Dirt 5 - Vorschau, Rennspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One, Stadia

 

Vorschau: Dirt 5 (Arcade-Racer)

von Michael Krosta



Dirt 5 (Rennspiel) von Codemasters
Inhaltliche Kehrtwende
Entwickler:
Publisher: Codemasters
Release:
09.10.2020
09.10.2020
09.10.2020
Q4 2020
Q1 2021
09.10.2020
09.10.2020
Q4 2020
Vorbestellen
ab 68,23€
Spielinfo Bilder Videos
Nachdem Codemasters bei DiRT 4 noch den Spagat zwischen klassischer Rallye mit Simulations-Optionen und Arcade-Flair versuchte, dreht man für DiRT 5 die Uhr wieder zurück und will sich vor allem auf die Tugenden der ersten beiden Teile besinnen. Wir durften für die Vorschau nicht nur einer digitalen Präsentation des Rennspiels beiwohnen, sondern in einer Demo bereits selbst Hand anlegen.

Vollkontakt-Motorsport

Eines gleich vorweg: Wer hofft, bei DiRT 5 eine etwas zugänglichere Variante von Dirt Rally zu erhalten, wird enttäuscht werden. Tatsächlich spielt die klassische Rallye beim Rennen gegen die Uhr und einem Ko-Piloten auf dem Beifahrersitz quasi keine Rolle. Stattdessen stehen in den acht Event-Kategorien vornehmlich Positionsduelle gegen bis zu elf KI-Konkurrenten auf dem Programm, bei denen es auf den holprigen Pisten ganz schön ruppig zur Sache geht. Hier wird mit dem Messer zwischen den Zähnen um den Sieg gekämpft - es wird gnadenlos gedrängelt, geschubst und gerammt! Passend zum arcadigen Spielverlauf präsentieren sich auch Fahrphysik und Steuerung sehr zugänglich: Zwar darf man sich mit mehrstufigen Hilfen wie der Traktions- und Stabilitätskontrolle zusätzlich unter die Arme greifen lassen, aber selbst ohne Unterstützung hat man die geländetauglichen Vehikel aus verschiedenen Klassen meist gut im Griff.

Mit einer Ausnahme: Der PS-starke und leichte Jupiter Hawk 410, den ich in der Demo auf dem Sprint-Kurs ins Arizona ebenfalls schon ausprobieren durfte, lässt sich selbst mit Fahrhilfen sowie einem feinfühligen Umgang mit Pedalen und Lenkung mit dem Pad kaum kontrollieren! Davon abgesehen macht es aber ordentlich Laune, die Flitzer der verschiedenen Klassen über die Strecken zu dirigieren und mit Hilfe der Handbremse durch Kurven zu driften oder waghalsige Sprünge zu absolvieren. Hier werden teilweise Erinnerungen an die Neuauflage von Sega Rally aus dem Jahr 2006 wach. In der üppigen Auswahl finden sich u.a. typische Rallye-Modelle aus den Achtzigern und Neuzigern, aber auch Buggys und fette Geländewagen. Zwar gibt es vereinzelt Asphalt-Abschnitte, doch dominieren bei den Strecken Bodenbeläge wie Schotter, Sand, Matsch und Eis. Der diskussionswürde Zufallsgenerator des Vorgängers ist nicht mehr enthalten. Stattdessen werden die Strecken wieder per Hand designt. Eine spürbare Echtzeit-Deformation der Oberfläche scheint es aber nicht zu geben.

Kleine Reise durch die Welt und Jahreszeiten

In den direkten Duellen gegen die KI sollte man die Brechstange auspacken.
In den direkten Duellen gegen die aggressive KI sollte man besser die Brechstange auspacken.
Die Karriere, deren Story von bekannten Sprechern wie Nolan North und Troy Baker getragen werden soll, umfasst mehr als 130 Veranstaltungen, die sich über Orte rund um den Erdball erstrecken. Die Reise führt u.a. in Metropolen wie New York, aber auch auf Holperpisten in Nepal, Brasilien, Griechenland, Italien, Norwegen, Südafrika und China. Dabei werden die Strecken sowohl vorwärts als auch rückwärts gefahren. Ein besonderes Feature sind die wechselnden Jahreszeiten in Kombination mit einem dynamischen Wettersystem: Genau wie bei Project Cars 2 gibt es passend zur Jahrezeit jeweils eigene Designs der Strecken, die über visuelle Anpassungen hinausgehen. In New York darf man im Winter z.B. über einen gefrorenen Eissee schlittern, über den man im Sommer besser einen weiten Bogen machen sollte, wenn man nicht baden gehen will.

