Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots - Vorschau, Action, PlayStation 3 - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
05.03.2009
Jetzt kaufen
ab 10,30€
Spielinfo Bilder Videos
Klima & Karte

Aber Vorsicht: Der Mk.II hat nur einen begrenzten Batterie-Vorrat und kann nur in einem bestimmten Radius von euch aus aktiv werden.
Noch kann man nicht einschätzen, ob die Klimadaten relevant sind: Was bringt mir die Anzeige von Temperatur und Wind? Sehr hilfreich ist jetzt schon die Karte, die euch das komplette Krisengebiet samt Zielpunkt zeigt. Auf Wunsch könnt ihr auch ein dreidimensionales Modell abbilden lassen, zoomen und drehen. Allerdings zeigte sich in unserem Level die Begrenztheit der Levelschlaucharchitektur - man konnte nicht überall rein, nicht überall abkürzen oder beliebige Routen wählen. Wir sind gespannt, ob Konami später noch überzeugendere Illusionen offener Kriegsgebiete erschaffen kann.

Hollywood auf Blu-ray?

Art & Design sind schon jetzt vom Feinsten, vor allem die weiblichen Biester wurden fantastisch animiert: Zwar konnten wir nicht gegen die Beauty and the Beast-Einheiten kämpfen, aber die weiblichen Reize der bizarren Kreaturen waren schon im Trailer unverkennbar - etwa wenn Crying Wolf erst einen Soldaten auffrisst und dann ihre Flanke streckt oder wenn Laughing Octopus ihre Tentakel ausfährt, während sie auf einem Gebäude posiert. Kein Wunder: Hideo Kojima hat für diese Kreaturen extra Top-Models als Vorlagen genommen und zig weibliche Haltungen studiert.

Was die filmische Präsentation angeht, braucht man sich auch keine Sorgen machen. Die Zwischensequenzen sehen nicht nur klasse aus, sondern sind immer dramatisch inszeniert - mit der kleinen Portion Humor und Sarkasmus an der richtigen Stelle: Schlüpfrige Männermagazine senken zur rechten Zeit den Stresslevel und als ein Soldat vor Solid zusammen bricht, lässt er neben seinem Gejammer über Magenschmerzen gleich noch einen fahren. Was lustig aussieht, hat jedoch bedrohliche erzählerische Ursachen.

Bombengleiter zerpflügen die Innenstadt: Snake muss sich geschickt von Deckung zu Deckung begeben. Das Mittendringefühl ist vergleichbar mit Call of Duty 4, das Spielgefühl ist komplett anders.
Fans der Vorgänger freuen sich auf die Flashbackfunktion, die auf Wunsch Szenen aus früheren Teilen zeigt. Das ist eine klasse Idee, die das komplexe Universum mit all seinen Charakteren auch für Einsteiger nachvollziehbarer machen könnte. In unserem Probelevel war dieser Ausflug in die Vergangenheit allerdings so kurz, dass man ihn kaum erzählerisch einordnen konnte - hoffentlich bietet Konami in der finalen Version längere Varianten oder eine Art Archivfunktion für die kleinen Filmchen.

Freuen kann man sich jetzt schon auf die großen: Alleine für das Intro hat das Studio von LOGAN eineinhalb Jahre gebraucht; Konami hat es zusammen mit 30 Leuten in Hollywood produziert. Auch der Soundtrack und die Dialoge sollen erneut Zeichen setzen. Konami wird sie fast unkomprimiert auf die Blu-ray-Scheibe packen, so dass jede kleine Tonabweichung, jeder Hauch zu hören sein soll - es gibt also keine Stauchung in ein mp3-Format. Drei Monate hat man alleine für die Aufnahme der englischen Stimmen gebraucht; Big Mama wird übrigens von Ex-Miss America Lee Meriwether gesprochen.

