Windchaser - Test, Strategie, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Chimera Entertainment
Publisher: dtp/Anaconda
Release:
09.05.2008
Spielinfo Bilder Videos

Fliegendes Inventar

Das Luftschiff dient lediglich als euer mobiles Inventar (Schatzkammer) und Lazarett, wenn eure Leute geschlagen von einem Kampf zurückschlurfen. Später könnt ihr dort zwar auch Rekruten weiterbilden und gewisse Technologien an Bord erforschen bzw. ausbauen (u.a. mit einem Garten, in dem Pflanzen für Verbrauchsgegenstände

Die blaue Grenze kann die Windchaser nicht überqueren.
gezüchtet werden), jedoch ist die Windchaser nie aktiv an den Kämpfen beteiligt, kann aber wenige Spezialangriffe wie eine Gegner lähmende Sporenwolke auslösen. Im Heiligtum können  außerdem Früchte oder Kleintiere im Tausch gegen Segnungspunkte geopfert werden, welche die Attribute von den Charakteren verbessern. Irgendwie habe ich mir mehr vom Luftschiff versprochen als nur eine mobile Basis mit Lagerfunktion.

Taktisches Kampfsystem

Fast so einzigartig wie das Sci-Fi/Fantasy-Szenario ist das Kampfsystem, das euch im Tutorial nur unzureichend mit Hilfe simpler Texttafeln erklärt wird. Ein Einführungsvideo oder gar einige Probekämpfe gegen sich nicht wehrende Gegner oder Sparringspartner hätten sich da angeboten; schade, stattdessen geht es gleich zur Sache. So müsst ihr mit den knappen Hilfe-Informationen oder dem deutlich informativeren Handbuch vorlieb nehmen oder ihr stürzt euch direkt in die Gefechte, die vor allem eines sind und zwar kompromisslos, was zu einem gewissen Frustfaktor bei Niederlagen führen kann. Als Ausgleich können eure Protagonisten nicht sterben, sondern krauchen nach einem verlorenen Kampf wieder zurück ins sichere Mutterschiff, doch erstmal zur generellen Kampfmechanik:

Gefechte finden immer in Gruppen statt, die maximal aus fünf Leuten bestehen und bei fünf Partys ist Schluss. Im Kampf agiert jede Truppe wie ein einziges ´"Misch-Individuum", das seine Werte aus den Attributen (Schaden pro Sekunde, Gesundheitspunkte, Moral) der zugehörigen Charaktere kombiniert. Ein Soldat mit vielen Lebenspunkten übt somit einen positiven Effekt auf die Gesamtgesundheit der Gruppe aus, wenn ein Novize mit wenig Gesundheit dabei ist. So weit nichts Besonderes, aber der
Die violette Leiste unter dem Portrait des Anführers zeigt die Moral der Gruppe, die im Kampf stetig abnimmt, aber durch Attribute und Spezialfähigkeiten wieder gesteigert werden kann. Sinkt die Moral verursachen eure Leute weniger Schaden oder fliehen gar.
Clou sind die drei Kampfstile "Konzentration", "Disziplin" und "Chaos": Jede Einheit und natürlich jeder Gegner verwendet einen dieser Stile, der getreu dem Schere-Stein-Papier-Prinzip einem Anderen über- bzw. unterlegen ist. Konzentration  ist zum Beispiel effektiv gegen Disziplin, jedoch schwächer gegen Chaos - jeweils um den Faktor 25%. Aus diesem Grund solltet ihrimmer auf die Stile innerhalb der Gruppen achten und sofern ihr einer großen Chaos-Meute gegenüberstehen solltet, ist es sicherlich eine gute Idee eure Truppe mit vielen Disziplin-Einheiten auszustatten. Macht ihr es nicht, werden euch die Feinde mit Pauken und Trompeten schlagen. Zum Glück sterben eure Kämpfer nicht, sondern ziehen sich nach der Niederlage zurück, was Zeit sowie Nerven kostet und stellenweise zu Trial&Error verführt (Ausprobieren und Ergebnis abwarten mit vorangehender Speicherung des Spielstandes).

Helden, Talente & Anführer

Vielmehr müsst ihr auf den Anführer der gegnerischen Gruppe achten und gleichermaßen auf den Chef eurer Gruppe und das nicht nur wegen des individuellen Anführer-Bonus. Zu Beginn des Kampfes erscheinen drei Energiekugeln über dem Gruppenfenster, welche die drei Stile symbolisieren und der Anführer gibt seinen Stil quasi vor. Ist beispielsweise Ioan der Anführer, so wird die blaue Energiekugel aufgefüllt, während die anderen beiden leerer werden (die Summe aller drei Kugeln muss 100% ergeben). Ist eine Kugel zu 70% gefüllt, bekommen alle Gruppenmitglieder mit dem gleichen Stil einen Bonus und verursachen 15% mehr Schaden und halten 15% mehr aus.