Neben dem skalierten Tag/Nachtwechsel beeindrucken vor allem die spektakulären Wetterwechsel: Innerhalb eines Rennens kann es z.B. passieren, dass man bei Sonnenschein startet und sich am Ende mitten in einem nächtlichen Schneesturm wiederfindet, bei dem man im dichten Gestöber kaum noch etwas erkennen kann. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern sorgt abseits der kontaktfreudigen Positionsduelle für eine zusätzliche Dynamik auf der Strecke.

Kommentare

GenerationX schrieb am
Dass zu spannenden Xbox Meldungen keine News kommt, oder die Xbox bei Tests ausgelassen wird, ja ist hier normal.
Bei der PS4 wird zu jedem Detail welches irgend wer kommuniziert gleich ein Artikel geschrieben. Die Fronten sind auf 4Playstation offensichtlich geklärt. Aber die Gamepro ist da ja auch nicht besser wenn man sich deren Videos anschaut. Rocketbeans und andere deutsche Kanäle sind ebenfalls pro Playstation, da wird zur Xbox nicht mal mehr recherchiert sondern wage Aussagen getätigt....Journalismus ist dank social Media bald tot!
Die Krone war ein IGN Video, wo eine Tante falsche Informationen verbreitet hat. Einfach mal straight Quatsch erzählt. Na ja, ist am Ende ja egal.
Ich meide Deutsche Kanäle jedenfalls meistens. Auf Englisch findet man viel mehr Abwechslung und Kanäle die ausgeglichener berichten. Dass der Marktführer prominenter platziert wird ist ja kein Problem. Aber gefühlt warn die Redaktionen früher bunter gemischt und nicht so einseitig gefärbt. In Zeiten von immer mächtigeren Megakonzernen und quasie Monopolen, aber auch kein Wunder.
P0ng1 schrieb am
Ist ja bei 4Players jetzt auch nichts neues mehr, läuft doch die letzten Jahren bereits so.
Die sind damals auf den Sony-PS4 Zug aufgesprungen und fahren nach wie vor kräftig mit ... ;)
Ob man dann jedoch einfach so auf den XBox Zug aufspringen kann, wenn dieser mit der Series X, Series S, etc. einmal ins rollen kommt, bleibt natürlich abzuwarten. Es gibt sicherlich viele Sony-Fans hier im Forum welche nicht gerade erfreut sind wenn die Microsoft-Konsole zukünftig mehr Platz auf 4Players bekommen würde. :roll:
Abwarten ... 8)
Promillus schrieb am
Positiv hervorgehoben wurde in der Fragerunde dagegen schon der neue DualSense-Controller, der sich für Rennspiele ebenso gut eignen soll wie das angekündigte 3D-Audio der PlayStation 5.
Warum hier mit dem DualSense-Controller - dessen haptisches Feedback die Konkurrenz schon seit Jahren bietet - und dem kommenden 3D-Audio - was die XSX ebenfalls bieten wird, bzw. auch die alte XBox durch Dolby Atmos Unterstützung ebenfalls schon seit Jahren hat - wieder ausschließlich pro Sony argumentiert wird, ist wieder einmal symptomatisch.
Offensichtlich haben da wieder einmal diverse Geldköfferchen den Besitzer gewechselt. (Anmerkung: Zwischen Sony und Codemasters - bevor gleich wieder die Bannkeule seitens der Redaktion geschwungen wird.)
Danny. schrieb am
Dirt 2 und 3 waren genial, wenn sich das hier wieder anlehnt, schaue ich gerne mal wieder in die Serie rein :Hüpf:
TheoFleury schrieb am
"Hinsichtlich Struktur erinnert die Karriere an das Gegenstück aus GRID"
Habe gehofft sie bauen es ähnlich aus wie ZB. WRC8 (oder 7? Habe den Überlick ein bißchen verloren weil jedes Jahr grüßt das Murmeltier...Ihr wisst schon :) )
Bin etwas suspekt...Gerade so "kurz" vor dem PS5 Release habe ich fetteres erwartet in jeglicher Hinsicht. Komisches Marketing...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.