Die Siedler - gc-Vorschau, Taktik & Strategie, PC

 

gc-Vorschau: Die Siedler (Taktik & Strategie)

von Marcel Kleffmann



Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
2021
Jetzt kaufen
ab 42,90€
Spielinfo Bilder Videos
Knapp 45 Minuten konnte die Siedler-Neuauflage auf der gamescom angespielt werden und obwohl am Ende ein Ausblick auf eine Wüstenlandschaft mit großer Schlacht inkl. Verteidungswällen zu sehen war, ist noch überhaupt nicht abzusehbar, wie komplex letztendlich die Aufbau- und Wirtschaftssimulation im mittleren und späteren Spielverlauf sein wird. Northgard wird man in dem Bereich sicherlich übertreffen, aber welche Warenketten letztendlich realisiert werden können und müssen, bleibt abzuwarten. Eine mehr als gute Grundlage haben die Entwickler jedenfalls gelegt. Ein Forschungs- oder Technologiebaum war bisher nicht zu sehen.

Kampf, Ruhm und Glaube

Drei Siegmöglichkeiten wird es geben. Da wäre zunächst der Sieg auf militärischem Wege, in dem man ganz klassisch mit der Armee die gegnerischen Türme attackiert und erobert. Sämtliche Gebäude des Gegners, die in dem Bereich waren, gehen dabei in Flammen auf und die ehemaligen Einwohner fliehen - also muss man alles neu aufbauen, sofern man das möchte. Bei der zweiten Siegmöglichkeit, dem Ruhm-Sieg, sieht das anders aus.

Zunächst muss ein Held rekrutiert werden, der fleißig seine Fähigkeiten trainiert, um später ein großes Turnier zu gewinnen. Ist der Held stark genug, kann man einen Gegner zu einem Kampf im Kolosseum herausfordern. Hat der Gegner keinen Helden, muss der Kampftrainer herhalten. Sofort wird das Turnier von zwei Herolden angekündigt, sowohl beim Gegner als auch beim Spieler selbst. Fortan kommen Einwohner beider Siedlungen zusammen und warten auf das Spektakel - in der Zeit können sie auch nicht arbeiten, weswegen der Arenabau nicht nur eine Herausforderung für die eigene Wirtschaft darstellt. Wird der Gegner im Arenakampf geschlagen, freuen sich die Bewohner der eigenen Siedlung, während sich die anderen Gegner unzufrieden zeigen. Zurück in
Brot und Spiele bei den Siedlern.
Brot und Spiele bei den Siedlern.
ihren Ländereien wird sich die Unruhe ausweiten, sofern der Gegner die anstehende Revolte nicht mit militärischer Präsenz kontert. Weitet sich der Unzufriedenheit zu einem Aufstand aus, kann der Bereich friedlich übernommen werden, was mit einer sich senkenden Fahne symbolisiert wird. Läuft der Sektor schlussendlich über, erhält man alle Einwohner und auch alle Gebäude werden intakt übernommen.

Die dritte Siegmöglichkeit hat Ubisoft auf der gamescom 2019 nicht vorgestellt. Sie soll mit Religion/Glaube in Verbindung stehen.

Die Siedler sollen 2020 für PC erscheinen. Wie schon bei Anno 1800 mit der Anno Union versucht Ubisoft die Community in die Entwicklung einzubeziehen und sammelt Feedback im Rahmen der Siedler-Allianz (zur Website).
 

AUSBLICK



Die Siedler haben auf der gamescom 2019 einen durchweg guten Eindruck hinterlassen, auch wenn die 45 Minuten lange Anspielmöglichkeit natürlich nur einen Bruchteil zeigen konnte. Aber der gewohnte Aufbau der Siedlung, die Verteilung der Waren via Träger und das muntere Treiben erinnern stärker an das typische Siedler-Gewusel der früheren Teile - vor allem grafisch ist das Geschehen sehr schön umgesetzt und lädt zum Zuschauen ein. Auch die Siegmöglichkeit über Ruhm und Turniere ist eine schöne Alternative zur typischen militärischen Eroberung. Was sich bisher kaum einschätzen lässt, ist die steigende Komplexität im Aufbauteil, sprich wie umfangreich die Waren- und Produktionsketten im späteren Spielverlauf ausfallen werden. Zudem fehlen noch wichtige Informationen über Produktivität - hier ist mehr Transparenz gefragt. Ob es mehrere Völker/Fraktionen mit unterschiedlichen Spielstilen geben wird, bleibt ebenso abzuwarten. Vor dem Hintergrund, dass bisher nur ein Teil des Spiels gezeigt wurde, bin ich doch angetan von der bildschönen Siedelei und freue mich auf die nächste Inseleroberung.