Kommentare

Shard of Truth schrieb am
Ich habe das Demo jetzt auch erfolgreich durchgezockt und es hat mir eigentlich Spaß gemacht. :D
Die Kämpfe haben mich am Anfang auch ganz schön geschafft, eine flachere Lernkurve wäre mir lieber gewesen. Den ewig langen Rückzug zum Schiff musste ich mit einem Buch in meiner Hand überbrücken, was ich vorm Computer eigentlich nicht sehr gern tue.
Mittlerweile geht es mit dem Kämpfen, die Truppen rennen mir trotzdem zu langsam über die Karte. Welchen Sinn hat es, ein Luftschiff zu haben, wenn es mit Schrittgeschwindigkeit über die Karte schwebt?
Die Geschichte scheint interessant zu sein, die Charaktere bekommen in den Dialogen bis jetzt auch genug Farbe.
Das Tauschhandel-System finde ich unpraktisch, dann hätte man wenigstens gleichartige Gegenstände stapeln können.
Die Grafik ist hübsch anzusehen, bleibt aber eindeutig hinter dem zwei Jahre alten Spellforce 2 zurück, was ich ungefähr in die gleiche Kategorie einordne.
Bei nur 15 Karten hätte eine freie Charakterentwicklung vermutlich auch den Wiederspielwert erhöht, schade darum.
Soviel dazu, vielleicht hole ich mir das Spiel, da bin ich noch unentschlossen.
Gamer-4-Life schrieb am
Nachdem ich hier auf 4Players die Vorschau las, wurde ich richtig neugierig auf dieses Spiel.
Nun hat es ein "befriedigend" bekommen. Das ist immer noch ganz ok, wie ich finde, da jeder Spieler ja irgendwo andere Prioritäten setzt und Fehler durch mögliche nachträgliche Patches noch ausgebessert werden können. Damit ist also noch Spielraum nach oben gegeben. Von daher ist ein "befriedigend" für mich auch noch ok. Als Spieler muss man sich in solchen Fällen halt selbst sein Bild machen. Da bietet es sich an, andere Testberichte und Usermeinungen zu lesen, oder noch besser (falls vorhanden) die Demo zu spielen.
Da liegt jetzt aber das Problem. Ich habe mir die Windchaser Demo heruntergeladen, installiert, komme ebenfalls bis ins Menü, klicke auf Kampagne I und dann... passiert nichts mehr. Nee, also so kann man mich nicht zum Kauf animieren. :wink: Ich gehöre auch zu den Gothic 3 Geschädigten und reagiere seitdem auf so etwas sehr empfindlich.
Generell finde ich das Spiel ja ganz gut. Vor allem wegen der anscheinend guten Story und dem speziellen Kampfsystem. Die Idee mit der Windchaser ist auch erfrischend neu.
Die Umsetzung an sich finde ich persönlich dann nicht ganz so toll. Die Welt sieht teilweise etwas leblos aus. Die Texturen sind verwaschen, die Welt außerhalb der Karte wird schwarz(!?) dargestellt (wenn ich das auf den Bildern richtig deute) und die Grafik hinkt der Zeit allgemein etwas hinterher. Zu den Effekten und den Animationen kann ich ja leider nichts sagen. Die Farben der Welt finde ich einen Touch zu viel. Ist jetzt nicht böse gemeint, aber für mich sieht das ganze wie Karneval auf Heidis Bergwiesen aus. :Jokerfarbe: :Rentier: Ich finde da eher etwas schmutzigere, realistischere Farben gut, verstehe aber warum das so gemacht wurde. Es ist ja halt auch ein Fantasyspiel was verschiedene Zielgruppen ansprechen soll. Geschmackssache. Noch eine Kleinigkeit die ich nicht so toll finde ist die Größe der Figuren in Relation zur Windchaser oder andersherum. Hätte man das...
3nfant 7errible schrieb am
ich hab das Problem, dass die Demo bei mir erst gar nicht startet. Ich komm ins Hauptmenü und dann crasht es auch schon. Hab dann mal kurz ins offizielle Forum geschaut und gesehen, dass da auch noch viele andere das Problem haben. Auch mit der Vollversion. Ne anständige Lösung scheints auch noch nicht zu geben, deswegen ist das Spiel für mich vorerst gestorben.
Dieter09 schrieb am
Das Spiel ist Geil...und für eine Mission brauchst Du mindenstens einen
ganzen Tag wenn Du die Zeit dafür hast.
Ich habe die Vollversion und die fesselt mich schon seid 3 Tagen..bin übrigens in der 3. Mission angekommen und noch lange nicht fertig.
Demo kannste knicken ....30 ? musste schon ausgeben.
Ich bin süchtig nach Windchaser...einfach toll gemacht ... :D
Sabrehawk schrieb am
Demo ...so so lala .... kaum interaktiv im Kampf -- spezielfähigkeiten anklicken oder rückzug antreten ..das wars...das ist zuwenig -- Schadenslogik schwer nachvollziehbar -- insg. sehr träges Gameplay soweit....
Die Sprachausgabe ist definitiv kein Burner da werden sogar Dialoge mit
mehren Beteiligten von der GLEICHEN Stimme (minimal verstellt) gesprochen, das ist einfach peinlich. Sprecherische Fähigkeiten sind da
auch kaum vorhanden.
Wenn das im ganzen nur 15 missionen hat dann sowieso nein danke.
schrieb am