Trackmania - Test, Rennspiel, PC

 

Test: Trackmania (Rennspiel)

von Benjamin Schmädig



Trackmania (Rennspiel) von Ubisoft
Das Nations-Remake
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
01.07.2020
Spielinfo Bilder Videos
Woran denkt ihr, wenn ihr „Trackmania“ hört? Vermutlich hat es mit Wettrennen gegen die laufende Uhr, aber ohne direkte Kontrahenten zu tun sowie mit einem Streckenbaukasten und einer großen Online-Community. Deshalb scheint es nur logisch, dass Entwickler Nadeo die aktuelle Version seines Arcade-Racers erneut um diese Tugenden strickt. Um eine Fortsetzung handelt es sich aber nicht, sondern um ein Remake des Free-to-play-Titels Trackmania Nations. Unser Test zeigt allerdings, dass diesmal nicht alle Spieler in den Genuss des kompletten Programms kommen.

Ayrton Sennas Spieletraum

Einmal mehr dreht man also an Bord fiktiver Open-Wheel-Boliden in einem riesigen Stadion seine Runden, wo zum ersten Mal nicht nur Asphalt- und Sand befahren werden, sondern auch Eis und andere neue Streckenteile. Und erneut geht es alleine um die Zeit: Kontrahenten gibt es zwar, allerdings nur in Form von Geisterfahrern, die nie mit dem eigenen Wagen kollidieren.

Im Solo-Modus handelt es sich dabei je nach Einstellung um die eigene Bestmarke oder die aufgezeichneten Rekorde anderer Spieler, im Splitscreen für bis zu vier Spieler und in Online-Herausforderungen werden die gleichzeitig fahrenden Gegner auf diese Art zu störfreien Orientierungspunkten. Rüdes Rempeln gibt es somit nirgendwo, Kunststücke bringen keine Punkte und so dreht sich jedes Rennen alleine um die schnellste Zeit bzw. Bronze-, Silber-, Gold- oder gar Authoren-Medaillen für besonders gute Runden. Eine ständige Online-Anbindung wird übrigens vorausgesetzt.

Eine zentrale Rolle spielt außerdem der Editor, mit dem man eigene Kurse erstellt und der praktisch genauso funktioniert wie in den Vorgängern: In übersichtlichen Menüleisten sucht man das gewünschte Bauteil heraus, um es in einer gewünschten Höhe und Position beliebig zu platzieren. Es gibt keinerlei Restriktionen. Soll die Karte anderen Spielern zugänglich gemacht werden, muss man natürlich die Ziellinie erreichen können, das ist aber auch schon alles.

Sand-, Eis- und Buckelpiste

Alt und neu: Obwohl sich vieles vertraut anfühlt, bringen neue Streckenelemente Abwechslung ins Spiel.
Alt und neu: Obwohl sich vieles vertraut anfühlt, bringen neue Streckenelemente Abwechslung ins Spiel.
Und tatsächlich macht mir Trackmania in seiner aktuellen Form so viel Spaß wie in den Jahren zuvor, zumal ich das frische Artdesign ebenso mag wie den schwungvollen Soundtrack. Das auch auf Konsolen erschienene Turbo gefällt mir zwar nach wie vor besser, da es neben Stadium drei weitere Umgebungen enthält und auch audiovisuell noch mal in einer anderen Liga spielt – gerade das Stadion sieht dort schlicht famos aus. Dafür gibt es in der PC-exklusiven Neuauflage komplett neue Streckenteile, die selbst erfahrene Sekundenjäger vor  interessante Herausforderungen stellen.

Da ist z.B. Sand, welcher den Matsch des Vorgängers ersetzt und auf dessen meist ebenem Boden man das Fahrzeug viel besser kontrollieren kann. Abgesehen davon verliert man beim starken Einlenken schneller an Speed, sodass man lieber größere Kurvenradien mit konstanter Geschwindigkeit fahren sollte, anstatt eine möglichst enge Linie um den Scheitelpunkt zu suchen. Das bringt auf ähnliche Weise Abwechslung ins Spiel wie die extrem rutschigen Eis-Beläge, auf denen man oft wie in einer Bobbahn nur von einer hohen Außenwand in die richtige Richtung gelenkt wird.

Auch das frische, elegante Artdesign ist Nadeo gelungen.
Auch das frische, elegante Artdesign ist Nadeo gelungen.
Mein Favorit sind aber die neuen Buckelpisten mit ihrer gleichförmigen Wölbung zur Mitte der Fahrbahn hin. Deren Erhebung ist nämlich so stark, dass man mitunter selbst durch Spitzkehren wie durch Steilkurven rast. Richtig spaßig ist das Springen über die Mittelpunkte einer Folge kurzer Kurven. Herrlich anspruchsvoll sind Abschnitte, in denen man auf der Außenseite der Wölbung entlang muss.

Präzisionsarbeit

Hinzugekommen sind nicht zuletzt Felder, die u.a. eine Zeitlupe aktivieren, mit deren Hilfe man Passagen meistert, die sonst kaum machbar wären. Ein anderes Feld schaltet Turbinen ein, die den Wagen nicht nur stark beschleunigen, sondern auch schweben lassen – was ebenfalls neue Manöver ermöglicht, da man auf diese Art im Handumdrehen große Distanzen überwindet und sogar riesige Steilwände hinauf donnert. Obwohl sich vieles sehr vertraut anfühlt, erweitert Nadeo das Stadion also sehr sinnvoll.

