Nintendo Switch: Welche Spiele erscheinen 2021? - Special

 

Special: Nintendo Switch (Konsole)

von Jens Bischoff



Nintendo Switch: Diese Spiele erscheinen 2021 für Switch
Welche Spiele erscheinen 2021?
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Jetzt kaufen
ab 255,00€
Spielinfo Bilder Videos

Nachdem wir im Dezember einen Ausblick auf kommende Xbox- und PlayStation-Spiele gegeben haben, sollen als nächstes Switch und PC im Fokus stehen. Heute verraten wir, auf welche exklusiven Titel sich Nintendo-Fans in diesem Jahr freuen können.



Bereits am 12. Februar wird Nintendo mit Super Mario 3D World + Bowser's Fury eine aufpolierte Neuauflage des Wii-U-Plattformers Super Mario 3D World für Switch veröffentlichen. Gegenüber dem Original gibt es einige Verbesserungen wie schneller rennende und dank Superglocke höher kletternde Charaktere. Zudem wird Bewegungssteuerung unterstützt und man kann sich mit bis zu drei Freunden lokal oder online zusammen ins Abenteuer stürzen. Obendrein gibt’s mit Katzen-Mario und Katzen-Peach zwei neue amiibo.

Zwei Wochen später wird Capcom das bisher nur für Switch angekündigte Ghosts 'n Goblins Resurrection veröffentlichen. In der Wiederbelebung des seit 1985 bestehenden Arcade-Klassikers schlüpft man einmal mehr in die Rolle des tapferen Ritters Arthur, der durch gespenstische Welten des Dämonenreichs rennen, springen und kämpfen muss. Dabei stehen ihm bewährte Waffen wie Lanze und Dolch, aber auch ganz neue Werkzeuge, wie Hammer und Stachelkugel zur Verfügung.

Bravely Default 2 setzt die 3DS-Rollenspiel-Saga auf Switch fort.
Mit Bravely Default 2 wird die einstige 3DS-Rollenspiel-Saga auf Switch fortgesetzt.
Einen Tag später, am 26. Februar, schicken Square Enix und Nintendo Bravely Default 2 ins Rennen um die Gunst der Rollenspielfans. Im Nachfolger zu den beiden Bravely-Default-Abenteuern auf 3DS begleitet man die Helden des Lichts auf ihrer Reise durch die fünf Königreiche von Excillant, um das Gleichgewicht der Welt wiederherzustellen. Eine kostenlose Demo ist bereits seit Längerem erhältlich und lieferte den Entwicklern u. a. Feedback für weitere Verbesserungen am Spiel.

Anfang März erscheint neben einem für Switch exklusiven Director's Cut von Jo-Meis märchenhaftem Bootsabenteuer Sea of Solitude außerdem Natsumes Bauernhofabenteuer Harvest Moon: One World, das zumindest in Europa vorerst exklusiv auf Nintendos Konsole zu haben sein wird. One World soll der bislang größte Serienteil sein und zudem auf eine neue Grafik-Engine setzen.

Am 23. März geht es landwirtschaftlich weiter und zwar mit dem zuerst auf Switch erscheinenden Story of Seasons: Pioneers of Olive Town von Marvelous. Das Farm-Abenteuer setzt auf bewährte Grundpfeiler wie Abenteuer, Romantik und natürlich Landwirtschaft, während spielerisch mehr Freiheiten als je zuvor geboten werden sollen.

In Monster Hunter Rise wird man die wolfsähnlichen Jagdbegleiter auch als Reittiere nutzen können.
In Monster Hunter Rise wird man die wolfsähnlichen Begleiter auch als Reittiere nutzen können.
Nur drei Tage später wird Capcom Monster Hunter Rise von der Leine lassen. Das Action-Adventure in einer dem alten Japan nachempfundenen Welt verspricht Gebietswechsel ohne Ladezeiten sowie hohe Bewegungsfreiheit, da man per Seilkäfer eine Art Enterhaken einsetzen kann, um sich wie Spiderman durch die Lüfte zu katapultieren. Außerdem kann man auf neuen wolfsartigen Jagdpartnern durch die Gegend reiten und mit bis zu drei Freunden gemeinsam auf die Jagd gehen.

