Super Bomberman R Online - Test, Arcade-Action, Stadia

 

Test: Super Bomberman R Online (Arcade-Action)

von Jan Wöbbeking



Super Bomberman R Online (Arcade-Action) von Konami
Bomber Royale
Entwickler:
Publisher: Konami
Release:
01.09.2020
Erhältlich: Digital
Spielinfo Bilder Videos
Alles und jeder braucht heute ein Battle Royale, so auch der Mehrspieler-Klassiker Bomberman: Exklusiv auf Stadia bekommen die rachsüchtigen Sprengmeister ihre bisher größten Matches – mit bis zu 64 Spielern und Ausscheidungsrunden auf angrenzenden Spielfeldern. Ein ebenso explosiver wie exklusiver Party-Spaß?

Ein komplett neues Spiel?

Die Namensgebung ist ähnlich verwirrend geraten wie das Preismodell (mehr dazu im Kasten rechts oben). Mit dem Vorbild Super Bomberman R hat das Spiel weiger gemeinsam, als viele vermuten dürften. Der Story-Modus wurde gestrichen, jeglicher lokale Multiplayer ebenso. Online lassen sich sogar sämtliche alten Modi nur noch in privaten Matches starten, darunter die Grand-Prix-Abwandlungen mit Höhenunterschieden und das coole hektische Kristallsammeln. Matchmaking, Ligen und dergleichen – all das musste weichen! Buuuh! Wäre es wirklich so viel Arbeit gewesen, all das als schöne Abwechslung mitzuliefern? Vielleicht folgen ja später noch entsprechende Updates oder DLCs.

So viel zu den reichlichen Kritikpunkten, jetzt zu den guten Nachrichten: Der neue Battle-Royale-Modus sorgt auf Anhieb für Suchtgefahr! Hier müssen Einsteiger dank des einfach durchschaubaren Prinzips und Extra-Herzchen keine Angst vor einer steilen Lernkurve haben - und alte Könner zeigen trotzdem, was sie drauf haben! Es sei denn natürlich, die Streaming-Technik sorgt gerade für eine etwas verzögerte Bewegung oder lässt einen Gegner durch die Gegend ruckeln. Doch solche Probleme vermasseln einem eher selten die Tour und bleiben für Streaming-Verhältnisse ziemlich klein. Die Eingabeverzögerung bleibt sogar eine ganze Ecke geringer als im Offline-Spiel von Super Bomberman R auf der Switch (zum Test) – wobei diese Fassung technisch gründlich missratenen war!

Menüwahn

Kompliziertes Preismodell:

- Nutzer von Stadia Pro können das Spiel ab sofort kostenlos spielen. Sie bekommen vom 1. September bis 30. November 2020 kostenlos das Premium-Edition-Bundle (Basisspiel + Premium Pack), das sie dauerhaft behalten können. Später können Pro-Nutzer das Premium Pack für 9,99 Euro kaufen. Das Premium Pack liefert 14 Charaktere mit Spezialfähigkeiten sowie den Modus für private Matches mit Freunden.

- Spieler ohne Pro-Abonnement müssen das Premium-Edition-Bundle zu einem Preis von 9,99 Euro erwerben – die Option auf den Kauf des reinen Basisspiels ist für sie nicht gegeben.
Sobald man gefühlt ein paar Dutzend Datenschutzhinweise und Freischaltungsbildschirme weggeklickt hat, steht dem unkomplizierten Online-Gemetzel nichts mehr im Wege. Auf ganzen 16 Spielfeldern wuseln die Teilnehmer über angrenzende Karten. Für Veteranen, die schon 1997 mit den zehn Spielern von Saturn Bomberman einen Riesenspaß hatten, wird also ein Traum wahr – auch wenn man diesmal nicht die Erniedrigung in den Gesichtern der zerbombten Freunde sieht. Es fehlt schließlich jegliche lokale Unterstützung. Online fliegen aber sehr wohl die Fetzen! In der eigenen quadratischen Arena betteln drei Kontrahenten darum, in Stücke gesprengt zu werden. Nach einer einminütigen Runde dürfen die Überlebenden dann frei zwischen den Feldern wechseln, um immer mehr gesperrten Exemplaren zu entfliehen und sich geschickt in Lücken nahe der Power-Ups zu platzieren. Das geht solange weiter, bis einer heult und nur der letzte Spieler auf dem letzten verbleibenden Quadrat überlebt. Zur Not helfen am Rand die berüchtigten, aus dem Himmel fallende Steinquader nach.

