Death Stranding - Test, Action-Adventure, PC

 

Test: Death Stranding (Action-Adventure)

von Marcel Kleffmann



Entwickler:
Release:
14.07.2020
08.11.2019
Jetzt kaufen
ab 53,99€

ab 25,40€
Spielinfo Bilder Videos
Tastenkram und kaum Audiooptionen

Die Audiooptionen fallen hingegen sehr spartanisch aus. Es kann lediglich eine Gesamtlautstärke festgelegt werden. Es wird keine Unterscheidung zwischen Musik, Sprachausgabe und Soundeffekten gemacht. Zumindest kann ein Kopfhörer-Modus ausgewählt und ein weiterer Lautsprecher festgelegt werden, aus dem dann das Bridge Baby quäkt (sonst PS4-Controller). Einstellungsmöglichkeiten für Farbenblinde fehlen. Zumindest die Schriftgröße kann auf "Groß" gestellt werden.

Deutlich besser sieht es bei der Steuerung aus, die ausführlicher angepasst werden kann. Kamerageschwindigkeit, Kamerabewegung, Gehgeschwindigkeit, viele Varianten der Marke "Umschalten" oder "gedrückt halten" können festgelegt werde. Auch der Standard-Tastenbelegung lassen sich auf der Tastatur/Maus neue Funktionen zuweisen. Nur die Controller-Tasten-Belegung darf nicht verändert werden. Gyro-Unterstützung zur BB-Beruhigung ist möglich.

Bessere Performance und besseres Spielgefühl

Die PC-Version nutzt die unterschiedlichen Kerne der CPU ziemlich sinnvoll, braucht aber im Vergleich etwas mehr Grafikprozessorpower, allerdings befindet sich alles im überschaubaren Rahmen, was sehr wahrscheinlich auf die Sparsamkeit der Decima-Engine zurückzuführen ist (Systemanforderungen). Im Testverlauf hatte mein sechs Jahre Prozessor (i7-4790K) keine Mühen mit dem Spiel, obgleich Death Stranding alle CPU-Kerne in etwa gleich und zu knapp 75 Prozent auslastete. Gelegentlich waren aber sehr kurze Nachlade-Ruckler bemerkbar, trotz SSD-Installation.

Vergleich: DLSS 2.0 aus. Struktur auf dem Rucksack ist bei Vergrößerung verschwommen.
Vergleich: DLSS 2.0 aus. Struktur auf dem Rucksack ist bei Vergrößerung verschwommen.
Laut Nvidia soll irgendein RTX-Grafikprozessor (RTX 2060 oder schneller) für mehr als 60 Bilder pro Sekunde in 4K-Auflösung ausreichen - natürlich mit aktiviertem DLSS 2.0. Der Performance-Zugewinn durch DLSS 2.0 soll laut Hersteller mehr als 30 Prozent betragen und auch die Experten von Digital Foundry bestätigten dies in ihren eigenen Tests. In unserem Testläufen schaffte eine GeForce RTX 2080 Ti in 1440p mit maximalen Grafik-Einstellungen in nahezu jeder Szene über 90 Bilder pro Sekunde. Mit DLSS 2.0 auf Qualitätsstufe war der fps-Zugewinn nur marginal, aber das Bild gewann deutlich an Schärfe ohne an störenden Artefakten zu leiden. Mit DLSS 2.0 auf Geschwindigkeit wurde die Bildwiederholrate dreistellig.

Vergleich: DLSS 2.0 an. Struktur auf dem Rucksack ist bei Vergrößerung schärfer.
Vergleich: DLSS 2.0 an. Struktur auf dem Rucksack ist bei Vergrößerung schärfer.
Von der erhöhten Bildwiederholrate profitiert das Spielgefühl enorm, da sich die Steuerung bzw. die Bewegung von Sam durch die Spielwelt wesentlich geschmeidiger, reaktionsschneller und feiner anfühlt, auch wenn der menschliche Transporter selten an Objekten hängenbleibt oder unschön durch die Gegend stakst. Trotzdem sind es die erstklassigen Ainmationen, die von der erhöhten Geschmeidigkeit der Bewegungsabläufe profitieren und dadurch besser aussehen. Insgesamt fühlt sich die Beweglichkeit und die Reaktivität der Hauptfigur präziser und runder als auf Konsole an, wodurch die höhere Bildwiederholrate und das daraus resultierende, flüssigere Spielgefühl das eigentliche Highlight der PC-Version darstellen. Zum Vergleich: Auf der PS4 (1080p) und der PS4 Pro (2160p mit Checkerboard-Upscaling) lief das Spiel mit maximal 30 fps.

Kommentare

casanoffi schrieb am
Sun7dance hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:14
Spiel einfach mal in Ruhe durch und dann schreiben wir nochmal.
Meiner Erfahrung nach könnte das ne Weile brauchen ^^
Sun7dance schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:11
Sun7dance hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:11
Ich wurde nie warm mit dem Spiel, aber das hatte mir dann echt den Rest gegeben!
Ich bin bei so was normalerweise sehr verzeihlich.
Auch wenn ich noch keine Ahnung habe, wovon Du sprichst, mache ich mir da mal keine Sorgen...
Die Welt und Geschichte hat mich jedenfalls komplett überzeugt. Auch die Charaktere finde ich glaubwürdig, womit ich in Kojima Spielen eigentlich so meine Probleme habe.
Obwohl alles so dermaßen überdreht ist, kommt mir nichts davon an den Haaren herbei gezogen vor.
Spiel einfach mal in Ruhe durch und dann schreiben wir nochmal.
casanoffi schrieb am
Sun7dance hat geschrieben: ?
29.07.2020 18:11
Ich wurde nie warm mit dem Spiel, aber das hatte mir dann echt den Rest gegeben!
Ich bin bei so was normalerweise sehr verzeihlich.
Auch wenn ich noch keine Ahnung habe, wovon Du sprichst, mache ich mir da mal keine Sorgen...
Die Welt und Geschichte hat mich jedenfalls komplett überzeugt. Auch die Charaktere finde ich glaubwürdig, womit ich in Kojima Spielen eigentlich so meine Probleme habe.
Obwohl alles so dermaßen überdreht ist, kommt mir nichts davon an den Haaren herbei gezogen vor.
Leon-x schrieb am
DLSS 2.0 vs Checkerboard Video von DF ist da:
Sun7dance schrieb am
Bin echt neugierig darauf, ...
Spoiler
Show
wie verzeihend PC Spieler damit umgehen, dass Death Stranding auf einem massiven Widerspruch aufbaut.
Ich rede nicht von einem Vergleich mit der Realität, sondern es geht wirklich um die von Hideo Kojima geschaffene Welt.
Ich wurde nie warm mit dem Spiel, aber das hatte mir dann echt den Rest gegeben!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Death Stranding
Ab 53.99€
Jetzt kaufen