Anno History Collection - Test, Taktik & Strategie, PC

 

Test: Anno History Collection (Taktik & Strategie)

von Marcel Kleffmann



Entwickler: Ubisoft Mainz
Publisher: Ubisoft
Release:
25.06.2020
Spielinfo Bilder Videos
Anno 1701 History Edition

Anno 1701 (2006) war das erste Anno, das auf 3D-Grafik setzte und von Related Designs entwickelt wurde. Später wurde das Studio zu Ubisoft Blue Byte und aktuell Ubisoft Mainz.

Die History Edition umfasst das Grundspiel und das Add-on "Der Fluch des Drachen" (zum Test von Anno 1701; zum Test von Anno 1701: Der Fluch des Drachen). Die History Edition kann nur mit aktivierter Erweiterung gestartet werden, was aber nicht so sehr ins Gewicht fällt, da "Der Fluch des Drachen" lediglich eine neue Kampagne, neue Schmuckgebäude und vier Computergegner umfasste. Der World Editor ist ebenfalls mit von der Partie.

Wie bei der History Edition von 1503 ist eine Mehrfach-Platzierung von Wohngebäuden möglich. Zugleich werden mehrere Monitore unterstützt (kompakt, geteilt, gestreckt) und wenn man die "Engine.ini" im Ordner "UsersNUTZERNAMEDocumentsAnno 1701 History Edition" editiert und 0 auf 1 setzen (oder 1 neu erstellt), kann man eine höhere Zoom-Stufe nutzen.

Anno 1404 History Edition

Anno 1404 (2009) kann entweder als normale History Edition oder als History Edition mit Venedig-Erweiterung gestartet werden. Diese Unterscheidung ist sinnvoll, da Venedig mit dem Spionage-Möglichkeiten, dem Ratssystem (Inseln kaufen) und dem Mehrspieler-Modus auch deutliche Veränderungen an der Spielmechanik des Hauptspiels vornahm (zum Test von Anno 1404; zum Test von Anno 1404: Venedig).

Anno 1404 profitiert am meisten von der 64-Bit-Umstellung, da das Original als 32-Bit-Software irgendwann an die Speicherbegrenzung (4 GB) stieß und dann unweigerlich abstürzte.
Nach Anno 1404 spielten die nächsten beiden Spiele in der Zukunft, und zwar 2070 und 2205. Danach ging es mit Anno 1800 wieder zurück in die Vergangenheit.
Nach Anno 1404 spielten die nächsten beiden Spiele in der Zukunft, und zwar 2070 und 2205. Danach ging es mit Anno 1800 wieder zurück in die Vergangenheit.


Alle Spieler dürfen übrigens das silberne Flaggschiff einsetzen und können per Drag-and-Drop größere Reihen von Wohnhäusern platzieren. Auch mehrere Monitore werden durch ein "größenveränderliches Fenster" unterstützt. Das "Tor zur Welt" (G2W: Game2Web) zur Präsentation der eigenen Stadt und zum Vergleich mit anderen Spielern (Erfolge, Spielerprofile, Screenshots, Savegames) ist hingegen ersatzlos gestrichen worden.

Kommentare

Randall Flagg schrieb am
monotony hat geschrieben: ?
28.06.2020 06:05
Gleichzeitig läuft diese Version aus unempfindlichen Gründen nur(!) auf Englisch u
Warte, ist das wahr? Hahaha, die werden keinen einzigen Cent von mir sehen :ugly:
manu! schrieb am
sourcOr hat geschrieben: ?
27.06.2020 17:57
:o
Bild
Vllt mach ichs irgend wann mal fertig. Seltsam, dass es anscheinend noch keinen Widescreen Patch gibt. Einfacher als hier kriegt man das nämlich kaum.
Sieht so an sich ganz gut aus.WQHD?Weil FHD sieht auf WQHD Monitor einfach schlimm aus.Zumindest bei meinem.
monotony schrieb am
speedm hat geschrieben: ?
26.06.2020 14:53
monotony hat geschrieben: ?
25.06.2020 19:16
Kostenlose Upgrades auf die History Editions für Besitzer der Original-Spiele sind nicht geplant.
F**** euch, UbiSoft.
Warum glauben die Leute heutzutage immer, sie hätten ein Anrecht auf ein kostenloses Upgrade für mehrere Jahre alte Spiele? Die Entwicklerfirma hat hier Zeit und Arbeitskraft reingesteckt. Da ist es doch ihr gutes Recht, für diese Leistung Geld zu verlangen. Wenn du tatsächlich die Original-Spiele besitzt, solltest du doch mindestens jenseits der 30 sein und schon etwas Geld verdienen? Dann leiste dir die Spiele, wenn du sie haben möchtest, und tu was für die Wirtschaft. Ansonsten verzichte halt einfach.
Wir reden hier vom Umfang eines kleinen Patches. Ich werde sicher nicht für 64-Bit Support und höhere (Multi-Monitor-)Auflösungen bei Anno 1404 15? auf die Theke legen. Gleichzeitig läuft diese Version aus unempfindlichen Gründen nur(!) auf Englisch und ist mit dem Multiplayermodus des Originals inkompatibel. Eine absolute Frechheit, dafür Geld zu verlangen.
schrieb am