Grafisch bleibt es bunt, aber übersichtlich genug - selbst wenn der kostenlose Stadia-Account kurzfristig unter die eingestellten 1080p sank (gespielt wurde mit 50 MBit-DSL).
Grafisch bleibt es bunt, aber übersichtlich genug - selbst wenn man mit dem kostenlosen Stadia-Account in der Auflösung mal kurzfristig unter die eingestellten 1080p sinkt (gespielt wurde mit 50 MBit-DSL).
Die zum Teil schon im Vorgänger nachgereichten 14 Spezialcharaktere des Premium-Packs lockern die Sache schön mit ihren temporären Fähigkeiten auf: Gaststar Lance aus Contra zerballert Bomben vorzeitig mit seiner Super-Soaker, sein Kollege Bill löscht sie, Simon Belmont aus Castlevania wuchtet Sprengsätze und Gegner mit seiner berühmten Peitsche hinter sich usw. Für schöne Überraschungen sorgen auch Pyramid Head oder Kettensägen-Häschen Robbie aus Silent Hill. Sie können ungünstig stehende Gegner kurzzeitig betäuben oder sogar komplett töten – bei Letzterem wird Pyramid Head zum Ausgleich allerdings selbst gefährlich langsam.

Klassisch oder speziell?

Wer lieber ganz klassisch mit den behelmten Bombermännchen spielt, kann im Gegenzug für die fehlenden Extras übrigens mehr Items aufnehmen, die man von früher kennt: Rollschuhe beschleunigen das Laufen, Flammen den Sprengradius – oder man kann irgendwann ganze Bombenteppiche hintereinander „pflanzen“, um danach das geometrische Feuerwerk zu genießen. Etwas peinlich ist nach wie vor, dass weniger Items zur Verfügung stehen als in manch altem Bomberman – auch in den privaten Online-Matches. In diesen dürfen Spieler mit genügend Stadia-Freunden übrigens ebenfalls riesige Runden mit bis zu 64 Spielern starten – sogar in anderen Modi als dem Battle-Royale!

Lust auf eine Schleichtour?
Lust auf einen Schleichausflug?
Online-Turnieren steht also nichts mehr im Weg. Da es per Code die Möglichkeit gibt, den Matches großer Streamer beizutreten, dürfte es zumindest in solchen Szenarien nicht an Mitspielern mangeln. Wem der hektischer Live-Kommentar seiner Twitch-Lieblinge noch nicht genug ist, kann sich auch vom passend aufgekratzten Soundtrack anheizen lassen, der aus dem Vorbild übernommen wurde. Glücklicherweise lässt sich die Musik auch stummschalten – was in den Wartebildschirmen vor allem Dauerspieler freuen dürfte. Ein Weilchen dauert es hier schon bis eine Runde startet, die Wartezeit hält sich aber meist in angenehmen Grenzen. Für etwas Langzeitmotivation sorgt ein steigender Rang inklusive einer Art Battle-Pass („Bomber-Pass“): Darin gibt es über 100 kosmetische Freischaltungen, Animationen, Chat-Kommandos und dergleichen. Im schon eingebundenen Ingame-Store lassen sich noch keine weiteren Inhalte kaufen.

Kommentare

Der_Pazifist schrieb am
Schade, das der Modus nicht bei der PS4/Switch Version hinzugefügt wird. Oder zumindest separat angeboten wird. Meh.
ChrisJumper schrieb am
Äh, hatte Bomberman nicht das "Battle Royal erfunden?".
Klar neben diversen Team-Modes, war es doch immer schon ein Jeder gegen Jeden bis nur noch einer überlebte...
Edit: Ah jetzt verstehe ich was gemeint ist, es sind mehrere Matches und die Spieler finden dann nach einander "zusammen". Oh das klingt gut, auch das man in dieser Übersicht in etwa sieht wie es bei anderen läuft. Hat was von diesen 99 Tetris.
Das klingt cool, schade das es nicht für PS4 kommt...
Und man hat teilweise mehr als 4 Spieler im Gebiet, sehr cool! Kann es sein das man bei der Sperrgebiet-Evakuierung und in der Phase wo die Steine vom Himmel fallen, keine Bomben legen kann?
Tip: Die Detonation der anderen Bomben nutzen, um die eigenen Bomben früher zu zünden ist super cool.
schrieb am