Das Fahrverhalten gehört ohnehin zum Besten seiner Art, wenn man die Vehikel millimetergenau an den Rändern enger Kehren vorbei drückt, falls man den Einlenkpunkt perfekt erwischt. Und das alles funktioniert mit analoger Steuerung, aber besonders mit digitalen Eingaben wunderbar präzise, wobei die Flitzer für mein Empfinden sogar noch exakter durchs Stadion rollen als bisher. Gerade beim Durchfahren von Loopings hat man etwas mehr Kontrolle über die genaue Spur, was auch daran liegt, dass es jetzt statt der blanken Ego-Perspektive eine Sicht aus dem Cockpit heraus gibt. Nur vor einem Sprung sollte man den Wagen sehr genau positionieren, da man Drehungen in der Luft nicht in jedem Fall so leicht auffangen kann wie in den Vorgängern. Das macht vor allem das, was früher A08 geheißen hätte, zu einem... einzigartigen Vergnügen.

Kommentare

Sunblaster schrieb am
GrinderFX hat geschrieben: ?
01.07.2020 10:46
eLZorro hat geschrieben: ?
01.07.2020 09:40
Ich mag Abos nicht! Weder bei Spielen noch bei Bildbearbeitungs-Software (hallo und tschüss Adobe)
Sag mir was das Spiel kosten soll und ich kaufs oder lass es bleiben.
Aber diese Gaming-Abo Falle (wer hat nicht schon vergessen ein Abo zu kündigen?) kommt mir nicht noch zusätzlich zu Zeitschrift, Handy, Versicherung, Streaming, etc. in die Hütte.
Hier gibt es allerdings genügend Alternativen. Bei Adobe nicht und bitte komm mir jetzt nicht mit Gimp.
Mir würde da jetzt Affinity Photo einfallen. Das kann alles was Photoshop auch kann, lässt sich fast genauso bedienen und kostet 60? ohne Abo.
BestNoob schrieb am
Habs heute angezockt .. für mich ist es echt nicht der Bringer (wie bereits erwartet) und wie bereits gesagt
Ubisoft/NADEO hat kein Plan davon und Sinn dafür, was die alten Teile so erfolgreich gemacht hat.
Mal abgesehen davon, dass die alten Trackmania Teile nie so komische Bugs hatten wie das TM2020, TM2 usw ... muss an dem schlechten Einfluss von Ubischrott liegen, kann mir das anders nicht erklären xD
:arrow: TMNF - Trackmania Nations Forever hat nicht umsonst das FOREVER im Namen ! Es gibt NICHTS besseres weder davor noch danach. Und wäre der unnötige FreeZone Blödsinn nicht wärs auch noch nen + mehr drin.
Eispfogel schrieb am
Ich habe die gesamte Serie hier und bin bei Turbo auf Platz 14(immerhin) in Sachsen-Anhalt.
Nations spiele ich auch noch ab und an - ich werde mir das auf jeden Fall angucken und wieder Spass haben ^^
4P|Benjamin schrieb am
Eispfogel hat geschrieben: ?
02.07.2020 08:53
Aber vielleicht kann man diese Info ja gleich in das Spielinfo Fenster packen. Bei der Fülle an Launchern macht das bestimmt Sinn, um gleich zu sehen, bei welcher Plattform das alles zu haben ist.
Ja, der Gedanke kam mir auch schon. Ich bring das mal ein...
Egal wie - ich freue mich immer auf ein neues Trackmania! Ich liebe es einfach ^^
Trackmania fetzt echt, gerade Nations bzw. das Stadion. :) Dann dürftest du mit dem hier viel Freude haben.
Eispfogel schrieb am
4P|Benjamin hat geschrieben: ?
02.07.2020 08:24
Eispfogel hat geschrieben: ?
02.07.2020 06:29
Ihr solltet eventuell noch angeben, auf welcher Plattform das Spiel verfügbar ist.
"PC" reicht heutzutage nicht mehr, bei all den Launchern.....auf Steam gibt es das jedenfalls nicht, also wird es wohl nur auf Uplay verfügbar sein - Schade!
Und im Epic Games Store. :) Steht in den Infos unter dem Test.
Danke für die Info! aber ich sehe das nicht. Ich muss scheinbar blind sein :(
Im Info Fenster steht dazu nichts nur(kann gerade keine Bilder einfügen...sorry!):
"Rennspiel
Entwickler: Nadeo
Publisher: Ubisoft
Release: 01.07.2020
PC"
Wenn ich auf "i Spielinfo" klicke komme ich auch nur auf eine größere Übersichtsseite mit allen bisher veröffentlichten Berichten zu diesen Spiel.
Unter dem Test von Seite 1 und 2 steht dazu nichts und auch nicht im Fazit. Unter dem Fazit steht am Schluss noch:"ECHTGELDTRANSAKTIONEN" und das wars. Da steht nicht, wo das verfügbar ist.
Ich habe keinen Popupblocker oder ähnliches an - ich müsste also alles sehen.
EDIT: Es steht bei Pro & Kontra: "Erhältlich über Digital (Epic Games Store, UPlay)"
Auf die Seite gucke ich sehr selten.
Aber vielleicht kann man diese Info ja gleich in das Spielinfo Fenster packen. Bei der Fülle an Launchern macht das bestimmt Sinn, um gleich zu sehen, bei welcher Plattform das alles zu haben ist.
Egal wie - ich freue mich immer auf ein neues Trackmania! Ich liebe es einfach ^^
schrieb am