F1 Championship Edition - Test, Rennspiel, PlayStation 3

 



Rennspiel
Entwickler: Sony Liverpool
Publisher: Sony
Release:
23.03.2007
Spielinfo
Veraltete Lizenz

Die Spielmodi entsprechen mit schnellen Rennen, Zeitrennen, GP-Wochenende, Weltmeisterschaft und Karriere der PS2-Version. Wer mehr darüber erfahren will, den verweise ich auf unseren Test. Allerdings muss angemerkt werden, dass ihr auf der PS3 nicht in der aktuellen Saison 2007 an den Start geht, sondern genau wie auf der PS2 mit den Fahrer- und Teams sowie Strecken von 2006 Vorlieb nehmen müsst. Leider wurden selbst die mittlerweile veralteten Daten für den PS3-Auftritt nicht auf den neuesten Stand gebracht: So sitzt die ganze Saison Rüpel Juan-Pablo Montoya im McLaren-Mercedes-Cockpit, obwohl der Hitzkopf bereits im Juli 2006, also nicht mal nach der Hälfte der Saison, aus dem Team rausgeschmissen und
Das Schadensmodell hätte noch etwas Feintuning vertragen können.
durch den Spanier De la Rosa ersetzt wurde. Ärgerlich ist zudem, dass auch die PS3-Version keine Rennen im Splitscreen ermöglicht: Hier dürft ihr lediglich via LAN oder online eure Multiplayer-Runden drehen. Leider war es uns bisher noch nicht möglich, den Onlinemodus ausgiebig zu testen. Wir werden die Eindrücke nach dem Verkaufsstart nachreichen.

Mischung aus Arcade und Simulation

Auch beim Fahrzeug-Setup hat man praktisch die PS2-Features übernommen, was sich auch bei der Fahrphysik bemerkbar macht. Diese lässt sich auch auf der PS3 als eine Mischung aus Arcade und Simulation beschreiben, wobei ihr den Sim-Anteil durch das Abschalten von Fahrhilfen wie ABS oder Traktionskontrolle aufwerten könnt. Trotzdem verhalten sich die PS-starken Flitzer insgesamt sehr gutmütig, so dass ihr kein Racing-Profi sein müsst, um den Wagen auf der Strecke zu halten. Klar, das mag Simulationsfans sauer aufstoßen und auch ich hätte mir von einem F1-Spiel der nächsten Generation einen stärkeren Fokus auf eine akkurate und fordernde Fahrphysik gewünscht - von mir aus gerne in einem separaten Spielmodus. Nichtsdestotrotz machen mir die Ausflüge auf die Pisten von Australien bis Sepang gerade wegen der hervorragenden Spielbarkeit und präzisen Steuerung einen Heidenspaß, auch wenn ich nach manchen KI-Aktionen den Motor am liebsten sofort abstellen würde. Ich finde es prima und unterhaltsam, wenn andere Fahrer Kampflinie fahren und mir das Überholen schwer machen. Solche Momente finden sich auch immer wieder im Spiel und sorgen für spannende Duelle und tolle Überholmanöver aus dem Windschatten heraus. Manchmal packt die KI jedoch Montoya-like die Brechstange aus und fährt euch gnadenlos ins Heck. Wenn ihr seht, dass auch eurer Gegner bei einer solchen Aktion Schaden nimmt, könnt man noch von ausgleichender Gerechtigkeit reden. In F1 ist es jedoch oft so, dass euch Verfolger vor allem in Kurven touchieren, so dass ihr euch von der Strecke dreht, während die Übeltäter ohne Konsequenzen weiter fahren - das frustet! Nervig ist zudem, wenn sich die Boliden bei Überholmanövern in Kurven verhaken, da man hier enorm viel Zeit verliert und das Verhalten der KI nichts zur Lösung des Problems beiträgt, sondern eher hinderlich ist. Das Strafsystem wurde ebenfalls 1:1 von der PS2 übernommen, so dass ihr nach Abkürzungen für eine
Führt ihr Alonso auch auf der PS3 zum WM-Titel?
bestimmte Zeit ausgebremst werdet. Doch auch auf der PS3 lasst ihr durch Zickzack-Bahnen die Verfolger hinter euch, so dass sich die Folgen einer solchen Bestrafung in Grenzen halten. Anders jedoch bei Rempeleien: Lasst ihr zu sehr die Pistensau raushängen, kann dies bis zur Disqualifikation führen.

Force Feedback?

Ein Blick in die Steuerungoptionen sorgte bei mir für glänzende Augen: Neben dem Sixaxis-Controller, mit dem ihr auch in F1 auf Wunsch mit den Triggern Gas geben und Bremsen dürft, werden auch Lenkräder wie das Driving Force Pro oder Logitechs Edel-Wheel G25 unterstützt! Sollte Sony etwa auf die Rennspielgötter gehört haben und den PS3-Racern doch noch ein echtes Force Feedback bescheren? NEIN! Zwar lassen sich die besagten Lenkräder problemlos mit F1 verwenden, aber rühren wird sich nichts. Es ist schon ein sehr befremdliches Gefühl, vollkommen ohne einen Hauch eines Widerstandes über die Curbs zu brettern, einen anderen Fahrer zu touchieren oder ungebremst in eine Mauer einzuschlagen. Wäre es denn so ein großes Problem gewesen, die bereits vorhandenen Force Feedback-Routinen von der PS2 auf die PS3 zu übertragen? Beim gesamten Rest des Spiels hat es doch auch funktioniert!

Kommentare

Condor19 schrieb am
Walter Skinner hat geschrieben:Das kommt auf die Zeit und den Tag an. Am Wochenende findet man schnell mehrere Teilnehmer, während ich manchmal unter der Woche nicht das gesamte Feld zusammenbekomme (glaube 11 Fahrer oder so). Ist aber eher selten.
Wann zockst du wieder online??? Bin gern dabei;)...
Walter Skinner schrieb am
Das kommt auf die Zeit und den Tag an. Am Wochenende findet man schnell mehrere Teilnehmer, während ich manchmal unter der Woche nicht das gesamte Feld zusammenbekomme (glaube 11 Fahrer oder so). Ist aber eher selten.
Condor19 schrieb am
Hallo zusammen,
habe vor mir F1 zu kaufen... hat jmd von euch online-Erfahrung gesammelt? Wie ist die Verbindung? Genügend Spieler dabei???
Danke im voraus
christian
liverpool schrieb am
weiss jemand ob es ein nachfolger gibt
johndoe-freename-1484822 schrieb am
Rasheed86 hat geschrieben:überlege grade mir fi championship anzuschaffen...
was ich nur unbedingt vorher gerne wissen müsste ist ob es möglich ist im spiel wenigstens die namen oder sogar die teamnamen zu ändern. Klar wär das nicht das gleiche wie eine aktuelle lizenz für diese saison aber mit bißchen fantasie schon einiges authentischer... Leider gab es hierzu keine informationen im test...also an alle die das spiel besitzen: Ist es möglich Fahrernamen oder Temannamen zu ändern?
Nee geht nicht.
schrieb am