Total War: Warhammer 2 - gc-Vorschau, Taktik & Strategie, PC

 

gc-Vorschau: Total War: Warhammer 2 (Taktik & Strategie)

von Benjamin Schmädig



Total War: Warhammer 2 (Taktik & Strategie) von SEGA
Wettlauf um den großen Wirbel
Entwickler:
Publisher: SEGA
Release:
28.09.2017
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Jetzt kaufen
ab 50,99€
Spielinfo Bilder Videos
Dass Warhammer nicht der einzige Ableger von Total War sein würde, war immer klar: Dem britischen Studio Creative Assembly schwebte eine Trilogie in dem namhaften Fantasy-Universum vor, wobei ihm mit dem ersten Teil ein verdammt guter Einstieg gelang. In London konnten wir jetzt erstmals die Kampagne des Nachfolgers zwar nicht lange, aber von Beginn an spielen. Schließt Total War: Warhammer 2 an den gelungenen Vorgänger an?

Der große Vortex

Zunächst einmal ist Teil zwei ein komplett neues Spiel. Man führt weder die Parteien des ersten Teils in den Kampf noch nimmt man am selben Krieg teil. Stattdessen dreht sich die Kampagne um einen magischen Wirbel, den Magier der Hochelfen erschaffen haben, um ihre Welt gegen die Dämonen des Chaos‘ zu verteidigen. Der Wirbel befindet sich auf Ulthuan, dem Heimatkontinent der Hochelfen, und er ist das Ziel der vier Fraktionen, die ihn aus sehr verschiedenen Gründen zu erreichen versuchen.

Die einen wollen ihn für sich beanspruchen, die anderen suchen seine Zerstörung, und welche Partei ihr Ziel zuerst erreicht, gewinnt das Wettrennen – das kann auch eine der vom Spiel gesteuerten Fraktionen sein! Man sollte sich in Warhammer 2 also nicht nur aufs Expandieren des eigenen Reiches verlegen, sondern muss die anderen Völker genauer als bisher im Auge behalten.
Die Geschichte dreht sich um den Wettlauf der vier Völker zum großen Vortex.
Die Geschichte der vier Völker dreht sich um den Wettlauf zum großen Vortex.

Hinterhältig und mit schierer Masse

Das klassische Total War mit dem Knüpfen diplomatischer Beziehungen, dem Entwickeln mächtiger Helden sowie deren besonderer Fähigkeiten und dem Erobern benachbarter Siedlungen wird dabei nicht in den Hintergrund gedrängt. Es ist nur nicht mehr das Einzige, um das sich das Fantasy-Epos dreht. Und so übernimmt man als einer von acht Helden eine Gruppe der Dunkelelfen, Hochelfen, Skaven oder Echsenmenschen, um fünf Rituale durchzuführen, denn nur die ebnen den Weg zu dem Wirbel.

Für unsere Vorschau zogen wir mit einem Kriegsherrn der Skaven in den Kampf: Quiek Kopfjäger. Und die Skaven sind ein interessantes Volk! Immerhin errichten sie ihre Siedlungen unterirdisch, so dass deren Stärke anderen Fraktionen so lange verborgen bleibt, bis die unvorsichtig eine der vermeintlichen Ruinen betreten oder sie zuvor erkunden. Ähnlich hinterhältig agieren die Rattenwesen auf der Weltkarte, denn wenn einen Armeen einen Teil ihrer Bewegungsgeschwindigkeit opfert, kann sie die Chance vergrößern, anderen Truppen in den Rücken zu fallen.
Die Kampagne ist auch zu zweit spielbar; da es zwei Helden pro Volk gibt, können beide Spieler dabei für dasselbe Volk kämpfen.


Besonders starke Einheiten kennen die Skaven ja im Allgemeinen nicht. Vielmehr nutzen sie besonders zu Beginn der Kampagne vor allem Tücke und ihre schiere Anzahl, um Gegner zu überwältigen. In den Echtzeitgefechten beschwören sie etwa zusätzliche Einheiten, um feindlichen Truppen den Weg abzuschneiden oder schnell deren Artillerie auszuschalten.
Total War: Warhammer 2 ab 50,99€ bei kaufen

