Nintendo Switch - Vorschau, Hardware, Nintendo Switch - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Jetzt kaufen
ab 255,00€
Spielinfo Bilder Videos

Vollpreis- oder Minispiele?


Die Minispiele des Titels 1-2-Switch! bieten weniger Tiefgang, stellen mit Hilfe der zwei kleinen, seitlich abnehmbaren Joycons aber bereits zahlreiche Möglichkeiten der Bewegungssteuerung vor. Es gibt natürlich kein hochpräzises externes Tracking wie bei den VR-Controllern von Oculus Rift und HTC Vive, die verbauten Beschleunigungssensoren und Gyroskope sollen aber trotzdem relativ genau arbeiten. In 1-2-Switch versucht man z.B., rechtzeitig das Schwert des zweiten Spielers zu stoppen, anderswo werden die Zitzen einer Kuh mit Streichbewegungen gemolken – alles ziemlich albern und minimalistisch, aber auch einsteigerfreundlich und partytauglich (mehr dazu in der Vorschau). Am interessantesten sind die Disziplinen, bei denen man das neue „HD-Rumble“ der Joycons spürt. Nintendo hat hier nicht übertrieben: Beim „Ballcount“ fühlt es sich z.B. so an, als würden sich einige kleine Kugeln im Controller befinden.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint zum Start am 3. März.
The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint zum Start am 3. März und führt durch eine geräumige offene Welt.

Wiegt man ihn nach links oder rechts, fühlt es sich tatsächlich so an, als würden sie langsam zur Seite kullern und gegen den Rand des Gehäuses knallen. Wer möchte, kann den Controller sogar schütteln, was ebenfalls erstaunlich stark daran erinnert, als würde man eine Streichholzschachtel mit Kugeln in der Hand halten. Das Spiel an sich bleibt aber ziemlich banal: Zwei Teilnehmer müssen lediglich schätzen, wie viele Kugeln in ihrer Box stecken. Auch eine Disziplin zum Safeknacken machte Gebrauch von der Technik. Falls die Switch eine gewisse Nutzerbasis aufbaut, könnten Indie-Entwickler mit Hilfe der Technik coole Horror-Titel basteln, in denen man nur aufs Fühlen und Hören des Surround-Sounds vertrauen muss.

Abnehmbare Mini-Controller


Die kleinen Joycon-Controller haben in ersten Spielsessions einen gemischten Eindruck hinterlassen: Wen man berücksichtigt, dass es sich lediglich um quer gehaltene Controller-Hälften handelt, liegen sie dank abgerundeter Ecken noch verhältnismäßig gut in der Hand. Auch die Sticks und gelungenen Feuerknöpfe machen die Joycons zu einem passablen Eingebegerät. Die aus der Oberkante ragenden Schultertasten sind dagegen etwas wabbelig: Wenn wir in Snipperclips unsere Figuren drehen wollten, mussten wir sie daher oft etwas tiefer drücken, bis man den „Klick“ spürte und die Eingabe erkannt wurde. Wer möchte, kann beide Hälften auch mit der mitgelieferten Halterung zusammenstecken und erschafft sich so einen klassischen Controller, der z.B. vorm TV genutzt werden kann.

Super Mario Odyssey lässt noch bis zum Winter 2017 auf sich warten.
Super Mario Odyssey lässt noch bis zum Winter 2017 auf sich warten.

Auch der Formfaktor der Switch-Konsole wirkte mit seinen 23,11 x 10,23 cm bisher gelungen: Der Bildschirm besitzt mit 15,53 cm die gleichen Maße wie das Exemplar im Gamepad der Wii U, das Gehäuse drumherum ist aber um einiges flacher. In die Hosen- oder Jackentasche lässt sich das Gerät also kaum stecken, in Rücksäcken oder Umhängetaschen kann man es problemlos verstauen. Das Konzept ist also wie gemacht für spontane lokale Mehrspieler-Parties: Bis zu acht Konsolen lassen sich über die lokale, kabellose Kommunikation verbinden. Mitspieler ohne die Hardware können in vielen Titeln bei anderen per Pro-Controller oder den abnehmbaren Joycons einsteigen.

 

