Gears Tactics - Test, Taktik & Strategie, PC

 

Test: Gears Tactics (Taktik & Strategie)

von Marcel Kleffmann



Gears Tactics (Taktik & Strategie) von Microsoft
Aggressive Rundentaktik & Kettensäge
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
28.04.2020
2020
Jetzt kaufen
ab 69,98€
Spielinfo Bilder Videos

In Gears Tactics versucht sich Gears of War als rundenbasiertes Taktikspiel. Aggressives Vorgehen, ermunternde Exekutionen und kantige Charaktere erwarten euch im ersten Serien-Ableger von Splash Damage, The Coalition und den Xbox Game Studios. Im Test haben wir einen Locust-Wissenschaftler verfolgt und Blei, Granaten und Kettensägen sprechen lassen.



Gears of XCOM

Mit Gears Tactics werden die aggressiven und brutalen Kämpfe der Deckungsshooter-Reihe in ein neues Genre verfrachtet. Und siehe da; die Deckungshatz funktioniert auch als rundenbasiertes Taktikspiel, ohne sich zu sehr von ihren Wurzeln zu entfernen.

Prinzipiell orientiert sich das taktische Kampfgeschehen an XCOM von Firaxis Games oder an Titeln wie Phoenix Point, Mutant Year Zero oder Corruption 2029. So gibt es dynamische Perspektivwechsel bei Feuergefechten und volle sowie halbe Deckungsmöglichkeiten, wobei leider nur eine homöopathische Dosis des Schlachtfelds zerstörbar ist. Im Gegensatz zu XCOM hat man aber mindestens drei Aktionen pro Charakter. Diese Aktionen lassen sich frei verteilen auf die Bewegung bis zu einem gewünschten Punkt, den Angriff mit Haupt- oder Nebenwaffe, Granatenwürfe, Nachladen oder den Einsatz von Spezialaktionen wie Kettensägenmassaker, Bajonettansturm oder anfeuernde Wir-sind-so-toll-Schlachtrufe. Für die maximal vier Gears gibt es also mehr zu tun als bei anderen Genre-Titeln und dadurch fühlt es sich so an, als sei mehr Dynamik im Spiel.

Deckung als bestimmendes Element

Reichlich Ziele für den Cole-Train. Zwei Gegner an der Front können hingerichtet werden, was Bonusaktionen für alle anderen Gears belohnt wird. Aber dann steht Cole ziemlich ungeschützt ...
Reichlich Ziele für den Cole-Train. Zwei Gegner an der Front können hingerichtet werden, was Bonusaktionen für alle anderen Gears belohnt wird. Aber dann steht Cole ziemlich ungeschützt ...
Das Schlachtfeld ist nicht in ein Raster oder in Felder aufgeteilt, stattdessen können die Kämpfer überall hinlaufen. Diese Freiheit ist mehr Schein als Sein, da sich das Einsatzteam hauptsächlich von Deckung zu Deckung vorarbeitet, was an einen "horizontalen Plattformer" erinnert. Natürlich wirkt das Spielfeld durch die suggerierte Freiheit nicht so eingeschränkt, aber der Mehrwert ist eher gering, zumal es Mini-Bonuspunkte auf die Fortbewegung gibt, wenn sie an einer Deckung endet - und die Nutzung derselben ist genauso wichtig wie in der Shooter-Reihe, wodurch diese Frei-Lauf-Funktion weiter in den Hintergrund gerückt wird. Auch die Gegner nutzen Deckungen und daher ist es ein vorrangiges Ziel, die Gegner zu flankieren, um die Deckung zu "umlaufen" und den Gegner von ungeschützter Seite zu attackieren. Ansonsten kann man Granaten einsetzen oder hoffen, dass die Gegner in den überwachten "Overwatch-Bereich" laufen.

Sturm und Drang

Aggressivität wird in den Kämpfen großgeschrieben und durch viele Spezialaktionen gefördert. Auch die Gegner greifen bis auf Camper-Scharfschützen und Verstärkungseinheiten gerne direkt an. Entscheidet man sich, einen angeschlagenen Gegner im Nahkampf zu exekutieren, erhalten alle anderen Kämpfer eine zusätzliche Aktion in dieser Runde. Mit Talentpunkten durch Erfahrungspunkte lassen sich noch mehr Gruppenboni oder Heilungen nach Attacken freischalten, die clevere Frontalattacken belohnen, da kann man schon mal in einen Gegenangriff eines Locust Grenadiers reinlaufen oder "Feuerschutz" auslösen, weil danach eine Heilung oder ein anderer Effekt ausgelöst wird. Aber Vorsicht: Es gibt Friendly Fire.

Die Bosskämpfe gehören zu den klaren Highlights. Im ersten Bosskampf kann man beide Waffen des Brumak zerstören und ihn so schwächen.
Die Bosskämpfe gehören zu den klaren Highlights. Im ersten Bosskampf kann man beide Waffen des Brumak zerstören und ihn so schwächen.

Es gilt taktische Entscheidungen zu fällen und wenige Runden in die Zukunft zu planen. Soll z.B. das E-Hole, aus dem neue Gegner spawnen, mit Granaten aus dem Weg geräumt werden? Oder gibt es gefährlichere Gegner, wie die explosiven Zecken, das Kriecher-Rudel oder den dicken Boomer mit Granatwerfer? Oder soll man statt niedriger Trefferchance auf einen Hinterhalt mit Feuerschutz setzen oder lieber gleich mit der Kettensäge aufs Ganze gehen?

Bei der aggressiven Vorgehensweise darf man die auf den Karten verstreuten Nachschubkisten nicht vergessen, die natürlich Bewegungspunkte kosten, aber neue und womöglich bessere Ausrüstung versprechen. Die Kisten liegen überall auf dem Schlachtfeld verstreut und sind nur wenig auffällig gekennzeichnet. Gerade bei Missionen mit einem Zeit- oder Rundenlimit kann die Sache mit der Zusatzbeute etwas vertrackt werden.

Kommentare

DavinFelth schrieb am
Wer möglichst günstig mal das Spiel testen will bzw günstig die Kampagne durchspielen will, sollte sich beim xbox pass pc beta anmelden. Der 1. Monat kostet 1?, jeder weitere 3,99.?. Eine günstigere Möglichkeit das Spiel zu spielen gibts nicht :)
Wer möchte kann auch mal auf Facebook in die Gruppe PC STRATEGIE reinschauen!
tomtom73 schrieb am
Habs gestern bei einem Kumpel gezockt. Was für eine Enttäuschung :( Entweder waren meine Erwartungen auf einen Taktikkracher zu hoch oder ich bin durch Urtuk the Desolation zu sehr verwöhnt... So oder so bin ich heidenfroh keine 70 Euro dafür gezahlt zu haben. Vielleicht hole ich es mir für die langweilige Winterzeit zwischen den Feiertagen, wenn es ein Säle auf GOG für nen 10ner gibt. Aber nur wenn nichts besseres gibt - gameplaytechnisch gemeint nicht graphisch!
Alexschatz schrieb am
Die Comments sind sich aber nicht nice hier am bewegen.
Bin bald durch und klar es bietet ein bisschen mehr an Story, aber so wirklich beeindrucken kannst du weder mit der Story von Gears tactics, Xcom oder auch Mutant year zero.
Macht trotz dem Gefühl das irgendwas fehlt ganz gut Spaß das Ganze.
Eliteknight schrieb am
...nice lags im Forum..
Was mit dem spam Schutztool? Ist das auch defekt hier? Was doppel Posts verhindert?
schrieb am