Kommentare

dessoul schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?
20.08.2017 09:59
4P|Benjamin hat geschrieben: ?
20.08.2017 09:37
Wie meinst du das mit der Größe? Die kombinierte Karte (nicht die der Warhammer-2-Kampagne) wird aus den in TW: Warhammer 1 und 2 vorhandenen Gebieten bestehen.
Ist die kombinierte Karte auch genauso groß wie die kombinierten Einzelkarten? Meine mal gehört zu haben, dass CA dabei einiges Zusammenschneiden wollte.
Das ist das, was ich meine. Ich sass gestern da und hab versucht, herauszufinden, wie viele Gebiete der erste Teil hatte. Ich fand da keine Info und beim Zusammenaddieren über Diplomatie, etc, werden die Ruinen nicht aufgelistet. Da heisst es auch nur "Siedlungen". Insgesamt komme ich da auf etwa 130. Die Anzahl der Gebiete ist aber auch interessant, weil man alle Siedlungen eines Gebietes benötigt, um die Boni einbauen zu können. Und ich komme einfach nicht auf die Anzahl. Gehen wir einfach mal von 55 Gebieten aus.
Zur Klarstellung: Ein Gebiet besteht aus einem Hauptgebiet (einer Burg oder Stadt), der Untergebiete angegliedert sind. Die Anzahl variiert zwischen 2 und 4. Wenn man etwas rauszoomt, wird Immer der Name des gesamten Hauptgebietes angezeigt. Z.B. Averland oder Reikland.
Reikland z.B. hat 4 Untergebiete: Eilhard, Altdorf, Grunburg, Helmgart.
Averland hat 2 Untergebiete: Averheim und Grenzstadt.
Es sind also 2 Gebiete in dem Fall. Wenn die jetzt nach dem Schemata die Gesamtkarte erstellen würden, kämen sie nach der Anzahl von Gebieten aus dem ersten Teil übertragen auf den zweiten Teil nicht unter 275 Gebieten davon. (55 Gebiete*5 Kontinente = 275 Gebiete). Oder einer Anzahl von Siedlungen von um die 650. (130 Siedlungen * 5 Kontintente = 650 Siedlungen).
Sie werden also entweder wirklich 275 Gebiete erstellen (ergo sehr viel Spielzeit) oder es zusammenstreichen, und den Rest der Welt einfach nochmal genausogroß wie den ersten Teil machen (also insgesamt etwa 110 Gebiete), oder sie kürzen die erste Karte für die Anpassung auf den zweiten Teil bei einem...
Temeter  schrieb am
4P|Benjamin hat geschrieben: ?
20.08.2017 09:37
Wie meinst du das mit der Größe? Die kombinierte Karte (nicht die der Warhammer-2-Kampagne) wird aus den in TW: Warhammer 1 und 2 vorhandenen Gebieten bestehen.
Ist die kombinierte Karte auch genauso groß wie die kombinierten Einzelkarten? Meine mal gehört zu haben, dass CA dabei einiges Zusammenschneiden wollte.
4P|Benjamin schrieb am
Wie meinst du das mit der Größe? Die kombinierte Karte (nicht die der Warhammer-2-Kampagne) wird aus den in TW: Warhammer 1 und 2 vorhandenen Gebieten bestehen.
dessoul schrieb am
Darkdepths hat geschrieben: ?
18.08.2017 16:01

Aber genau das kommt doch später (bis auf die Seeschlachten), eine große Kampagne in der man alle Völker auf einer gemeinsamen Map spielen kann.
In dem Bericht wurde doch erwähnt das man beide Spiele Total War warhammer 1 + 2 kombinieren kann wenn man beide besitzt.
Stimmt. Ich hab die ganze Reihe von Previews durchgehauen und nachdem, was die devs sagen, ist es wohl so, dass man auch noch in der alten Welt spielen kann, wenn man den ersten und zweiten Teil besitzt. Ich weiss nicht, wie sie das mit der Größe machen wollen, aber soll irgendwie integriert werden. Teilweise sind Teile des zweiten Teils schon jetzt integriert, z.B. kam als neue Handelsresource Obsidian rein, den es in der alten Welt nicht gab und gibt. Wird schon angezeigt, aber man kann nichts mit machen.
Die haben auch schon eine Karte veröffentlicht, bei der die ganzen Gebiete angezeigt werden. Aber wie schon gesagt: ich hab keine Ahnung, wie sie das aufteilen werden.
https://cdn.creative-assembly.com/total ... fulres.jpg
SilentOpera schrieb am
Mir war auch so als hätte ich sowas irgendwo gelesen. In der Vorschau kam das etwas irritierend für mich rüber. Das es keine Seeschlachten gibt ist schade aber kein Genickbruch.
schefei hat geschrieben: ?
18.08.2017 15:20
Und nach der Fantasy-Trilogie bitte eine "Total War: Warhammer 40k" Trilogie. :Hüpf:
Sowas in der Art gabs doch bei DoW 1. Zumindest bei den Erweiterungen "Dark Crusade" und "Soulstorm". Wobei das Total War Spielprinzip auch prima Titanen begünstigen würde ?
schrieb am

Total War: Warhammer 2
Ab 50.99€
Jetzt kaufen