PlayStation 5: PlayStation 5 FAQ - Special

 

Special: PlayStation 5 (Konsole)

von Jan Wöbbeking



Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
19.11.2020
Spielinfo Bilder Videos
Wie viel Platz benötigt das Gerät und braucht man zum seitlichen Aufstellen einen zusätzlichen Standfuß?

Aktualisierung vom 10. November 2020: Laut Sonys aktuellem FAQ benötigt die Konsole auch seitlich eine ganze Menge mehr Platz, um ordentlich belüftet zu werden. In den offiziellen "Richtlinien, um eine gute Belüftung zu gewährleisten" wird erwähnt, dass die Konsole mindestens 10 cm von allen Wänden entfernt aufgestellt werden sollte.

Der Standfuß für das seitliche Aufstellen der Konsole liegt bei. Es handelt sich um das gleiche Exemplar wie für den stehenden Betrieb, der sich mit einer Schraube und wenigen Handgriffen seitlich unter die Konsole klemmen lässt. Zu den Maßen von 39 x 10,4 x 26 cm (Breite, Höhe und Tiefe des Standard-Modells) bzw. 39 x 9,2 x 26 cm (Digital Edition ohne Blu-ray-Laufwerk) solltet ihr an den Rändern noch Platz für die Abluft einkalkulieren. Laut Sony soll die Konsole im liegenden Betrieb übrigens nicht heißer werden als im stehenden. Das Gewicht ist mit 4,5 (Standard-PS5) bzw. 3,9 Kilogramm (Digital Edition) ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Liegt ein HDMI-Kabel bei – und wenn ja, welches?

Aktuell geht man davon aus, dass das beiliegende, ca. 1,5 Meter lange HDMI-Kabel den neuen Standard HDMI 2.1 voll unterstützt – u.a. für moderne Features wie die variable Bildrate (VRR), Bildfrequenzen von 120 Hertz in Kombination mit 4K und die (theoretische) Darstellung in 8K.

Was hat es überhaupt mit dem HDMI-2.1-Anschluss auf sich? Braucht man jetzt einen neuen Fernseher und neue Kabel?

Nein. Die PlayStation 5 funktioniert auch an älteren TV-Geräten und AV-Receivern, die den neuen HDMI-Standard nicht unterstützen; sie müssen aber mindestens mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet sein. Allerdings muss man in diesem Fall auf moderne Features wie variable Bildrate (VRR), Bildfrequenzen von 120 Hertz in Kombination mit 4K und die theoretische Darstellung in 8K verzichten. Die Komfortfunktion Auto Low Latency Mode (ALLM) für geringe Verzögerung bei Controller-Eingaben dürfte ebenfalls zum Start unterstützt werden, Sony hat sie aber noch nicht explizit erwähnt. Grundsätzlich gilt es zu bedenken, dass der Umstieg auf HDMI 2.1 nicht über ein Software-Update möglich ist, sondern einen entsprechenden HDMI-Anschluss am TV oder AV-Receiver erfordert. Gleichzeitig muss das verbaute Panel technisch dazu in der Lage sein, hohe Bildfrequenzen von 120 Hertz überhaupt darstellen zu können. Um das Wirrwarr perfekt zu machen: Nicht alle Fernseher, die mit einem HDMI 2.1-Anschluss ausgestattet sind, müssen zwingend alle Spezifikationen des neuen Standards erfüllen. Man muss also jedes Gerät einzeln betrachten und überprüfen, was es letztendlich beherrscht - und vor allem: was nicht.

Die Nutzung des beiliegenden Kabels könnte nötig sein, wenn man die PlayStation 5 tatsächlich an einem HDMI 2.1-Anschluss betreiben und alle Funktionen nutzen möchte. Die meisten Highspeed- und Ultra Highspeed-Kabel dürften zwar für die meisten Anwendungen weiterhin ausreichen, offiziell bringen aber erst die „Premium Ultra Highspeed-Kabel“ die vorgeschriebene Geschwindigkeit bei der Datenübertragung mit, um alle Vorteile von HDMI 2.1 ausschöpfen zu können. Nutzer längerer Strippen (z.B. von 15 Metern) sollten zudem beachten, dass sich die gestiegene Datenmenge dann nur noch in sehr hochwertigen Kabeln mit der nötigen Geschwindigkeit für HDMI 2.1 übertragen lässt; dabei kommen meist eingebaute Signalverstärker zum Einsatz.

Neu (06. November 2020): Wie lange hält der Akku des neuen DualSense-Controllers durch? 

Der DualShock-4-Controller der PlayStation 4 war bekanntlich so schnell leer, dass man ihn ständig verkabelt hatte. Ganz anders der DualSense: Seine elektrische Ladung, der so genannte mAh-Wert (Milliamperestunden), wurde von ca. 1000 auf 1560 erhöht. Wir hatten nach etwa neun Stunden nur noch einen von drei Balken, erst nach etwa elf Stunden war der DualSense leer - das ist eine deutliche Verbesserung. Aufgeladen wird er dann durch das 1,5m lange USB-Kabel, das an die Front der PS5 gestöpselt werden kann. Sony hat übrigens auch eine Ladestation für 22 Euro angekündigt.