        
 

AUSBLICK



Das, was ich bisher spielen konnte, riecht bereits angenehm nach den taktischen Wurzeln der Serie - nach Kampf, Täuschung und Versteckspiel. Es macht unheimlich Spaß, sich wie ein Chamäleon durch die engen Gassen zu bewegen. Hideo Kojima hat theoretisch die besten Voraussetzungen geschaffen, das stark vernachlässigte Schleichgenre wach zu küssen: Der geniale Tarnanzug, das Totstellen, der Erkundungsroboter, das Betäubungsmesser, die Entwaffnungen, der Stresslevel. Konami will jedoch ein Erlebnis in Wellen servieren: Das Auf und Ab soll durch einen Wechsel von Schleich- und Actionpassagen simuliert werden. Wie stark sich diese Bereiche unterscheiden, lässt sich noch nicht absehen. Der Wechsel von ruhigen und krachenden Phasen ist theoretisch nichts Schlechtes. Aber dann muss Solid in den Shooterszenen mit der Konkurrenz gleichziehen. Und da sehe ich noch ein Problem in der Steuerung: Das Deckungssystem ist noch zu steif und nicht so nützlich, wie man es sich wünschen würde: Warum kann ich z.B. nur seitlich, aber nicht über hüfthohe Hindernisse anvisieren? Warum dauert das so lange? Das scheinen Peanuts angesichts der weltpolitischen Bühne zu sein, die die Japaner hier mit all ihrer filmischen und technischen Brillanz aufbauen: Man spürt den angenehmen Hauch einer erschreckend realistischen fiktiven Gesellschaft, wenn Konzerne mit Privatarmeen aufmarschieren und ihre Söldner gleichschalten. Man spürt den angenehmen Hauch eines Antikriegsspiels, wenn Männer vor Angst nicht schießen können und sinnloses Zeug stammeln. Schon in einem gespielten Abschnitt steckt hier mehr Kritik an aktuellen Konflikten und mehr Dramaturgie als in all diesen projektilgeilen Ottonormalshootern. Die wichtigen Fragen können wir allerdings noch nicht beantworten: Wird dieses Abenteuer abseits der cineastischen Brillanz wichtige spielerische Zeichen setzen? Und wenn ja: Wird eher das Schleichen perfektioniert oder die gewöhnliche Action unnötig hofiert? Kein anderes Spiel macht mich derzeit so neugierig, denn dieses Metal Gear könnte nach all den belanglosen und pubertären Waffenpornos der letzten Wochen endlich wieder ein Hardcore-Erlebnis für Erwachsene bieten. Und genau soetwas braucht die Branche: das ganz große Kino, die epischen Spiele. Im Designpaper heißt es: "The ending of the game will be epic. It will be the talk of the town." Daran habe ich keinen Zweifel. Aber hoffentlich wird es die Spielmechanik auch.
Ersteindruck: sehr gut


Was hat der Online-Modus zu bieten? Auch den konnten wir ausführlich anspielen. Mehr dazu in der separaten
Vorschau von Metal Gear Online!

Kommentare

Don. Legend schrieb am
King Lesane hat geschrieben:ich hab nur meine meinung zu denn spielen gesagt, dann kommen irgendwelche missgeburten freaks und machen mich dumm an, weil ihnen die meinung nicht passt, bloss weil es ihr lieblingsspiel oder sonst was ist
Ja ist ja auch okay. Klingt bei dir nur eben so, wie als ob des für alle gilt (wie im ratchet thread) und musst ja net beleidigend sein, oder ? ;)
mosh_ schrieb am
Nö hat damit nichts zu tun.(nicht ganz) DU stellst es ja quasi als Fakt da, nirgends ist erkenntlich das das deine eigene Meinung ist
King Lesane schrieb am
ich hab nur meine meinung zu denn spielen gesagt, dann kommen irgendwelche missgeburten freaks und machen mich dumm an, weil ihnen die meinung nicht passt, bloss weil es ihr lieblingsspiel oder sonst was ist
Don. Legend schrieb am
King Lesane hat geschrieben:metal gear the best fuck the rest
Immerhin haste hier recht xD
Warum holst du dir eig soviel spiele, wenn du auf das meiste garnet stehst ?
Darth Nihilus schrieb am
King Lesane hat geschrieben:hahaha opfer, ich habe nur meine meinung geschrieben, bist ja richtig deppala
Oho ein Opfer bin ich auch 8O Also wenn deine Meinung zu all diesen spielen ist dass sie scheisse sind, wieso postest du sie dann?
schrieb am