MechWarrior 5: Mercenaries - Test, Action, PC

 

Test: MechWarrior 5: Mercenaries (Action)

von Benjamin Schmädig



Entwickler:
Publisher: Piranha Games
Release:
10.12.2019
kein Termin
27.05.2021
Erhältlich: Digital (Epic Games Store)
Jetzt kaufen
ab 26,99€
Spielinfo Bilder Videos
Dummerweise haben die Streithähne nur überhaupt kein Gesicht. Weder findet man Informationen, die ihre Hintergründe bzw. Geschichte skizzieren, noch führt man Dialoge mit den Auftraggebern. Die sind ausschließlich auf starren Portraits zu sehen, während man die immer gleichen prozedural erstellten Missionsbeschreibungen liest. Schön, dass man sich entscheiden kann, welche Anteile der späteren Beute man einstreichen will, oder ob man lieber ein höheres festes Gehalt vereinbart. Dieser kalte Klick ist allerdings die einzige Art der Interaktion.

Irgendwelche Konflikte

Nicht einmal die Geschichte der eigenen Söldnertruppe ist in irgendeiner Form interessant. Da gibt es natürlich Bösewichte, die den Mech des Vaters plattmachen, und was immer sich daraus entwickelt. Interessante Charakterzeichnungen oder spannende erzählerische Entwicklungen gehören aber nicht dazu. Und selbstverständlich hangelt sich die Geschichte an speziellen Missionen entlang – die sich nur leider in keiner Form vom ohnehin stets gleichen Herumlaufen-und-Schießen unterscheiden, das den Söldner-Alltag hier ausmacht.

Bevor man dabei einen Einsatz im Rahmen der Handlung durchführen kann, muss man oft stundenlang genau diese immergleichen Aufträge abspulen, um mit dem erarbeitenden Geld bessere Mechs und Waffen zu kaufen sowie zerstörte Bauteile und gefallene Piloten zu ersetzen. So steigt man im Ansehen, nimmt bald Missionen gegen noch stärkere Gegner an usw., usw., usw. Je weiter entfernt ein Planet vom Ausgangsbereich liegt, desto schwerer sind dabei ganz grob gesagt die dort verfügbaren Missionen.

Solche Höhenunterschiede sind leider selten. Die meisten Gefechte finden auf relativ gleichförmigen Flächen statt.
Solche Höhenunterschiede sind relativ selten und auch sonst ähnlichen sich die Einsatzgebiete viel zu sehr.
Ärgerlich ist nur, dass man auf der Galaxiekarte nicht schon vor dem Anfliegen eines Systems genau erkennt, welche Fraktion dort gegen welchen Konkurrenten vorgeht, obwohl das ja eine wichtige Rolle spielt. Noch ärgerlicher finde ich, dass sich selbst verschiedene Missionstypen in der Praxis überhaupt nicht unterscheiden. Ob man einen Stützpunkt verteidigt, selbst attackiert oder einen bestimmten Mech ausschalten soll: So oder so knallt man auf weitgehend freien Flächen mit gelegentlicher Deckung durch Gebäude oder Felsen eine Angriffswelle nach der nächsten weg. Feinde fahren mit Mechs sowie einer Reihe unangenehm starker Panzer und Hubschrauber zudem stets die gleiche Taktik auf, sodass die Kampagne schnell an Schwung verliert.

Mensch und Maschine

Motivierend ist natürlich das Verwalten von Mensch und Maschine, denn man ist ja selten alleine unterwegs. Stattdessen ziehen bis zu drei Begleiter mit ins Gefecht, die man zunächst rekrutieren muss. Die wollen regelmäßig bezahlt werden, sodass alle paar Wochen ausreichend Lohn vorhanden sein muss, und sie gewinnen mit jedem Einsatz an Erfahrung, was langfristige Begleiter zu größeren Hilfen macht als Frischlinge es sind. Und obwohl sowohl eigene als auch feindliche Einheiten mitunter höchst abstruse Wege gehen bzw. einfachste Wege nicht gehen, sind die Kameraden im Kampf meist eine große Hilfe, da sie auch ohne die optionalen Anweisungen effektiv mitmischen.
MechWarrior 5: Mercenaries ab 26,99€ bei kaufen