Kann man Hardware von der PlayStation 4, wie z.B. Controller, einfach weiterverwenden?

Der DualShock 4 und lizenzierte PlayStation-4-Controller von Fremdherstellern funktionieren an der PS5 nur mit unterstützten PS4-Spielen. Besitzer lizenzierter Lenkräder, Arcade-Sticks und Flighsticks können sich darauf freuen, dass diese Hardware mit unterstützten PS5- und PS4-Titeln zusammenarbeitet. Headsets lassen sich ebenfalls weiter verwenden.

Wie sieht es mit dem Betrieb von PSVR-Zubehör aus?

Aktualisierung vom 10. November 2020: VR-Spiele ohne Bewegungssteuerung lassen sich laut Uploadvr.com auch mit PlayStation 5 und PS5-Controller spielen. Sony habe bestätigt, das dies funktioniere. Das Magazin führt als Beispiele Resident Evil 7: Biohazard, den Gamepad-Modus in The Elder Scrolls 5: Skyrim VR (statt dem Move-Modus) oder Rennspiele wie WipEout Omega Collection und Dirt Rally an. Anders sieht es bei Titeln wie dem Plattformer Astro Bot Rescue Mission aus, welcher bekanntlich die Bewegungsfunktionen des DualShock 4 im Spieldesign nutzt.

Aktualisierung vom 06. November 2020: Ein Reddit-Nutzer hat mittlerweile offenbar ein europäisches PSVR-Bundle gesichtet, in dem neben der Headset-Hardware und PlayStation VR Worlds auch der neue Kamera-Adapter steckt, mit dem sich die nötige PS4-Kamera an der PlayStation 5 anschließen lässt. Sony konnte uns auf Nachfrage allerdings keine offiziellen Infos zum möglichen Bundle mitteilen - und verwies nebenbei noch einmal auf die aktuelle FAQ.

PSVR-Nutzer können ihr Headset sowie ihre Move- und Aim-Controller bei kompatiblen VR-Titeln nutzen. Dies funktioniert aber nur, wenn sie hier Sonys kostenlosen Adapter für die PS4-Kamera anfordern: Diese übernimmt dann weiterhin das Tracking. Die neue PS5-Kamera und der PS5-Controller werden dagegen nicht von PlayStation VR unterstützt (bzw. der PS5-Controller nur in manchen Spielen, siehe Update oben). In Japan sind zudem PSVR-Spiele-Bundles mit beiliegendem Kamera-Adapter geplant. Ob sie auch nach Deutschland kommen, ist noch unklar.

Kommentare

Splitterzunge schrieb am
Ghostwriter2o19 hat geschrieben: ?10.11.2020 20:07
Splitterzunge hat geschrieben: ?10.11.2020 19:27
myn4 hat geschrieben: ?02.11.2020 15:36 Naja, 2.1. ist für 4K120 oder 8K relevant, das wird kein großer Prozentsatz der Spieler sein die es benötigen, ich selber kenn Leute die sogar noch auf nicht 4K TVs PS5 zocken werden.
Stimmt sicherlich, aber einen "Flaschenhals" beizulegen ist trotzdem armselig.
Upppsss. Da ist aber jemand echt spät dran mit dem Trollpost
Es liegt ein 2.1 Kabel bei!
Uah, überhaupt nicht aufs Datum geachtet. Sorry, war kein trollen, war nur doof.
Ghostwriter2o19 schrieb am
Splitterzunge hat geschrieben: ?10.11.2020 19:27
myn4 hat geschrieben: ?02.11.2020 15:36 Naja, 2.1. ist für 4K120 oder 8K relevant, das wird kein großer Prozentsatz der Spieler sein die es benötigen, ich selber kenn Leute die sogar noch auf nicht 4K TVs PS5 zocken werden.
Stimmt sicherlich, aber einen "Flaschenhals" beizulegen ist trotzdem armselig.
Upppsss. Da ist aber jemand echt spät dran mit dem Trollpost
Es liegt ein 2.1 Kabel bei!
WiNgZzz schrieb am
Splitterzunge hat geschrieben: ?10.11.2020 19:27 Stimmt sicherlich, aber einen "Flaschenhals" beizulegen ist trotzdem armselig.
Weswegen genau das auch nicht gemacht wird.
Splitterzunge schrieb am
myn4 hat geschrieben: ?02.11.2020 15:36 Naja, 2.1. ist für 4K120 oder 8K relevant, das wird kein großer Prozentsatz der Spieler sein die es benötigen, ich selber kenn Leute die sogar noch auf nicht 4K TVs PS5 zocken werden.
Stimmt sicherlich, aber einen "Flaschenhals" beizulegen ist trotzdem armselig.
myn4 schrieb am
Naja, 2.1. ist für 4K120 oder 8K relevant, das wird kein großer Prozentsatz der Spieler sein die es benötigen, ich selber kenn Leute die sogar noch auf nicht 4K TVs PS5 zocken werden.
schrieb am