Landwirtschafts-Simulator 15 - Test, Simulation, PC

 

Test: Landwirtschafts-Simulator 15 (Simulation)

von Michael Krosta



Entwickler:
Release:
19.05.2015
kein Termin
30.10.2014
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Spielinfo Bilder Videos
Startschulden und volle Lager

Schon zu Beginn startet man mit einem Bank-Darlehen von 100.000 Euro und sollte zusehen, die Schulden möglichst bald abzubezahlen. Glücklicherweise scheint der Vorbesitzer des Bauernhofs das Gelände Hals über Kopf verlassen zu haben, denn die Silos und Lager sind gut gefüllt, so dass sich mit dem Verkauf der Bestände schon die ersten Euros verdienen lassen. Vor allem wenn man die Preisentwicklung im Auge behält, die sich für die Ressourcen im Stundentakt bei der spielinternen Zeitrechnung verändert. Hier bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis: Sollte es z.B. gerade zu viel Raps auf dem Markt geben, sollte man seinen Vorrat lieber noch im Silo behalten und lieber erst später zu einem höheren Preis verkaufen.

Abgesehen vom Getreide kann man sich auch auf andere Bereiche der Landwirtschaft konzentrieren: So wird man durch die Anschaffung von Kühen, Hühnern oder Schafen zum Milch-, Eier- und Wollelieferant – auch Gülle wird auf diese Weise „in-house“ produziert. Schweine glänzen dagegen weiterhin durch ihre Abwesenheit – wahrscheinlich will man sich bei Astragon den Ärger mit Tierschützern ersparen, wenn man hier mit dem Schlachten süßer Ferkelchen Geld verdienen könnte. Dann doch lieber Salat und Tomaten im Treibhaus anbauen oder das Geld in ein Bienenhaus investieren. Wer sich unabhängiger von den Stromanbietern machen will, kann sich sogar Solar- und
Bei den Nebenmissionen handelt es sich oft um Transportaufgaben.
Bei den Nebenmissionen handelt es sich oft um Transportaufgaben.
Windkraftanlagen zulegen. Neu hinzugekommen ist die Spezialisierung auf die Forstwirtschaft auf der skandinavisch angehauchten Bjornholm-Karte. Hier greift man selbst zur Kettensäge, legt Bäume flach und schafft sie ins Sägewerk – entsprechendes Equipment vorausgesetzt.

Verbesserte Physik

Gerade in diesem Zusammenhang ärgert man sich aber zu oft über die hakelige Bedienung, wenn man mit Maus und Tastatur mit dem Greifhaken hantieren muss, um die Baumstämme zu verladen. Ärgerlich ist in diesem Zusammenhang das Fehlen von Tutorials. Zwar findet man weiterhin zwölf Einführungen, die quasi 1:1 vom Vorgänger übernommen wurden, doch mit den Neuerungen (sprich: Forstwirtschaft) befasst man sich leider nicht, obwohl die Bedienung der Maschinen hier deutlich komplexer ausfällt und auch die zuschaltbare Steuerungsübersicht oder die Nachhilfe-Texte an Telefonzellen nicht alle Fragen beantworten können. Und als ob das alles nicht schon schwierig genug wäre, spielt hier auch noch die Physik seltsame Streiche und so kann es passieren, dass die gefühlvoll gestapelten Baumstämme ohne ersichtlichen Grund doch wieder von der Ladefläche kullern. Auch das Hantieren mit Schaufeln oder Gabeln sorgt immer wieder für Stirnrunzeln,

Davon abgesehen macht die Physik im Vergleich zur grausigen 360-Umsetzung einen gewaltigen Schritt nach vorne: Zwar sieht es immer noch etwas seltsam aus, wenn man mit einem beladenen Anhänger durch schroffes Gelände hoppelt oder Traktoren in ihrem Kurvenverhalten gewisse Ähnlichkeiten mit Go-Karts aufweisen, doch wirken Fahrverhalten und Darstellung in diesem Jahr spürbar authentischer.