Einschätzung: gut

Zum Special: Highlights der gamescom 2019
Die Siedler ab 42,90€ bei kaufen
Die Siedler ab 42,90€ bei kaufen

Kommentare

dRaMaTiC schrieb am
Bin ebenfalls noch ein wenig skeptisch was "Die Siedler" und das Militär sowie Endgame angeht. Aber das Gameplay Video hat gezeigt das Ubisoft das Meer und die Wellenanimation immer weiter perfektioniert. Finde es einfach schön. Auch sonst passt der Grafikstil. Schon beeindruckend das dies mit der SnowDrop Engine (The Devision) umgesetzt wurde.
Fände es klasse wenn mehr realistisches Leben reinkommt und die zig Träger nicht Tag und Nacht so dumm rumstehen und ihrem "gewöhnlichen" Tagesablauf nachgehen wenn gerade mal nichts zu tun ist.
War für mich zumindest ein Highlight der gc 2019.
The-Last-Of-Me-X schrieb am
So schade, dass Ubisoft nicht an die Konsolen denkt. Gerade beim "Reboot" wäre es doch eine tolle Angelegenheit gewesen. Zumindest könnte man die Teile 1-4 für Konsolen rausbringen. Mittlerweile sind Aufbaustrategiespiele auch dort erfolgreich und angesagt.
Hans_Wurst80 schrieb am
Der Trailer lässt mich äußerst skeptisch zurück. Der militärische Fokus, der da herausgestellt wird, passt mir überhaupt nicht. Ich will SIEDELN, verdammt nochmal. Anno hat das beizeiten verstanden, die Siedler laufen entgegen ihrem Namen wie so oft aufs kämpfen hinaus. Wenn ich das will, krame ich Warcraft wieder raus.
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben: ?23.08.2019 03:40 wobei mir dieser 5. Teil auch noch ganz gut gefiel
EdK war ein wunderbares Strategiespiel, was mir ebenfalls viel Freude bereitet hat. Es hätte nur nie den Namen Sieder tragen dürfen, da es damit nix zu tun hat.
MrLetiso schrieb am
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben: ?23.08.2019 03:40 Ich habe fast alle Siedlerspiele im Laufe der Jahre gezockt und finde, dass diese Neuauflage richtig gut aussieht. Da scheint man sinnvoll erneuert und erweitert zu haben und gleichzeitig wirkt das auf mich, als ob der Flair von frueheren Teilen vor "Das Erbe der Koenige" wieder da ist, wobei mir dieser 5. Teil auch noch ganz gut gefiel. Mein Laptop wird das Game aber sicherlich nicht packen, weswegen ich einmal mehr wie bei Anno fuer eine Konsolenversion plaedieren muss und moechte. Andere Publisher bringen ihre grossen Strategietitel auch auf Konsole und das sogar sehr erfolgreich und gut steuerbar. Gerade fuer UbiSoft sollte das doch eigentlich kein Problem sein, da mit den Siedlern mal ein "Experiment" zu starten.
Ich kann mir vorstellen, dass sie das von den Verkäufen der PC-Version abhängig machen werden. Die Siedler wird für Ubisoft eine Wildcard sein und sie werden es, was ihre Ausgaben betrifft, bestimmt auch so behandeln.
Zu wünschen wäre es allerdngs!
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Ich habe fast alle Siedlerspiele im Laufe der Jahre gezockt und finde, dass diese Neuauflage richtig gut aussieht. Da scheint man sinnvoll erneuert und erweitert zu haben und gleichzeitig wirkt das auf mich, als ob der Flair von frueheren Teilen vor "Das Erbe der Koenige" wieder da ist, wobei mir dieser 5. Teil auch noch ganz gut gefiel. Mein Laptop wird das Game aber sicherlich nicht packen, weswegen ich einmal mehr wie bei Anno fuer eine Konsolenversion plaedieren muss und moechte. Andere Publisher bringen ihre grossen Strategietitel auch auf Konsole und das sogar sehr erfolgreich und gut steuerbar. Gerade fuer UbiSoft sollte das doch eigentlich kein Problem sein, da mit den Siedlern mal ein "Experiment" zu starten.
schrieb am