Immortals Fenyx Rising - Vorschau, Action-Adventure, PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One, Stadia, PlayStation 5, Xbox Series X

 

Vorschau: Immortals Fenyx Rising (Action-Adventure)

von Marcel Kleffmann



Immortals Fenyx Rising: Action-Adventure im griechischen Märchenland
Breath of Greece
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
03.12.2020
03.12.2020
03.12.2020
03.12.2020
03.12.2020
03.12.2020
03.12.2020
Spielinfo Bilder Videos

Mit Gods & Monsters hatte Ubisoft vor fast eineinhalb Jahren für Aufsehen gesorgt, zumal das Action-Adventure schwer an The Legend of Zelda: Breath of the Wild in einem märchenhaften Griechenland erinnerte. Danach wurde das Projekt im Zuge der Qualitätsoffensive nach Breakpoint um mehr als ein halbes Jahr verschoben. Jetzt ist es wie Phönix aus der Asche unter neuem Namen aufgetaucht: Immortals Fenyx Rising. Wir haben "Breath of Greece" angespielt.



Phönix aus der Asche

Bei der E3 2019, damals, als es noch physische Messen gab, präsentierte Ubisoft mit Gods & Monsters ein comichaftes Action-Adventure nach Zelda-Bauart, das in der griechischen Mythologie angesiedelt war. Nach der Ankündigung verschwand das Spiel, das eigentlich am 25. Februar 2020 erscheinen sollte, wieder in der Versenkung. Es wurde nach den Design- und Qualitätsmängeln von Ghost Recon Breakpoint zusammen mit Watch Dogs: Legion und Rainbow Six Quarantine vorsichtshalber auf unbestimmte Zeit verschoben. Jetzt bricht der französische Publisher sein Schweigen und wird das Spiel unter dem neuen Namen "Immortals Fenyx Rising" am 3. Dezember 2020 auf den Markt bringen. Bei der jüngsten Wiedervorstellung erklärten die Chef-Entwickler, dass die Rückmeldungen der interessierten Spieler wohl so verheißungsvoll waren, dass sie dem Projekt mehr Entwicklungszeit spendieren und den Umfang vergrößern wollten - prinzipiell eine gute Idee ...

Griechische Märchenwelt

In der offenen Welt steuert man die Halbgöttin Fenyx und versucht, die Macht der griechischen Götter wiederherzustellen, die ihnen von Typhon, dem "tödlichsten Wesen" der griechischen Mythologie, gestohlen wurde. Fenyx ist ein wahres Multitalent. Sie kann Springen, mit ihren Flügeln gleiten, nahezu überall Klettern, Schleichen und natürlich vielfältig Kämpfen. Auf ihrem Weg durch die sieben thematischen Welten, die an ein farbintensives Märchen in einem Themenpark erinnern, bekämpft man mythologische Kreaturen, darunter Gorgonen, Harpyien und Zyklopen, löst in die Umgebung eingebettete Rätsel, stellt sich Prüfungen, sammelt Zeug und absolviert Jump-&-Run-Passagen - ganz wie bei The Legend of Zelda oder Darksiders.

Prometheus und Zeus kommen in eine Bar ...

Auch große Gegner sind kein Problem für Fenyx.
Auch große Gegner sind kein Problem für Fenyx.

Allerdings soll sich Immortals Fenyx Rising selbst nicht so ernst nehmen. In dem Gebiet, die Schmiedelande, das wir zwei Stunden lang anspielen konnten, musste die Schmiede der Götter wieder angefeuert werden. Währenddessen meldeten sich immer wieder Prometheus und Zeus aus dem Off zu Wort, die irgendeinen Blödsinn über Essen und Trinken, das Internet und das Googeln des eigenen Namens faselten. Natürlich wirkt solch bemühte Leichtigkeit auflockernd, will aber nicht so recht zu dem Szenario passen - von dem modernen Gefasel und dem Durchbrechen der vierten Wand ganz zu Schweigen. Hoffentlich rücken diesen eingestreuten und überdrehten Elemente in der finalen Version stärker in den Hintergrund.

Griechische Schlachtplatte

In der Unterwelt gilt es Rätsel zu lösen.
In der Unterwelt gilt es Rätsel zu lösen.

Gekämpft wird reichlich. In den Schmiedelande u.a. gegen Diener von Typhon, Harpyien oder stählerne Wachroboter der Schmiede. Gegner können, anvisiert oder nicht, mit leichten oder schweren Attacken traktiert werden - oder man holt gleich den großen göttlichen Hammer von Hephaistos raus. Oder man schleudert die Feinde in die Luft und schnetzelt dort weiter, wobei dies bei den dicken Brocken nicht unbedingt funktioniert. Fenyx kann mit einer Ausweichrolle den feindlichen Attacken aus dem Weg hechten oder manche Angriffe auch Parieren. Weicht man im richtigen Moment aus oder setzt die Parade zielgenau ein, wird die Zeit als Belohnung verlangsamt und man kann mehr Attacken gegen die sich langsamer bewegenden Feinde einsetzen. Die Kämpfe wirkten bisher ziemlich zackig, flüssig und gut lesbar. Außerdem kann man die Gefechte aus dem Verborgenen mit Stealth-Bonus beginnen und jederzeit nahtlos auf Fernkampf mit Pfeil und Bogen oder geworfenen Gegenständen aus der Umgebung wechseln.