Aufgepeppte Kulisse

Dank der modernisierten Grafikengine sah der Landwirtschaftssimulator auch nie besser aus. Vor allem bei der Modellierung der zahlreichen Vehikel und Gerätschaften hat man sich sichtlich Mühe gegeben, um die realen Vorbilder möglichst detailgetreu im Spiel abzubilden. Cool auch, dass die Fahrzeuge mit dem Einsatz auf dem Feld zunehmend verschmutzen und mit einem Hochdruck-Reiniger optional wieder gesäubert werden können. Allerdings sollte man dabei besser nicht darüber nachdenken, wo das Wasser für die kleine Wascheinlage herkommt. Was immer noch fehlt ist ein Schadensmodell oder das Thema Wartung, denn abgesehen vom Nachtanken muss man sich nicht um anfallende Reparaturen, neue Teile wie Reifen oder Tüv & Co kümmern.

Eine erfolgreiche Ernte ist das größte Erfolgserlebnis - immerhin spülen die Verkäufe Geld in die Kasse.
Eine rechtzeitige Ernte ist das größte Erfolgserlebnis - immerhin spülen die Verkäufe Geld in die Kasse.
Neben dem Equipment erstrahlt in diesem Jahr auch die Kulisse in einem neuen Glanz und bietet mit saftigen Wiesen, im Wind wehenden Feldern und dem ansehnlichen Tag-/Nachtwechsel so viel fürs Auge wie nie zuvor. Auch die Vehikel hinterlassen hier im Gegensatz zur 360-Version endlich Reifenspuren im Dreck und auf den Feldern. Trotzdem bleiben auch hier viele altbekannte Probleme bestehen: Es gibt weiterhin zahlreiche Pop-ups (z.B. auch bei Schatten), vereinzeltes Tearing und ein starkes Flimmern an Objekten wie Bäumen. Zudem wirkt die Spielwelt bis auf ein paar im Schneckentempo umherfahrende Wagen immer noch erschreckend steril und detailarm. In keinem der Lager trifft man auf Arbeiter – selbst am Bahnhof entsteht der Eindruck, als hätte die GDL auch im Spiel alles still gelegt. Trifft man doch mal auf Passanten in den kleinen Siedlungen, springt dagegen die fehlerhafte Kollisionsabfrage ins Auge, wenn sie durch meinen Traktor samt Anhänger hindurch spazieren oder optionale Anhängsel wie Gewichte in der Luft schweben. Ähnlich seltsam wirken auch Unfälle mit anderen Verkehrsteilnehmern, bei denen man z.B. mit dem Mähdrescher einfach mal über die Dächer des Gegenverkehrs weiterfahren darf. Auch Interaktionen kommen in der Spielwelt zu kurz: Die meisten Häuser sind verschlossen, Tiere wirken meist wie Dekoration und andere Personen spielen eigentlich nur im Mehrspieler-Modus eine Rolle.

