Gothic 2 - Test, Rollenspiel, PC

 

Test: Gothic 2 (Rollenspiel)

von Jörg Luibl



Entwickler:
Publisher: JoWooD
Release:
29.11.2002
Spielinfo Bilder  
Pinte, Puff & Penner

Das Team von Piranha Bytes bleibt seinem Stil treu und entführt Euch in eine Welt, die abseits von überlaufener Dungeons&Dragons-Fantasy einen ganz eigenen, derben Charme versprüht. Das Leben im Königreich Myrtana ist rau, es brodelt zwischen Bauern und König und die Bewohner sind knapp bei Kasse.

Kraftausdrücke gehören ebenso zum Alltag wie Prügeleien oder Schutz- und Schmiergeldzahlungen. Und im Puff warten Nadja und ihre Freundinnen auf zahlungskräftige Freier. Belohnt wird der Besuch übrigens von einer der längsten Sex-Szenen der PC-Geschichte. Zartbesaitete Elfenfreunde werden schnell merken, dass sie hier eher in einem deftigen Mittelalter als in Avalon gelandet sind.

Intelligent, lebendig, natürlich

Und Morrowind-Spieler werden sich über die Lebendigkeit und Intelligenz der Figuren in der Stadt Khorinis wundern: Betretet Ihr ein fremdes Haus, werdet Ihr rausgeschmissen. Stört Ihr jemanden beim Schlaf, ist er mürrisch. Außerdem müsst Ihr vorsichtig mit Antworten und Taten sein, denn Gesprächspartner merken sich alles und Bestohlene zücken sofort die Waffe. Den Höhepunkt der KI bildet allerdings das Anschwärzen: Fallt Ihr irgendwie auf, verpetzen Euch eifrige Bewohner beim Chef der Miliz.

Auch das rege Treiben überzeugt - Händler bieten ihre Waren an, irgendwo hämmert ein Schmied, Wachen patrouillieren, die Miliz übt sich im Schwertkampf und Mägde tratschen. Zwar wiederholen sich die Wortfetzen schnell, aber alles wirkt authentisch. Abends gehen die Bewohner schlafen, am Morgen beginnt jeder wieder mit seiner Arbeit.

Schon nach wenigen Gesprächen könnt Ihr hinter den Kulissen der Stadt ein soziales Milieu mit fester Hierarchie, Fehden und Rivalitäten entdecken - und das alles in Sprachausgabe! Zwar wurden einige Figuren mit dem selben Sprecher besetzt, aber insgesamt sorgen die schauspielerisch überzeugenden Stimmen für virtuelle Emotionen: es gibt Genervte, Besoffene, Neugierige.

Kämpfer, Magier oder Dieb?

Zu Beginn seid Ihr lediglich geduldeter Besucher. Quest für Quest müsst Ihr das Vertrauen einflussreicher Bewohner gewinnen, damit Ihr das Bürgerrecht erlangt und die Paladine Euch endlich anhören. Außerdem könnt Ihr mit dem Lösen kleiner Aufgaben sowie Kämpfen in der Wildnis mehr Erfahrung gewinnen und im Level aufsteigen. Erst dann gibt`s Lernpunkte, mit denen Ihr z.B. Eure Stärke oder die Schwertkampfkünste verbessern könnt.

Kommentare

LeKwas schrieb am
Minando hat geschrieben:Vielleicht stellt irgendwann jemand eine überarbeitete und aufgehübschte Version von Gothic 1 oder 2 auf die Beine.
I see what you did there ...
Hokurn schrieb am
Minando hat geschrieben:Und 2015 ?
Tja, dumm gelaufen. Gothic 3 war zu gross für das kleine Team, und das war der Anfang vom Ende.
Was hätte alles werden können aus der Gothic-Reihe. Hätten sie einfach versucht die Stärken beizubehalten und die Schwächen auszumerzen, es wäre gigantisch geworden.
Vielleicht stellt irgendwann jemand eine überarbeitete und aufgehübschte Version von Gothic 1 oder 2 auf die Beine.
...
Was ?
Hey, man wird doch wohl träumen dürfen.
Wo soll ich den Koffer mit den 60? ablegen? :mrgreen: :mrgreen:
Gothic 2 ist durch die Erfahrung mit Teil eins für mich der Inbegriff einer lebhaften Spielwelt geworden. ;)
Minando schrieb am
Und 2015 ?
Tja, dumm gelaufen. Gothic 3 war zu gross für das kleine Team, und das war der Anfang vom Ende.
Was hätte alles werden können aus der Gothic-Reihe. Hätten sie einfach versucht die Stärken beizubehalten und die Schwächen auszumerzen, es wäre gigantisch geworden.
Vielleicht stellt irgendwann jemand eine überarbeitete und aufgehübschte Version von Gothic 1 oder 2 auf die Beine.
...
Was ?
Hey, man wird doch wohl träumen dürfen.
E-G schrieb am
light patch? das nimmt doch den ganzen spass raus ...
schrieb am