann man großzügig in den Bereich der futuristischen Militärtechnik schieben.

Leicht irritiert ist man als Feldherr zunächst vom Fehlen etwaiger Formationen. Ihr könnt eure Truppen lediglich defensiv oder aggressiv einstellen, patrouillieren lassen oder in die Basis zurückschicken. Allerdings wiegt dieses Manko in den sehr schnellen explosions- und laserfreudigen Gefechten nicht so schwer, denn man hat dank der Schutzschilde genug taktische Optionen. Formationen würden hier vielleicht nur untergehen.

Gefahr von oben: Jetzt wäre der optimale Zeitpunkt für die Aktivierung des kompletten Schildes - teuer, aber sicher.

Noch ein kleiner Knackpunkt ist die Übersicht: Es ist selbst mit Minikarte nicht immer leicht, bei Angriffen alles im Blick zu behalten. Denn dann drängen sich auf engstem Raum Dutzende leuchtender Gebäude und klitzekleiner Einheiten, die die eigene Basis wie ein überfülltes SciFi-Spinnennetz wirken lassen und schon mal einen falschen Klick provozieren. Trotzdem: Wäre es bei diesen Kleinigkeiten geblieben, hätte Perimeter locker den Award geknackt. Woran scheitert die Krönung?

              
Perimeter ab 3,28€ bei kaufen

Kommentare

ollischnolli schrieb am
Hab ich schon. Soll man ins Verz. Ressource/Replay kopieren und dann aus dem Spiel starten. Finde diese Funktion aber nciht im Spiel in einem Menüpunkt.
4P|T@xtchef schrieb am
Hi,
oh je - Perimeter is schon so lange her. Ich weiß jetzt auf Anhieb auch nicht, was man in der Mission machen musste. Auf dieser Seite findest du allerdings ein Gameplay-Video mit der Zabrick-Lösung:
http://www.rul-clan.ru/main.php?page=12&lang=e
Vielleicht hilft dir zur Not dieser Cheat, der alle Levels öffnet. Dann könntest du wenigstens in den dreizehnten springen - ich hab mal die Anleitung von gamefaqs kopiert:
----
Make a directory called Profile0 in c:/Program FilesCodemastersPerimeterResourceSaves
Now make a txt file with notepad called data. Do not give it a .txt extension. Just call it data with no extension. Put it in the Profile0 folder.
Now copy and paste this into the data file:
[General]
name=ABBYCHEAT
lastMissionNumber=28
difficulty=1
Save the file and run the game. All levels will be unlocked
----
Viel Spaß noch! Ich freu mich schon auf den Nachfolger...
ollischnolli schrieb am
Hi!
Bin auf der Suche nach guten Ratschlägen und bei euch gelandet. Hab Perimter mir jetzt mal geleistet und zock schon 2 Wochen. Jetzt häng ich aber seit 3 tagen in Level 12 Zabrick fest. Find nirgends Tipps und Tricks oder so. Schaff da einfach nciht, die 2 letzten Energiereaktoren zu bauen. Eigentlci hschon, nur bekommt das Game nicht mit, acuh ist bei der Stelle bei meiner Pyramide kein Markierungspfeil. :D
4P|T@xtchef schrieb am
Hallöle,
sorry für den Fehler - er wurde sowohl im Text als auch in den Kontrapunkten behoben; die Soundwertung haben wir erhöht.
Unsere getestete Fassung bot nur die englische Sprachausabe. Publisher Codemasters hatte uns jedoch telefonisch bestätigt, dass auch die deutsche Verkaufsversion NUR ENGLISCHE Sprachausgabe enthalten würde. Das ist falsch, wie auch Codemasters gerade nach einem Telefonat bestätigte.
MVereeken schrieb am
Also ich Spiels ja jetzt schon eine ganze weile und kann Bestätigen das PERIMETER KOMPLETT DEUTSCH ist incl.der SPRACHAUSGABE.
Ich tippe mal das ihr vergessen habt bei den Konfigurationseinstellungen auf DEUTSCH umzustellen,da nähmlich standartmäßig Englisch eingestellt ist!
schrieb am