Im Sommer soll außerdem Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin erscheinen, das laut Capcom sowohl Rollenspiel- als auch Monster-Hunter-Fans eine neue Erfahrung mit einer bewegenden Geschichte im Anime-Stil, charmanten Charakteren, herausfordernden Aufgaben und wie im 3DS-Vorgänger freundlichen Begegnungen mit bekannten Monstern der Serie bieten soll.
Nintendo Switch ab 255,00€ bei kaufen

Kommentare

casanoffi schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?29.01.2021 11:40 Wirklich interessant, dass hier durchaus Dock favorisierende Spieler sind.
Auch wenn ich klar mehr Zeit im mobilen Modus verbringe - es gibt ja durchaus Beispiele, wo im Dock-Modus jetzt schon mehr rausgeholt werden kann.
Man muss sich z. B. Xenoblade Chronicles anschauen - was da im Dock-Modus plötzlich im Bezug auf die Weitsicht geschieht, da hat man das Gefühl, es handelt sich hier um 2 verschiedene Versionen des Spiels.
Ryan2k6 (4p Reboot ist d00f!) schrieb am
Wirklich interessant, dass hier durchaus Dock favorisierende Spieler sind.
Mehr als 4K upscaling werdet ihr auch nicht bekommen, egal ob nur Dock oder komplett. In wie weit das dann reicht zur Treppchen Vermeidung wird man sehen. DLSS ist zwar gut, falls Nintendo das bekommt. Aber von FHD auf UHD ist schon heftig und sieht oft nicht mehr ganz so gut aus.
Scorplian schrieb am
4K hätte ich in der Tat sehr gern. Reicht mir aber auch schon mit Upscaling und so.
Khorneblume hat geschrieben: ?28.01.2021 23:19Wobei ich noch einen Haken daran sehe... wo sollen die ganzen 4K Texturen gespeichert werden?
Vielleicht stehe ich da alleine da, aber mir geht es dabei eher nicht um Texturen, sondern um Treppchen-Effekte an Kanten.
Bzgl. der Dock Sache bin ich übrigens auch fast so ein Only Dock Spieler. Geschätzt 99% der Zeit.
Aber ich mag das Hybrid Konzept. Ich würde lediglich eher rein Docked als rein Mobil bevorzugen.
Xris schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?28.01.2021 23:19
Xris hat geschrieben: ?28.01.2021 22:50 Es würde sicherlich einigen schon langen wenn das Dock genügend Leistung für Auflösungen oberhalb von Full HD parat hat. Auf einem großen 4K TV ist die Schmerzensgrenze bei Full HD schon erreicht. Und viel mehr steckt in einer PS4 Pro auch nicht an Leistung gegenüber der Amateur PS4.
Geistert die 4K Docking Station nicht sogar immer wieder mal durch die Gerüchte? Fände ich die beste Lösung. Nur eben das per TV dann 4K möglich wären, aber die Leistung der Konsole und die Anforderungen an Spiele sonst identisch bleiben. Wobei ich noch einen Haken daran sehe... wo sollen die ganzen 4K Texturen gespeichert werden?
Patch? Müsste man halt zusätzlich noch 4K Texturen runterladen.
Aber für mich käme auch nur noch ein optimales Dock in Frage. Ich hab wenig Lust mir schon wieder eine komplette Konsole neu zu kaufen. Zumal ich auf der Switch zu 90% nur Spiele was es sonst nirgendwo gibt. Sprich Exclusives. Den Handheldmodus nutze ich übrigens durchaus wenn der Fernsher besetzt ist. Sonst aber nicht.
Khorneblume schrieb am
Xris hat geschrieben: ?28.01.2021 22:50 Es würde sicherlich einigen schon langen wenn das Dock genügend Leistung für Auflösungen oberhalb von Full HD parat hat. Auf einem großen 4K TV ist die Schmerzensgrenze bei Full HD schon erreicht. Und viel mehr steckt in einer PS4 Pro auch nicht an Leistung gegenüber der Amateur PS4.
Geistert die 4K Docking Station nicht sogar immer wieder mal durch die Gerüchte? Fände ich die beste Lösung. Nur eben das per TV dann 4K möglich wären, aber die Leistung der Konsole und die Anforderungen an Spiele sonst identisch bleiben. Wobei ich noch einen Haken daran sehe... wo sollen die ganzen 4K Texturen gespeichert werden?
schrieb am