Kommentare

wobcom schrieb am
Wenn man hier mal so einiges durchliest, stehen hier ja eine Menge von der Presse in den Mund gelegte Floskeln. Ich lese sogar von Terraflops und 4K Wow, das steigert den Müll auf anderen Seiten noch.Nintendo, ist schon immer von der Presse kritischer als andere betrachtet worden. Konsolen wurden regelmäßig als Flops bezeichnet, bevor sie da waren. Ok, bei der Wii U (übrigens eine tolle Konsole) war es wirklich nicht sehr erfolgreich. Aber auch die Wii und der DS\3Ds wurden vorher als Totgeburt bezeichnet. Das wird Nintendo sicher ein müdes lächeln auf s Gesicht zaubern.Bei der Switch läuft es ähnlich, Joy cons zu klein, alles zu teuer, keine (man beachte die Bedeutung des Wortes keine.)Spiele, Hardware zu schlecht, Akku zu schwach. Was aber macht diese Konsole aus? Das sind doch in erster Linie die Spiele, und die findet man nicht auf einem Sony Smartphone mit 4K Bildschirm und die kann man auch nicht auf dem PC der XBO oder der PS4 spielen! Schonmal ein ganz klarer Vorteil und ein Alleinstellungsmerkmal. Wobei auch das hybrid Konzept einzigartig ist, und im Handheld Modus die Switch das beste ist, was es im Moment auf dem Markt gibt.Die wenigsten interessiert doch der Preis oder die Auflösung . Das was sicher passieren wird, ist die Tatsache, das die Switch auch oft die Zweitkonsole sein wird. Aber das ist auch eher ein Vorteil, denn wer kauft sich schon eine XBO UND eine PS4 , die bieten ja fast das gleiche.Aber auch in dem Fall, würde ich immer die Switch Version eines Spiels immer der PS 4 Version vorziehen, denn ich könnte es auch während der Fahrt oder im Wartezimmer spielen.Aber egal, was hier oder woanders gesagt wird, die Leute die hier kommentieren, entscheiden das sowieso nicht, sondern die breite Masse enstcheidet ob die Konsole ein Erfolg wird.Und wen wir die Zahlen sehen, das z.B. in Frankreich zum Launch knapp 100000 Konsolen ausgeliefert werden (in Deutschland dürfte es ähnlich sein) , dann scheint das Konzept erst mal einige überzeugt zu...
Jadreinhe schrieb am
Danke für die Antwort, Leuenkönig. (Ich bin mir übrigens sehr sicher, dass der alte Mann aus den Zelda-Szenen der König aus Wind Waker oder eine direkte Anspielung darauf ist).
Ich selbst bin von der Pro begeistert und lege sie jedem ans Herz, der ein modernes 4K-Gerät zu Hause hat. Die Switch wäre meine Zweitkonsole.
Ich zog nur den direkten Vergleich der Open-World zwischen zwei im Kern ganz unterschiedlichen Spielen. Wahrscheinlich nicht so sinnig, aber andersherum will ich allmählich einfach wissen, was ich mir von der Switch auf lange Sicht erwarten darf.
Chibiterasu schrieb am
Denke auch, dass wenn man nicht kompletter Nintendo und/oder Handheld Fan ist, kann man die Switch eher nur als Zweitgerät betrachten.
Einfach für's Zocken unterwegs, für gute Exclusives, kurzweilige Indies etc.
Wenn man aber nur die Switch hat und gerne sowas wie Horizon zocken würde, wird man wohl die ganze Generation neidisch zur Konkurrenz rüberschielen. Das kann man sich dann doch eher lieber sparen.
Ziegelstein12 schrieb am
Jadreinhe hat geschrieben:Mich würde interessieren, ob die Einheit nun näher an Tegra X1 oder X2 liegt. Dass darüber wirklich so lange Stillschweigen bewahrt wird, verheißt hoffentlich nichts schlechtes...
Ich hab die Switch vorbestellt und freue mich, allerdings bin ich mir nach all den Tests zu Horizon für die Pro nicht mehr so sicher wie zukunftsträchtig das Modell in meinen Augen bleiben kann.
-X1 oder X2
rechne einfach mal mit X1, denn das wirds wahrscheinlich sein und wenns ein X2 ist bist du halt eben positiv überrascht
- so lange stillschweigen
Nintendo hat seit über 10 Jahren kein Wort über Technik verloren. Aus einem ganz einfachen Grund, Leute kaufen Hardware wegen Software, nicht wegen Hardware.
- nach dem Tests zu Horizon für die Pro nicht mehr so sicher wie zukunftsträchtig das Modell in meinen Augen bleiben kann
Wenn du westliche 3rds erwartest, bereite dich auf eine Enttäuschung vor. Wenn du tatsächlich glaubst eine Handheld Konsole würde die Leistung einer 155-250 Watt(ps4) oder max. 310 Watt (pro) mithalten können dann vergiss es jetzt schon mal.
Außerdem wird die ps4 immer noch das standard modell bleiben (auch wenn die Spiele wie müll drauf laufen werden und Horizon hat vielleicht graphische Qualitäten, aber nach den Videos die ich gesehen habe wars das auch.) EDIT: bevor das noch als bashing bewertet wird, der Teil in den Klammern ist subjektiv.
Kurzum: Willst du Nintendo Spiele und vielleicht japanische 3rds(die alle meiner Meinung nach zu einer Wahrscheinlichkeit von 60% vertreten sein werden) spielen dazu eine portable Konsole haben gönn dir die Switch. Switch / PC ist mMn eine sehr nice kombo.
Willst du westliche 3rds und japanische 3rds, Sony Spiele und keine andere Konsole daheim haben, gönn dir die PS4. Die Pro werde ich niemandem empfehlen.
Jadreinhe schrieb am
Mich würde interessieren, ob die Einheit nun näher an Tegra X1 oder X2 liegt. Dass darüber wirklich so lange Stillschweigen bewahrt wird, verheißt hoffentlich nichts schlechtes...
Ich hab die Switch vorbestellt und freue mich, allerdings bin ich mir nach all den Tests zu Horizon für die Pro nicht mehr so sicher wie zukunftsträchtig das Modell in meinen Augen bleiben kann.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.