Luigi's Mansion 3 - Test, Action, Nintendo Switch - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
31.10.2019
Alias: Luigis Mansion 3
Jetzt kaufen
ab 39,00€
Spielinfo Bilder Videos

Freund aus Schleim

 

 

Ganz einfach: Luigi macht an Stacheln halt, doch sein glibberiger Klon Fluigi kann einfach hindurchlaufen.
Ganz einfach: Luigi macht an Stacheln halt, doch sein glibberiger Klon Fluigi kann einfach hindurchlaufen.

Fluigi? Genau! Ziemlich am Anfang des Spiels füllt Tüftler I. Gidd euren Schreckweg mit einer grünen Flüssigkeit - nun könnt ihr auf Knopfdruck einen zweiten Glibber-Luigi entstehen lassen - den Fluigi. Der kann zwar keine Türen öffnen, hat sonst aber diesselben Fähigkeiten wie das Original. Plus: Fluigi kann durch grüne Röhren flutschen, über Stacheln laufen und sich durch vergitterte Tore zwängen - nur unter Nutzung dieser Talente wird das dynamische Duo aus dem Hotel entkommen. Allerdings ist Fluigi wasserempfindlich und zergeht zu einer traurigen Pfütze, wenn er mit dem nassen Element in Berührung kommt; auf Knopfdruck entsteht jedoch sofort ein neuer Schleim-Klon. Durch Druck auf den rechten Stick kann man stets zwischen beiden Figuren wechseln - und praktischerweise merkt sich der eben verlassene Körper die letzte Aktion. Beispiel: Saugt Luigi an einem Schalter während man zu Fluigi wechselt, fährt er damit fort - und man kann sich als Fluigi einen zweiten Schalter vornehmen und so kooperativ eine Tür öffnen. Im Menü dürft ihr jederzeit einstellen, dass Fluigi von einem zweiten Spieler (lokal, nicht online) übernommen wird, dann ist der glibberige Geselle eben permanent anwesend. Diese Zweispieler-Option fühlt sich vollwertiger an als z.B. das Sternenfunkel-Aufsammeln in Super Mario Galaxy oder Mützen-Lenken in Super Mario Odyssey; jedoch ist die Option erst ab der Stelle verfügbar, wo Luigi das Fluigi-Upgrade erhält

 

 

Multifunktionstool

 

 

Das Geisterkätzchen narrt Luigi – es haut ab, wenn ihr es anschaut. Also lange entspannt stehen bleiben und dann Stroboblitz-Attacke.
Das Geisterkätzchen narrt Luigi – es haut ab, wenn ihr es anschaut. Also lange entspannt stehen bleiben und dann Stroboblitz-Attacke.

Der Schreckweg FL-U wäre ein Traum für jeden Homeshopping-Kanal: Zum einen ist das Teil schon im Alltagsgebrauch extrem saugstark, zum anderen hat es viele Sekundärfunktionen. Er kann nämlich auch pusten - das braucht Luigi schon mal, um Drehschalter in die andere Richtung zu kurbeln oder einen Sandhaufen gezielt aufzuschütten und sich so eine kleine Treppe zu bauen. Drückt man auf einen anderen Knopf entfährt dem Gerät ein greller Lichtschuss, der so genannte Stroboblitz - damit löst ihr manche Schalter aus und schockt natürlich die mannigfaltigen Geister. Zusätzlich gibt es noch die Düsterlampe, Serienkennern schon aus Luigi's Mansion 2 bekannt: Damit holt Luigi unsichtbare Objekte aus der Zwischendimension - das kann mal nur eine Kiste voller Gold sein, mal aber auch eine Tür, die zum Weiterkommen nötig ist. Schließlich komplettieren „Druckstrampler“ (eine Mischung aus Sprung und Stampfattacke) sowie der Saugschuss Luigis Arsenal - mit Letzterem verschießt der Klempner einen Pömpel samt baumelndem Seil. Wenig überraschend kann er daran dann per Sauger andocken und so Objekte aus der Verankerung reißen oder bestimmte Schaltertypen bedienen.