Kommentare

4P|T@xtchef schrieb am
Hallo Leute,
der Thread wurde gesperrt und zahlreiche Beiträge gelöscht, weil unser Redakteur persönlich angegriffen wurde und weil das Ganze gezielt in eine Personaldebatte gelenkt wurde. Hier darf man gerne alle Tests scharf kritisieren, aber darüber hinaus gibt es Grenzen. Vor allem, wenn es nicht mehr um die Sache geht, auf die sich unser Motto bezieht: Spiele.
Sten cal Dabran schrieb am
Nicht mal mit einer Kneifzange würde ich das Spiel anfassen, aber für Interessierte ist dieser Test völlig unbrauchbar.
maho76 schrieb am
Ich verstehe einfach überhaupt nicht wie so was in den Steam Verkaufschars auf Platz 1-5 sein kann...
ganz einfach, auf dem pc tummeln sich halt nicht nur 20jährige Hühner und freiwilliges-soziales-jahr-aber-dann-möchtegern-elitesoldaten. ;)
ist überspitzt, ich weiss, aber ich denke das zielpublikum dieses games sind LAWI-Liebhaber und die etwas ältere Generation Personen (40-50+) und gewiss keine "zocker". anscheinend gibt's davon aber auch nicht gerade wenige, vor allem wohl hier in DE. ich finds immer klasse wenn sich opa an den pc hockt zum zocken, macht spass ein so junges medium an die ältere Generation zu bringen, das geht mit dem lawisim (oder nem eingängigen mmorpg wie WOW ... oder golfen) weit besser als mit nem actionkracher. kann mich noch gut dran erinnern wie ich früher am Amiga stundenlang ports-of-call mit meinem alten Herrn gespielt hab. fand ich klasse, die meisten hier würden wohl nach 3 Minuten einschlafen... die alte Dame funktioniert noch, ich muss das game mal wieder rauskramen... und North-vs-south gleich dazu^^
Nesta92 schrieb am
Ich finde diesen ewig gleichen Arbeitsablauf vom Pflügen bis zur Ernte so unfassbar öde, dass mir schon beim Gedanken daran die Augen zufallen.
Werdet ihr gezwungen einen Test zu LWS15 zu machen? Wieso werden solche Spiele von jemandem getestet der scheinbar gar keine Lust an Simulatoren hat? Ich persönlich würde mir den LWS jetzt auch nicht holen, da ich lieber ARMA spiele bzw. Landwirtschaft nicht an mich ran geht. Aber wenn man scheinbar die Faszination einem Simulator schon nicht nachvollziehen kann, dann soll man es doch sein lassen. Diese Wertung klingt für mich nach dem typischen SImulator-Gebashe von Leuten die halt mehr Spaß haben die Klonarmee in CoD zu vernichten. Andere tuen halt gerne die selbe Arbeit im LWS immer und immer wieder. So sind halt die Geschmäcker.
knusperzwieback schrieb am
LouisLoiselle hat geschrieben:Gar nicht nachvollziehen kann ich das fehlende Radio - jeder sollte in der Lage sein, im Hintergrund den Winamp mitlaufen zu lassen - ich höre z.b. gern die drei ??? nebenher^^
Hähä, so ähnlich halte ich es auch. Schön nach der Arbeit ein Hörspiel anwerfen, sich hinters Steuer des Traktors setzen, die Felder hoch und runter fahren = Entspannung pur. :D
Alles in allem würde ich wohl etwas höher bewerten, aber es ist auch meine erste Simulation dieser Art.
Ich hätte ihm wohl auch etwas mehr gegeben. Aber hätte auch bedeutend weniger sein können. Bei 4Players weiß man halt nie was am Ende raus kommt. Wenn ich da an die Wertung des IMHO genialen Spintires denke schüttel ich heute noch den Kopf dass er mir fast abfällt. *g*
Aber bei den wenigen Kommentaren bis jetzt sieht man ja ganz gut was die Nichtzielgruppe davon hält. Bäh, wer das kauft ist doof usw. Naja, mir macht es trotzdem Spaß. :waah:
Konnte ja bis vor 1-2 Jahren auch nichts mit dieser Art "Spiel" anfangen. Dann hab ich mal die Demo vom Euro Truck Simulator ausprobiert und plötzlich hatte ich 150 Spielstunden auf dem Tacho.
Dann kam noch der Scania Truck Driving Simulator dazu und später noch Trucks and Trailers.
Da hatte ich mir schon vorgenommen den neuen LS15 sofort zu kaufen wenn er raus kommt um zu schauen ob es mich genau so packt. Tja, das hat er. Jeder entspannt halt anders... für mich sind diese "Spiele" optimal dafür. Dann gibts gleich noch einen Multiplayer um zusammen Spaß zu haben... was will ich mehr. :D
Ich sag mal so. Wer Simulationen mag bekommt für einen Verkaufspreis von gerade mal 30? einen tollen Zeitvertreib.
Werde auf jeden Fall weiter bis mindestens März meine Spaß haben... dann nämlich soll ja der American Truck Simulator kommen und da bin ich natürlich wieder mit dabei. :Häschen:
schrieb am
Landwirtschafts-Simulator 15 server hosting

Miete deinen eigenen High-Performance Landwirtschafts-Simulator 15 Dedicated Server von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Sofortiger Zugang zu deinem Landwirtschafts-Simulator 15 Server direkt nach der Bestellung. Mit einem zusätzlichem TS3 Server mieten von uns bist du perfekt gerüstet. Super Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!