Kommentare

Satlek schrieb am
Wasweissichdenn hat geschrieben: ?13.12.2019 00:20 Mal `ne andere Frage: Ich hatte Probleme bei der Bestellung. Habe die Vollversion am 10.12. früh im Shop bestellt (von wg. Schachtel und zu Weihnachten verschenken). Bekommen habe ich nur den Download, es gab auch nirgendwo im Bestellprozess die Möglichkeit eine Versandadresse anzugeben. Kassiert wurde natürlich der Deluxe-Preis. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
Das Spiel gibt es nur als Download. Die Deluxe Edition beinhaltet nur zusätzliche digitale Inhalte.
artmanphil schrieb am
Schaut mal auf YouTube das GameStar Video dazu. Finde, da bekommt man einen Eindruck, ob das Spiel trotz Probleme vielleicht doch etwas für einen sein könnte. Bin gerade am überlegen, ob ich den Teil doch eine Chance geben sollte, ähnlich wie bei Terminator Resistance, auch in einem GameStar Video wohlwollend betrachtet, welches mir dann richtig richtig gut gefiel.
Arkatrex schrieb am
4P|Benjamin hat geschrieben: ?13.12.2019 12:51
Arkatrex hat geschrieben: ?12.12.2019 17:21
4P|Benjamin hat geschrieben: ?12.12.2019 16:48
Na, dann ist es doch gut, dass ich das nirgendwo auch nur im Geringsten getan habe. :)
Stimmt nicht.
Zitat aus dem Fazit:
Wer es ohne klassische Mech-Action partout nicht aushält, kann einen Blick riskieren. Erwartet nur nicht, dass diese Stampfer einen tiefen Eindruck hinterlassen. Als Alternative empfehlen wir: BattleTech.
Ja, stimmt. Das wurde als redaktionelle Emfpehlung nachträglich hinzugefügt, ohne dass ich zu diesem Zeitpunkt davon wusste. Sorry. So kam jedenfalls meine erste hier Antwort zustande.
Selbstverständlich handelt es sich bei BattleTech um eine andere Art Spiel. Da es BattleTech-Fans und jene von Mech-Spielen ganz allgemein trotzdem ansprechen dürfte und beide ja nicht gerade verwöhnt werden, wollen wir es trotzdem erwähnen - was jetzt nach einer kleinen Änderung in einem Info-Kasten etwas weiter oben im Text geschieht. :)
Besten Dank! Heißt ja nicht das Battletech schlecht ist :D
Nein verwöhnt werden BattleTech-Fans auf keinen Fall. Ich hoffe nur das die offizielle Möglichkeit zu modden das Spiel aufwertet. Denn in einem muss man zustimmen: Die Art und Weise der Storyerzählung ist Murks. Von den Übersetzungsfehlern (ich spiele es deswegen mittlerweile nur noch auf Englisch) mal ganz abgesehen.
Ich sehe es aktuell tatsächlich als eine Offlineversion von MWO (ohne Ingameshops etc.). Zumindest in den Gefechten kann es da punkten, auch wenn noch einiges an Arbeit wartet (und vielleicht ein Clan Erweiterungspaket?).
4P|Benjamin schrieb am
Arkatrex hat geschrieben: ?12.12.2019 17:21
4P|Benjamin hat geschrieben: ?12.12.2019 16:48
Arkatrex hat geschrieben: ?12.12.2019 13:24Aber davon abgesehen Herr Tester, eine Strategie Simulation mit einer Action Simulation zu vergleichen ist Mega Banane.
Na, dann ist es doch gut, dass ich das nirgendwo auch nur im Geringsten getan habe. :)
Stimmt nicht.
Zitat aus dem Fazit:
Wer es ohne klassische Mech-Action partout nicht aushält, kann einen Blick riskieren. Erwartet nur nicht, dass diese Stampfer einen tiefen Eindruck hinterlassen. Als Alternative empfehlen wir: BattleTech.
Ja, stimmt. Das wurde als redaktionelle Emfpehlung nachträglich hinzugefügt, ohne dass ich zu diesem Zeitpunkt davon wusste. Sorry. So kam jedenfalls meine erste hier Antwort zustande.
Selbstverständlich handelt es sich bei BattleTech um eine andere Art Spiel. Da es BattleTech-Fans und jene von Mech-Spielen ganz allgemein trotzdem ansprechen dürfte und beide ja nicht gerade verwöhnt werden, wollen wir es trotzdem erwähnen - was jetzt nach einer kleinen Änderung in einem Info-Kasten etwas weiter oben im Text geschieht. :)
Uwe sue schrieb am
Uwe sue hat geschrieben: ?13.12.2019 07:35 ou man - wäre ein spiel, dass ich nachm durchpatchen aufm schirm gehabt hätte - aber wenn das grundgerüst bei euch nur 64 kriegt, dann kann mans wohl vergessen. ich habe die ersten mechwarrior geliebt - aber wie sich das so liest is beim design nicht viel gemacht worden - hört sich streckenweise stark nach mechwarrior 1-3 an. SEHR SCHADE... wundert mich, dass diese lizenz keinen großen publisher angelockt hat. microsoft hat geld wie heu - hätte man nicht ein stück gamer-kultur unter seine fittiche nehmen können. glaube die waren ja bei teil 4 dabei, wenn mich nicht alles täuscht und das war ja wohl ein kracher ohne wenn und aber. vll holt sie M$ ja piranha games komplett und haucht viele alten marken wieder leben ein - als reboot/remake eben, wenn die marken mittlerweile alle stark abgehängt wurden. große namen wären doch bei piranha haufenweise zu haben. wundert mich!
schrieb am

MechWarrior 5: Mercenaries
Ab 26.99€
Jetzt kaufen