ANNO 1701 - Test, Strategie, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Related Designs
Publisher: Sunflowers
Release:
04.12.2008
Jetzt kaufen
ab 8,99€

ab 6,99€
Spielinfo Bilder Videos

Vorausschauende Planung und Forschung

Nach mehreren Stunden wird die anfängliche Bau- und Planungsphase der Siedlung entweder bestraft oder belohnt. Für den späteren Aufstieg der Einwohner sind nämlich große Gebäude wie Universität, Schule, Theater oder Senat erforderlich. Somit solltet ihr vorausschauend Planen und um das Dorfzentrum herum etwas Platz lassen, um nicht zwei der teuren Bauwerke hochziehen zu müssen. In einer Schule bzw. einer Universität werden

Der Demagoge schwingt aufwieglerische Reden und legt die Produktion beim Gegner lahm. Jede Spezialaktion oder Logenaktivität ist mit einem Timer verstehen und kann in entsprechenden Abständen erneut durchgeführt werden.
außerdem Forschungen angestellt und je mehr Einwohner im Einflussbereich der Lehranstalt wohnen, desto schneller wird "Wissen" generiert. Die Auswahl der Technologien erfolgt aus einem Forschungsbaum, bei dem ihr euch an manchen Stellen für einen Weg entscheiden müsst, z.B. Offensiv- oder Defensiv-Bonus beim Militär (Mörsertrupp oder Kanonenturm). Das Forschungssystem ist wesentlich umfangreicher als beim Vorgänger und offeriert sogar nicht-militärische Fortschritte (Kurierschiffe, Produktions-Verbesserungen, Feuerwehr, etc.).

Kampfsystem

Auch bei ANNO 1701 kommt es zu kriegerischen Situationen, die im Vergleich zu ANNO 1503 reduziert wurden. So gibt es zwei reinrassige Kriegsschiffe, mit denen ihr gegnerische Nussschalen oder Piraten jagen dürft. Diese Seeschlachten sind einfach gehalten, da meist die größeren Schiffe mit mehr Kanonen gewinnen, sofern die nicht ganz hundertprozentige Wegfindung eurer schwimmenden Festungen versagt. Schlachten an Land laufen ebenfalls strikt nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip ab. So sind Pikeniere effektiv gegen Kavallerie und Dragoner lieben es Artillerie oder jegliche Infanterie auszuschalten. Rekrutiert werden die Soldaten übrigens in kleinen Truppenverbänden (+ Unterhaltskosten). Das Kampfsystem lässt sich daher als simpel und leicht zu durchschauen einstufen.

Neben der aktiven Kriegsführung könnt ihr euch hinterhältigeren Methoden bedienen, um den Gegnern zu schaden. Zu diesen "Logenaktivitäten" gehören Bombenleger, Revoluzzer, Karren-Saboteure, Giftmischer oder Demagogen, die ihr hinter

Wenn ihr friedlich spielt und keinen KI-Spieler provoziert, wird euch kein Computergegner angreifen, ausgenommen die Piraten und Fürst Igor Yegorov.
den feindlichen Linien einsetzen könnt. Schickt ihr beispielsweise einen Demagogen ins gegnerische Haupttabakfeld, so wird er die Leute solange bequatschen, bis sie ihre Arbeit niederlegen. Der Gegner sieht zwar den Demagogen, weiß allerdings nicht welcher Spieler den Fiesling gesandt hat. Besonders im Mehrspieler-Modus sorgen diese Logenaktivitäten für viel Schadenfreude&

Apropos Mehrspieler-Modus

Im Gegensatz zum Vorgänger verfügt ANNO 1701 über einen vom Start weg funktionierenden Mehrspieler-Modus, inklusive leichten Verbindungsproblemen bei großen Karten. Die Vier-Spieler-Matches schaffen es jedoch nicht an den Singleplayer-Aufbauspaß heranzukommen, weil die Partien viel zu lange dauern und es keine Möglichkeit zur Zeitbeschleunigung gibt. Insbesondere die vorhin angesprochenen Werkzeug- und Ziegel-Engpässe zehren aufgrund der Langatmigkeit am Nervenkostüm. Der Start mit einer kleinen vorgefertigten Siedlung hätte nicht geschadet. Schade ist es außerdem, dass die Startpositionen der Mitspieler nicht alle gleichwertig sind, die Ehrengäste nicht immer zu allen Leuten kommen und der freie Händler meistens bei dem Spieler viel abkauft, wo er als erstes hinfährt.

 

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Die Vorgänger waren ja auch mist, erst ab 1701 wusste das ganze zu gefallen.
elCypress schrieb am
Taristos hat geschrieben:Habe das Spiel nun seit gut zwei Wochen und bin fasziniert... Muss dazu sagen, dass ich bisher nie wirklich was von Strategiespielen gehalten hab, geschweige denn Aufbau-/Wirtschaftsstrategie.
Die alten Anno Teile sprachen mich nie besonders an, da ich eben eine Abneigung gegen Strategiespiele gehegt habe. Nun hat sich alles zu 360° gedreht, Anno ist eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Unglaublich wie die Zeit vergeht, noch mehr als bei einem Rollenspiel, wovon ich großer Fan bin/war ;D
Anno 1701 ist ein klasse Spiel und freue mich schon auf den Multiplayermodus :)
das kenn ich...
Taristos schrieb am
Habe das Spiel nun seit gut zwei Wochen und bin fasziniert... Muss dazu sagen, dass ich bisher nie wirklich was von Strategiespielen gehalten hab, geschweige denn Aufbau-/Wirtschaftsstrategie.
Die alten Anno Teile sprachen mich nie besonders an, da ich eben eine Abneigung gegen Strategiespiele gehegt habe. Nun hat sich alles zu 360° gedreht, Anno ist eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Unglaublich wie die Zeit vergeht, noch mehr als bei einem Rollenspiel, wovon ich großer Fan bin/war ;D
Anno 1701 ist ein klasse Spiel und freue mich schon auf den Multiplayermodus :)
fallen devil schrieb am
also:
AMD Athlon 64 X2 5200+
2046MB RAM
Ati Radeon X1700 FSC
Vista 32Bit
Mainboard: ka weiß nicht was deas ist^^
hab dann mal nen test gemacht. Die Temperatur von der Grafikkarte geht innerhalb von 5 in so auf 110°C. Ich kann aber Gothic 3 problemlos spielen.
thx
johndoe869725 schrieb am
Das kann 1000 Gründe haben. Wenn der Rechner sonst stabil läuft, wird es irgendein spezifisches Problem mit der Demo sein. Versuch in diesem Fall einfach mal die Grafiktreiber zu erneuern, das hilft gelegentlich. Wenn du einen AMD Dualcore (garantiert unter 5ghz) hast, mach den AMD Dual Core Optimizer drauf. Wird zwar wahrscheinlich nicht an dem liegen, macht das System aber insgesamt stabiler.
Wenn alle Spiele nach einer gewissen Zeit so abstürzen, kann es theoretisch auch ein Hardwareproblem sein. Aber wie bereits gesagt, das kann 1000 Gründe haben.
PS. Wenn du ein technisches Problem hast, ist es sinnvoll, dass du deine komplette Recherkonfiguartion postest. Damit meine ich: CPU (vor allem den Typ, nicht allein die Geschwindigkeit), Arbeitsspeicher, Grafikkarte (ganz wichtig) und Mainboard. Ohne diese Infos ist es oft schwer bei solchen Problemen zu helfen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

ANNO 1701
Ab 8.99€
Jetzt kaufen