Diablo 3 - Vorschau, Rollenspiel, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Alias: Diablo III
Jetzt kaufen
ab 13,66€
Spielinfo Bilder Videos

Barbarische Kämpfe

Das Inventar (notorisch zu klein)
  Der Barbar stürmt voran: Selbst Sandstürme in der Wüste können ihn nur kurz aufhalten, bis er auf einen Questgeber trifft, der ihm kurz vor seinem Ableben eine Aufgabe übermittelt und zwar soll ich seine verlorenen Sachen finden und zurückbringen - nichts Spektakuläres. Einige Schritte weiter erlangt  der Barbar eine weitere Sidequest und zwar soll er sich bei einem ominösen Kult näher umschauen.

Gesagt getan und nachdem er sich in das nächste Gebiet begeben hat, nehmen die Gegnermassen zu und zwar deutlich. Ständig haut der Barbar im Spalten-Rausch über 25 Feinde in einer Reihe über die Wupper und pflügt wie eine marodierende Dampfwalze durch die Horden; dank der Health-Orbs fallen die Regenerationszeiten kurz aus. Mitten im Gemetzel gibt es dann ein Level-Up, das mit einem sehr eindrucksvollen Vollbild Blitz/Leucht/Flash-Effekt angekündigt wird. Sofort schnappe ich mir einen neuen Nahkampfskill, der eine Chance hat, die nächsten Angriffe zu beschleunigen. Diese neue Attacke lege ich auf die Quickswap-Option - das bedeutet, sobald ich die Tab-Taste einmal drücke, wird wer neue Skill auf Maustaste 1 gebunden und wenn ich Tab erneut drücke, ist der alte Standard-Angriff wieder dort. Allzu viele Wahlmöglichkeiten hatte ich in dieser Messe-Version ohnehin nicht, da viele Fertigkeiten weder implementiert noch vorhanden waren. Nichtsdestotrotz wird jede Charakterklasse drei verschiedene Fertigkeitsbäume (beim Barbar: Juggernaut, Battlemaster, Berserker) haben.

Darüber hinaus können die einzelnen Fähigkeiten durch Skill-Runen verändert bzw. verbessert werden. So könnte zum Beispiel die harmlose Teleport-Fähigkeit mit einer "Striking rune" zu einem Offensivangriff führen. Neben diesen Runen gibt es wiederum Edelsteine für Gegenstände mit Sockel wie z.B. einen  Rubin, der im Stiefel eingesetzt die Laufgeschwindigkeit, in der Waffe 
Geskriptete Events sollen die Atmosphäre anheizen.
eingesetzt die erbeutete Goldmenge oder bei allen anderen Plätzen die Vitalität um sechs Punkte erhöht. Wobei sowohl Edelsteine und Skillrunen zufällig von Gegnern als Beute hinterlassen werden. Gegenstände könnt ihr übrigens in folgende Slots anlegen: Füße, Hosen, Gürtel, Hände, zwei Ringe, Brust, Schultern, Helm, Amulett und Waffen (linke und rechte Hand).

Bildschirmfüllende Blutexplosionen

Soweit so blutig: Mit Stufe 13 geht es weiter und der Barbar trifft auf seltsame in Kutten gehüllte Gestalten, die scheinbar einen Schrein anbeten. Doch hier hilft kein Beten, der Barbar mäht sie förmlich um, sie konnten nicht einmal ihre Begleiter beschwören. In der Wüstenstadt der Kulisten hingegen werden reichlich Gegner beschworen und auf dem Zentralplatz tickt der Kill-Counter locker über 30, wobei wieder Gegner mit blauem Schriftzug auftauchen, was das Ganze vertrackt macht. Doch ein Heiltrank schafft rechtzeitig Abhilfe, bevor die größeren Gegner in bildschirmfüllenden Leichenexplosionen mit exzessiven Blutspritzern die virtuelle Welt verlassen. Achtet man genauer auf die Todesanimationen, werden verblüffende Details sichtbar und zwar werden bei den Gegnern gelegentlich kleinere Teile oder gar Köpfe abgetrennt. Trotz hohem Blutgebrauch wirkt Diablo III trotzdem nicht sonderlich brutal oder gar abstoßend, es ist vielmehr ein Stilelement um die Atmosphäre zu untermalen und obwohl damals lang und breit über den "farbenfrohen" Grafik-Stil gemeckert wurde, nein, in der Wüste ist Diablo III wirklich finster und morbide - kein Wunder bei dem ständig wehenden Wüstensand und den gruseligen Felsspitzen, die überall am Gelände zu sehen sind. Dennoch fiel auf, dass die Quest-Präsentation noch sehr spartanisch ist (keine Zwischensequenz, nur Text) und das anspielbare Level nicht mit dem angekündigten Zufallsgenerator zusammengepuzzelt wurde.

Kommentare

senseman16 schrieb am
versteh es net ich mag so art von spielen überhaupt net aber die videos haben mich so geil auf das spiel gemacht das ich es unbedingt mal spielen muss xD
sieht schon richtig geil aus und spaßig für lange zeiten!!
Bloody Sn0w schrieb am
Ich hab meine Kopie schon vor einer Weile bestellt, um von der Tiefpreisgarantie zu profitieren.
Gibt zwar zu deinen Fragen noch keine echten Informationen und festen Releasetermin, aber man geht auch kein Risiko ein. Abgebucht wird erst bei Versand und davor kann man jederzeit stornieren.
Konkrete Informationen kommen schon noch vor Release, aber ich sehe keinen Grund warum es nicht ungefähr so wie bei Starcraft II und allen anderen Spielen von Blizzard davor ablaufen sollte.
johndoe761738 schrieb am
Da das Spiel im Moment für 35 Euro bei Amazon erhältlich ist, wie wird das Bezahlsystem aussehen?
Reicht die einmalige Anschaffung? Auch für den Multiplayer? Oder muss ich mit DLC's oder sogar monatlichen Kosten rechnen?
Ich gehöre ja noch zu der Sorte Spieler, die gerne einen Betrag für ein Spiel entrichten, solange dieser aber bekannt ist und nicht, um mithalten zu können im Spielgeschehen, diverse weitere Inhalte hinzugekauft werden müssen...
Im Grunde hat mich schon bei Guild Wars geärgert, das man, sobald die Erweiterungen dazu kamen, man mit einem Spiel allein nur noch recht wenig reißen konnte...
leifman@work schrieb am
*g
habs soeben für 30,- euro bei amazon.uk.co vorbstellt!
greetingz
Blanks schrieb am
Horus Harachte hat geschrieben:warum dauert es eigentlich noch so ewig lange bis das rauskommt ? die sind doch schon seit ewigkeiten dran am bauen
1. Es ist Blizzard. Die brauchen immer etwas länger und das ist auch gut so. Sie bringen das Spiel erst raus, wenn es auch wirklich fertig ist. Die stehen halt nicht unter so einem großem Druck vom Publisher.
Wobei ich das seit der Fusion von Vivendi mit Activision nicht mehr sicher weiß, aber laut Statements von Blizzard-Entwicklern fuscht Activision nicht in deren Arbeit rein.
und 2. meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass sie aus Marketing technischen Gründen dieses Jahr noch nicht rausbringen. Zuerst kommt Starcraft 2. Und mit Cataclysm wären das dann ja drei große Spiele die sie in einem Jahr rausbringen. Wenn sie Diablo im nächsten Jahr veröffentlichen haben sie noch mehr als genug Zeit und höchstwahrscheinlich auch mehr Verkäufe.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!