Castlevania: The Dracula X Chronicles - Test, Action-Adventure, Sony PSP

 

Test: Castlevania: The Dracula X Chronicles (Action-Adventure)

von Paul Kautz



Entwickler:
Publisher: Konami
Release:
14.02.2008
Jetzt kaufen
ab 129,97€
Spielinfo Bilder Videos
Allen Frustmomenten zum Trotz lohnt es sich, etwas gemütlicher vorzugehen. Denn Forschernaturen finden immer wieder ein nicht ganz so bodenloses Loch oder eine versteckte Treppe, die zu Alternativpfaden führen. Diese sind grundsätzlich schwerer als die »normalen« Levels und führend schlussendlich zum gleichen Ziel, bergen aber meist
Gigantische Zwischen- und Endgegner halten eure Finger und eure Frusttoleranz gehörig auf Trab.
wertvolle Fundsachen, neue Bossgegner oder freispielbare Extras. Das können frische Musikstücke sein, die ihr euch in der Jukebox immer wieder anhören dürft und die ihr dazu nutzen könnt, euren ganz persönlichen Spiele-Soundtrack zu komponieren. Pfadfinder entdecken auch zu befreiende Magden, die für unterschiedliche Abspänne sorgen. Besonders harte Hunde werden am fürstlichsten belohnt, denn hinter zwei gemeingefährlich gut versteckten Icons verbergen sich zwei vollständige Bonusspiele: Das Original »Rondo Of Blood« sowie die erweiterte PSone-Umsetzung von »Symphony Of The Night«, das erst kürzlich eine furiose Xbox Live Arcade-Wiederbelebung erfuhr. Beide präsentierten sich im klassischen 2D-Gewand (aufgrund des 4:3-Formats wahlweise mit schönen Wallpapers links und rechts), sind hervorragend emuliert und aufgrund der nachweislich hohen Qualität (allein SOTN ist ein ständig gesehener Dauergast vieler »Die besten Spiele aller Zeiten«-Listen) alleine schon das Geld für die UMD wert. Vielleicht sogar für zwei, denn falls ihr einen Peitschenfreund an eurer Seite habt, könnt ihr gemeinsam den »Boss Rush«-Modus meistern - kooperatives Endgegner-Schnetzeln.

Gott, gib mir Stärke

Zurück zum Hauptspiel: Wie auch Ultimate Ghosts'n Goblins  präsentiert es sich aus der guten alten Seitenperspektive, allerdings bestehen alle Figuren und Objekte aus texturierten Polygonen - zwar nicht allzu detailliert, wie man in den Zwischensequenzen sieht, aber dennoch in sich stimmig. Alles bewegt sich weich und flüssig, 
2D-Eleganz in 3D-Welt: Wie auch Ultimate Ghosts'n Goblins präsentiert sich Castlevania in einem stilvollen Polygongewand.
die tollen Hintergründe bieten effektreiche Details. Das größte Ärgernis ist tatsächlich hausgemacht, denn das Spiel ist über weite Teile recht dunkel - so dunkel, dass so mancher Gegner vor dem Hintergrund schwer erkennbar ist, was den Schwierigkeitsgrad nicht eben vereinfacht. Neben den erwähnten Cutscenes gibt es noch zwei weitere Arten, die dezent trashige Story zu präsentieren: Via Dialogen in Spielgrafik sowie qualitativ guten, aber seltenen Renderfilmen. Egal wo, egal wann, jederzeit erschallt der großartige orchestrale Soundtrack, für den die Serie mittlerweile berühmt ist, in DX ebenfalls als eine Art Remake - die Melodien sind gleich geblieben, nur die Synthesizer-Instrumente wurden gegen echter klingende Pendants getauscht.

Dass das Spiel bei uns erst ein knappes halbes Jahr nach seiner Veröffentlichung in den USA auf den Markt kommt, wird kaum die Schuld der Übersetzungs-Abteilung gewesen sein - die hatte hier nämlich nix zu tun. Das Spiel präsentiert sich seiner Original-Fassung, die durchaus unterhaltsam ist: Das Intro wird beispielsweise auch im Original komplett Deutsch gesprochen - verkehrte Welt! Die Sprachausgabe ist standardmäßig englisch und brauchbar, Puristen können sich das gesamte Spiel auch auf Japanisch gönnen, sollten in diesem Fall aber besser der Sprache mächtig sein, da viele Dialoge nicht untertitelt sind.
      

Kommentare

TheOnlyOne schrieb am
Ganz ehrlich, mit "solche" Remakes gönne ich mir gerne.
Immer wieder schön wenn man die "alten" Spiele im neuen Gewand sieht und immer noch alles so "schwer" ist wie man das gewohnt war ^^
Aber ganz ehrlich, mit so einem Spiel darf man sich nicht in die Öffentlichkeit bewegen, so ein "Frustschrei" in der Bahn ist echt mal was "merkwürdiges".
LucaBlight schrieb am
doch ich hab hineingeschaut!
hast du gut gemacht!
~Dakartho~ schrieb am
Okay hier wird wohl niemand mehr vorbeischauen aber ich hab das spiel heute für 7(!) Euro aus der videothek mitgenommen und ich finds klasse.
Für einen solchen Preis bekomme ich viel geboten ^^
SSBBrawler08 schrieb am
Hi,
Ich hoffe hier guckt nochma jemand rein,denn ich wollte
Fragen ob Castlevania The Dracula X Chronicles noch
schwerer ist als Ultimate Ghost n Goblins.Hoffentlich antwortet mir jmd
MfG SSBBrawler2008
Methabolica schrieb am
Ich bereue den Kauf aufgrund des Schwierigkeitsgrad nicht. Ich erinnere mich an einen Gameboy-Titel... Im Gegensatz dazu ist X Chronicles, dank mehrerer Charaktäre, Speicher-Optionen und Checkspoints ein Kinderspiel.
So ein Arcade-Game macht zu God-Of-War-Zeiten immer noch viel Spaß!
schrieb am