Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots - Vorschau, Action, PlayStation 3 - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
05.03.2009
Jetzt kaufen
ab 16,99€
Spielinfo Bilder Videos
Getarnt, getarnter, OctaCamo

Was hat es mit diesen bizarren Kreaturen auf sich? In unserem Probelevel konnten wir keine Bekanntschaft mit den Beauty and the Beast-Einheiten machen. Wir sind gespannt, wie Konami diese Wesen integriert.
Erinnert ihr euch an das letzte Metal Gear? Dort konntet ihr eure Kleidung wechseln, um euch der Gegend anzupassen und so den Tarnungsgrad von 1 bis 100 zu erhöhen. Das ist jetzt nicht mehr nötig, denn mit eurem Kampfanzug seid ihr quasi ein Chamäleon: Der "OctoCamo" verwandelt sich in wenigen Sekunden in eine gestreifte Tapete, ein zackiges Fliesenmuster oder in stahlgraue Panzerfarbe. Auch hier bekommt ihr den Grad der Tarnung angezeigt. Egal, wo ihr euch befindet, ob ihr steht, kniet oder flach auf dem Boden liegt - die Texturen eures Anzugs passen sich in null Komma nichts der Umgebung an. Das geht so weit, dass sich Snake auf die Reste einer Säule knien kann, um nach einer beigen Einfärbung seines Anzugs die fehlende dritte Männerstatue zu mimen - eine köstliche Szene, denn die patrouillierenden Wachen ignorieren ihn.

Eine kleine, aber feine Randerscheinung: Euer letztes aktives Tarnmuster wird auch in der kommenden Zwischensequenz angezeigt. Wer als graue Zickzacktapete den Level beendete, wird auch als solche im nächsten Film auftauchen. Wenn ihr den Standardlook bevorzugt, schüttelt ihr einfach den Sixaxis-Controller. Ihr könnt die Muster übrigens in der finalen Version speichern und später wieder aufrufen - laut Konami soll es hunderte Variationen geben.

Schwachpunkt: Deckungssystem

Das Deckungssystem ist noch nicht optimal: Snake könnte z.B. nicht in geduckter Deckungsstellung über dieses Hindernis feuern - er müsste seitlich daran vorbei schießen.
Theoretisch könnt ihr auch auf alles und jeden schießen. Man kann sogar richtig laut sein: Panzerfaust raus, kurz einen Stahlkoloss anvisiert und ab geht die brachiale Post - it`s Shooter-Time! Allerdings fühlt sich das Spiel in dieser Actionvariante seltsam an - Sandsackgeballer, Projektilgerotze und Panzerexplosionen erinnern eher an Call of Duty 4 & Co. Und das Spiel hat in dieser Variante seine Steuerungstücken, denn das Deckungssystem kann noch nicht mit aktuellen Taktik-Shootern mithalten.

Das steife Auftreten von Solid in Kampfsituationen ist ein Kritikpunkt, den Konami bis zum Release ausmerzen sollte, denn er betrifft auch den Online-Modus, den wir ausführlich in dieser Vorschau besprechen. Worum geht's? Man vermisst eine komfortable Deckungsdynamik à la Gears of War ,  Uncharted oder Rainbow Six: Vegas . Man kann bisher auch nicht vertikal über Deckungen zielen. Sprich: Ihr steht vor einem hüfthohen Hindernis wie z.B. einer Mauer und geht dort über die Deckungstaste in die Hocke. Jetzt könnt ihr nur nach links oder rechts schleichen, um dann seitlich an ihr vorbei zu zielen. Ihr könnt aber nicht vorsichtig über die Mauer hinweg zielen. Auch das blinde Feuern über Hindernisse gehört leider nicht zu Snakes Repertoire.

Ihr wollt eure Waffe modifizieren? Kein Problem: Ihr könnt diverse Aufsätze montieren und jede Wumme anpassen.
Kommt ihr in die Nähe einer Wand, könnt ihr euch frontal an sie lehnen, um in ihrer Deckung seitwärts weiter zu pirschen. Allerdings ist es nicht möglich, sich komplett mit dem Rücken an sie zu schmiegen. Auch in Bewegung gibt es keine Hindernisse, denn ein Knopf zeigt an, ob man über Mauern hechten oder in Gebäude springen kann. Das funktioniert ähnlich wie in Gears of War auch noch sehr komfortabel auf Knopfdruck.

Im Gegensatz zur Deckungssuche gibt es beim Waffenbasteln vollen Komfort. Egal ob Pistole, Gewehr oder Uzi - ihr könnt nicht nur alle Waffen der Feinde aufnehmen, sondern auch modifizieren. Einfach das Menü aufrufen, Knarre auswählen und z.B. einen Schalldämpfer, ein Zielfernrohr, einen Schrotflintenaufsatz oder Granatwerfer aufschrauben. Neu ist auch der sekundäre Feuermodus, den ihr über R2 auslösen könnt. Selbst das Messer hat noch eine weitere Funktion: den betäubenden Stromschlag.
             

Kommentare

Don. Legend schrieb am
King Lesane hat geschrieben:ich hab nur meine meinung zu denn spielen gesagt, dann kommen irgendwelche missgeburten freaks und machen mich dumm an, weil ihnen die meinung nicht passt, bloss weil es ihr lieblingsspiel oder sonst was ist
Ja ist ja auch okay. Klingt bei dir nur eben so, wie als ob des für alle gilt (wie im ratchet thread) und musst ja net beleidigend sein, oder ? ;)
mosh_ schrieb am
Nö hat damit nichts zu tun.(nicht ganz) DU stellst es ja quasi als Fakt da, nirgends ist erkenntlich das das deine eigene Meinung ist
King Lesane schrieb am
ich hab nur meine meinung zu denn spielen gesagt, dann kommen irgendwelche missgeburten freaks und machen mich dumm an, weil ihnen die meinung nicht passt, bloss weil es ihr lieblingsspiel oder sonst was ist
Don. Legend schrieb am
King Lesane hat geschrieben:metal gear the best fuck the rest
Immerhin haste hier recht xD
Warum holst du dir eig soviel spiele, wenn du auf das meiste garnet stehst ?
Darth Nihilus schrieb am
King Lesane hat geschrieben:hahaha opfer, ich habe nur meine meinung geschrieben, bist ja richtig deppala
Oho ein Opfer bin ich auch 8O Also wenn deine Meinung zu all diesen spielen ist dass sie scheisse sind, wieso postest du sie dann?
schrieb am