 

 

 

Tanzeinlage mit Standardgeistern: Lichtblitz, Ansaugen und dann (siehe Bild) Umherschleudern bis ihre Energie alle ist.
Tanzeinlage mit Standardgeistern: Lichtblitz, Ansaugen und dann (siehe Bild) Umherschleudern bis ihre Energie alle ist.

All diese Fähigkeiten braucht ihr regelmäßig, um im Spukhotel voranzukommen und ihm seine Geheimnisse zu entreißen. Typischerweise lugt Luigi zunächst ängstlich aus der Aufzugtür, wenn er eine Etage zum ersten Mal betritt - dann geht das Erkunden los. Ihr saugt alles mögliche ein, freut euch über den Goldregen, erwischt durch Herumprobieren schon ein, zwei Sammeljuwelen (davon gibt es in jedem Stockwerk sechs) und stoßt dann auf die ersten Geister. Dann geht es los: Blitzen, Ansaugen, Saugleiste-Füllen und schließlich Herumschleudern bis ihre Energie alle ist. Manch wandelndes Laken schützt sich mit Sonnenbrille oder Spiegelschild vor dem Stroboblitz, dann muss das Accessoire schon mal vorher weggesaugt oder der Geist per Druckstrampler aus der Balance gebracht werden. Das Spielgefühl beim Aufsaugen ist klasse: Die Soundeffekte sind wuchtig, das „Gegenlenken“ beim Füllen der Saugleiste hinterlässt vibrierendes Feedback und beim finalen Umherschlagen geht auch noch Levelinventar zu Bruch; zudem wird so vielleicht gleich ein Geisterkollege geplättet und die nächste Einfang-Aktion erleichtert. Bei all diesen spaßigen Komponenten muss aber auch gesagt werden: Das Gros der Kämpfe ist zu leicht! Während der ersten zehn Stunden segnet ihr vermutlich kein einziges Mal das Zeitliche. Luigis 99 Punkte umfassende Lebensleiste wird nämlich regelmäßig mit Herzen aufgefrischt und die Geister sind weder sehr aggressiv noch zahlreich; obendrein könnt ihr sie per Druckstrampler stets einen Meter zurückstoßen.

 

Kommentare

Efraim Långstrump schrieb am
MrLove hat geschrieben: ?
08.11.2019 17:36
Würde kein Kojimalogo drankleben, würde es niemand sich mit dem Arsch ansehen.

Musst Du nicht noch Pakete ausliefern?
MrLove schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
29.10.2019 08:46
Kant ist tot! hat geschrieben: ?
28.10.2019 23:35
Kommt auf die Switch Kandidatenliste für den Weihnachtsurlaub. Neben Astral Chain. Mal schauen.
Will nicht gemein sein, aber Astral Chain ist komplett überbewertet. Hast du die Möglichkeit es vor dem Kauf länger mal anzuschauen? Das Spiel ist nämlich extrem gut weg gekommen und das nicht unbedingt berechtigt.
Astral Chain war auch mein Most Wanted... bloß die Finger Weg davon.
Levi  schrieb am
MrLove hat geschrieben: ?
08.11.2019 17:36
Würde kein Nintendologo drankleben, würde es niemand sich mit dem Arsch ansehen.
Ich frag mich ja immer, was dich überhaupt in diese Threads zieht.
MrLove schrieb am
Würde kein Nintendologo drankleben, würde es niemand sich mit dem Arsch ansehen.
Astorek86 schrieb am
Hab das Spiel heute eingelegt und bis zum Labor gespielt. Habe noch nie davor ein LM gespielt und kann daher keine Vergleiche zu den Vorgängern machen. Aber der Charme ist bisher großartig. Ich würde sehr gerne weiterspielen, wenn ich nicht morgen früh raus müsste^^.
Und dabei hab ich wahrscheinlich nichtmal 2% des Spiels gesehen...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.