Maximo vs. Army of Zin - First Facts, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
13.02.2004
Spielinfo Bilder  
Capcoms Held in Unterhosen kehrt zurück! Gemeint ist natürlich PS2-Ritter Maximo, der sich in Maximo vs. The Army of Zin diesen Winter einer Armee bösartiger Uhrwerk-Krieger stellt, die ihm an die Wäsche wollen. Doch das darf eigentlich nur Prinzessin Sophia, die mal wieder spurlos verschwunden ist. Also nichts wie rein in die Rüstung, Schwert und Schild geschnappt und ran an den Speck bzw. unsere First Facts.

Vielbeschäftigter Held

Acht Monate nach den Ereignissen des Vorgängers sind Maximo und Grim noch immer auf der Suche nach der spurlos verschwundenen Prinzessin Sophia, als sie auf ein unerwartetes Hindernis stoßen: Lord Banes Armee seelenraubender Uhrwerk-Krieger. Als diese wehrlose Dörfler überfallen, kann Edelmann Maximo natürlich nicht tatenlos weiterziehen und setzt sich kurzerhand zum Ziel, dem mechanischen Schrecken ein Ende zu bereiten. Sein neues Abenteuer führt ihn dabei durch sechs riesige Spielwelten, die in insgesamt 26 Levels unterteilt sind und erneut zahlreiche versteckte Extras und Geheimabschnitte beherbergen werden.

Ungleiches Trio

Im Vergleich zum Vorgänger soll das Gameplay weitaus abwechslungsreicher und einstiegsfreundlicher ausfallen. So dürft Ihr neben Maximo stellenweise auch Werkzeugmeisterin Tinker oder Sensenmann Grim steuern, diverse Waffen benutzen, um damit beispielsweise die Spielumgebung zu Euren Gunsten zu manipulieren, und sogar Unterhosen mit Spezialfähigkeiten wie einer Schatzsuch-Funktion tragen. Auch das Retten unschuldiger Bürger wird belohnt, während das Sichern von Spielständen mittlerweile kostenlos ist. Der Spielverlauf wird sich insgesamt eher kampf- als hüpforientiert präsentieren und Euch zudem mit verbesserte Technik und Kameraführung beglücken.

Ausblick


Für Maximos zweiten PS2-Auftritt hat sich Capcom einiges einfallen lassen. So bekommt Ihr nicht nur neue Levels, Gegner und Animationen serviert, sondern dürft auch in verschiedene Rollen schlüpfen, neue Waffen und Angriffstechniken einsetzen und sogar die Unterhosen wechseln. Letzteres dient übrigens nicht der Hygiene, sondern dem Aktivieren spezieller Fähigkeiten, die im Verlauf des Spiels wie auch Euer Move-Repertoire langsam anwachsen werden. Interessant klingt auch das Retten unschuldiger Dorfbewohner, die Euren Einsatz nicht nur mit Items und Power-Ups belohnen, sondern Euch auch an sonst unzugängliche Orte führen können. Fans des ersten Teils wird es aber sicher auch freuen, dass die Lernkurve ausgewogener, die Kameraführung flexibler und das Speichern von Spielständen fortan kostenlos sein soll.
Gameplay

  • Jump`n´Run-lastiges Action-Adventure mit hohem Hack`n´Slay-Anteil

  • inhaltlich acht Monate nach dem Vorgänger angesiedelt

  • neue Waffen und Attacken

  • verbesserte Lernkurve

  • 26 weiträumige Spielabschnitte

  • zerstörbare Levelumgebungen

  • einsteigerfreundlicheres Gameplay

  • schrittweise anwachsendes Angriffsrepertoire von über 30 Kampftechniken und Kombos

  • austauschbare Rüstungen, Waffen und Power-Ups

  • Unterwäsche mit eingewebter Spezialfunktion, wie Kampf- oder Schatzsuch-Shorts

  • drei spielbare Charaktere: Ritter Maximo, Werkzeugmeisterin Tinker und Sensenmann Grim

  • kostenloses Speichern von Spielständen

  • zahlreiche Extras und Geheimabschnitte

  • optionale Rettungsaktionen bringen zusätzliche Items oder Power-Ups


  • Grafik/Sound

  • phantasievolles Charakterdesign von Susumu Matsushita

  • sechs abwechslungsreiche Spielumgebungen und Bosskämpfe

  • zahlreiche zusätzliche Animationen

  • hübsche Lichteffekte

  • verbesserte Kameraführung
  • Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am