Kommentare

Herschfeldt schrieb am
@Smer-Gol: Auch eine Erklärung! Vielleicht hatte man auch Angst das Leute ausfallen wegen dem Virus und hat deshalb erstmal die Notbremse gezogen. Das mit dem Crunch müsste doch auch vortrefflich von zu Hause aus gehen. Die Zeit für den Weg zur Arbeit und nach Hause können die Programmierer, Entwickler & Designer auch schön mit Arbeit füllen....
Smer-Gol schrieb am
Herschfeldt hat geschrieben: ?
13.09.2020 15:41
master-2006 hat geschrieben: ?
13.09.2020 11:04
Herschfeldt hat geschrieben: ?
13.09.2020 09:20
Habe bis jetzt nicht verstanden warum die Spiele wegen einem Virus verschoben werden. Gerade wenn die Leute mit Ausgehsperren, Partieverboten und u.U. Kurzarbeit zu Hause sitzen könnte man doch perfekt zocken???!!! Oder hatte man Angst vor einer Gewinnwarnung?! Die Strategie dahinter erschließt sich mir nicht. Oder es war alles Spitz auf Knopf und voller Fehler dass man das Virus gut vorschieben konnte weil die Leute das Game nicht finishen konnten??
Naja, finde den Titel nach der Preview mehr als spielwürdig und werde wohl zuschlagen Ende des Jahres!
Naja, von den Beschränkungen im Sinne von Home-Office, Kurzarbeit und/oder Ausgangssperre waren ja nicht nur die pot. Käufer sondern auch die Mannen/Frauen die bei Ubisoft an den Spielen arbeiten betroffen, unter den erschwerten Bedingungen etwas zeitgerecht fertig zu stellen ist wahrscheinlich auch nicht ganz einfach.
Danke für das Feedback! Das meinte ich ja damit! Bis die ganze Infrastruktur mal stand um von zu Hause aus arbeiten zu können. Bei uns im Büro lief es einfach ganz normal weiter. Klar mittlerweile gibt es die Möglichkeit -wie für mich- von zu Hause aus zu hantieren aber der Laden hat deshalb keine Gewinnwarnung ausgesprochen oder die Produktion eingestellt..... Da wollte ich eigentlich hin, dass sich alle mit Ihren Problemchen hinter dem Virus verstecken wollen. Wenn es dann schlechte Bewertungen weil voller Bugs bekommt heißt es das Virus hat uns gehindert ein perfektes Ergebnis abzuliefern. Ich kann es nicht mehr hören. Ich werde das auch sagen wenn dieses Jahr mein Ergebnis nicht so passt sage ich das Virus ist Schuld. Ist es dieses Jahr dann doch gut und nächstes Jahr bisschen schlechter sage ich es sind Spätfolgen des Virus. Oweia.
Vielleicht hat es effektiv Auswirkungen auf die Crunchzeit? Könnte mir vorstellen das man zuhause dann doch lieber was...
KarstenBier schrieb am
c452h hat geschrieben: ?
12.09.2020 13:35
BotW ist eines der größten RPGs aller Zeiten, da es in sämtlichen Bereichen Maßstäbe gesetzt hat. Da kann höchstens noch Witcher III mithalten. Allein der Survivalaspekt von BotW ist outstanding in der Industrie. Nintendo war dort der Konkurrenz mal wieder drei Schritte voraus.
Welcher Survivalspekt?
Ultima89 schrieb am
lovestar hat geschrieben: ?
12.09.2020 16:13
Ultima89 hat geschrieben: ?
12.09.2020 10:52
lovestar hat geschrieben: ?
11.09.2020 15:47

Also eigtl nicht, denn da stellt ne Menge Quatsch über botw drin.
Nee, hat er ganz gut zusammengefasst.
Neee
Doch
Herschfeldt schrieb am
master-2006 hat geschrieben: ?
13.09.2020 11:04
Herschfeldt hat geschrieben: ?
13.09.2020 09:20
Habe bis jetzt nicht verstanden warum die Spiele wegen einem Virus verschoben werden. Gerade wenn die Leute mit Ausgehsperren, Partieverboten und u.U. Kurzarbeit zu Hause sitzen könnte man doch perfekt zocken???!!! Oder hatte man Angst vor einer Gewinnwarnung?! Die Strategie dahinter erschließt sich mir nicht. Oder es war alles Spitz auf Knopf und voller Fehler dass man das Virus gut vorschieben konnte weil die Leute das Game nicht finishen konnten??
Naja, finde den Titel nach der Preview mehr als spielwürdig und werde wohl zuschlagen Ende des Jahres!
Naja, von den Beschränkungen im Sinne von Home-Office, Kurzarbeit und/oder Ausgangssperre waren ja nicht nur die pot. Käufer sondern auch die Mannen/Frauen die bei Ubisoft an den Spielen arbeiten betroffen, unter den erschwerten Bedingungen etwas zeitgerecht fertig zu stellen ist wahrscheinlich auch nicht ganz einfach.
Danke für das Feedback! Das meinte ich ja damit! Bis die ganze Infrastruktur mal stand um von zu Hause aus arbeiten zu können. Bei uns im Büro lief es einfach ganz normal weiter. Klar mittlerweile gibt es die Möglichkeit -wie für mich- von zu Hause aus zu hantieren aber der Laden hat deshalb keine Gewinnwarnung ausgesprochen oder die Produktion eingestellt..... Da wollte ich eigentlich hin, dass sich alle mit Ihren Problemchen hinter dem Virus verstecken wollen. Wenn es dann schlechte Bewertungen weil voller Bugs bekommt heißt es das Virus hat uns gehindert ein perfektes Ergebnis abzuliefern. Ich kann es nicht mehr hören. Ich werde das auch sagen wenn dieses Jahr mein Ergebnis nicht so passt sage ich das Virus ist Schuld. Ist es dieses Jahr dann doch gut und nächstes Jahr bisschen schlechter sage ich es sind Spätfolgen des Virus. Oweia.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.