Overwatch 2 - Vorschau, Shooter, PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment
Endlich mit echtem Koop-Modus
Shooter
Release:
2021
2021
2021
2021
Spielinfo Bilder Videos
Overwatch setzte zu Beginn ausschließlich auf teambasierte Spieler-gegen-Spieler-Duelle und führte kooperative Elemente erst mit späteren Events ein. Overwatch 2 wird hingegen die Koop-Elemente mit Story-Einsätzen und Helden-Missionen ausweiten und die bekannten PvP-Duelle einfach aus dem Vorgänger übernehmen. Wir haben den zweiten Teil angespielt.

Kooperativ und kompetitiv

Die größte Neuerung in Overwatch 2 sind die kooperativen Einsätze (PvE), in denen vier Spieler gemeinsam gegen computergesteuerte Gegner kämpfen. Im ersten Teil gab es solche Missionen erst mit späteren Updates - wie etwa dem zeitbeschränkt verfügbaren Archiv-Event oder dem Halloween-Event mit Junkenstein. Während die Koop-Einsätze im ersten Teil eher ein Testballon waren, werden sie in Overwatch 2 ein großer, eigenständiger Spielmodus, der losgelöst von den Spieler-gegen-Spieler-Gefechten existieren wird. Die PvP-Gefechte wird es dennoch geben, aber zunächst zu den kooperativen Neuerungen.

Zwei kooperative Spielmodi wurden bisher vorgestellt: Story-Einsätze und Helden-Missionen. Beide Modi sind für Gruppen mit vier Personen vorgesehen. Solo-Ausflüge oder Partien mit zwei oder drei Mitstreitern sind nicht geplant, schließlich soll es auf das Zusammenspiel zwischen den Helden und ihren jeweiligen Stärken ankommen, erklärten mir Scott Mercer (Principal Game Designer) und Michael Chu (Lead Story Writer) in einem Interview auf der BlizzCon 2019. In den Story-Einsätzen sollen die Hintergründe der Helden und die futuristische Welt vertieft werden. Die Geschichte beginnt damit, dass Winston die versprengte Helden-Elite-Truppe wieder zusammengerufen hat, um Null-Sector (Roboter), Talon und neue Bedrohungen weltweit zu bekämpfen, wobei nicht jeder Held auf diesen “Recall” geantwortet hat. McCree ist z.B. verschollen.

Kooperativ und mit Geschichte

Die Null-Sector-Verstärkung ist im Anflug ...
Die Null-Sector-Verstärkung ist im Anflug ...
In den Story-Einsätzen, die mit längeren Zwischensequenzen eingeleitet und abgeschlossen werden, sind nicht alle Helden spielbar. Meist ist nur eine eingeschränkte Auswahl verfügbar und jeder Held darf nur einmal genommen werden. In dem angespielten Einsatz in Rio de Janeiro waren Lucío, Tracer, Mei und Reinhardt dabei. Rio ist die Heimatstadt von Lucío und daher steht der brasilianische DJ im Mittelpunkt. Die Mission startet in einem Club, der von vielen Null-Sector-Robotern angegriffen wird. Die Gegner attackieren in mehreren Wellen und da das Areal abgeschlossen ist, fühlt sich das Ganze wie ein Arena-Gefecht an - wie man es aus dem Archiv-Event kennt.

Bevor man sich aus dem Club an die frische Luft kämpft, dürfen die vier Helden an einer Kiste haltmachen und je einen zusätzlich nutzbaren Ausrüstungsgegenstand mit unterschiedlichen Qualitätsstufen aufnehmen. Soll es eine Säuregranate (erhöht Schaden gegen getroffen Gegner; 90 Sek. Abklingzeit), ein großes Kraftfeld, ein platzierbarer Geschützturm oder ein Heil-Emitter sein? Nach der Wahl verlässt man kurzzeitig die Arena-Gefechte und bekämpft Gegner in Schlauch-Straßen bis man an den Strand gelangt, sich dort mit fliegenden Feinden herumschlägt und vom Overwatch-Shuttle abgeholt wird. Das Level-Design erinnert an die bekannte Rio-Karte, aber alles ist neu gestaltet, detailreicher plakatiert und mit viel mehr Effekten als in der PvP-Karte versehen. Im PvP-Modus würden viele Effekte (wie Nebel) zu sehr von den eigentlichen Duellen ablenken, erklärten die Entwickler und deswegen könnten sie in den PvE-Missionen wesentlich mehr Grafikeffekte einsetzen.

Von Arena zu Arena zu Arena

Zwischen den Speicherpunkten können Zusatzfähigkeiten ausgerüstet werden.
Zwischen den Speicherpunkten können Zusatzfähigkeiten oder neue Gegenstände ausgerüstet werden - z.B. die Säure-Granate.
Das Overwatch-Shuttle fliegt die Helden in einer Zwischensequenz auf das große Luftschlachtschiff von Null-Sector. Das Team wird heldenhaft im Hangar-Bereich abgesetzt, wo abermals in einer Arena gekämpft wird, bevor im Anschluss noch eine Arena kommt. Wenn nicht gerade gekämpft wird, reden die vier Charaktere miteinander und kommentieren die Lage, reißen Sprüche usw. Die End-Arena ist am Reaktor-Kern, wo wellenweise Feinde bekämpft und zwischendurch der Reaktorkern beschädigt werden kann, bis nach einer Cutscene der Endboss auf der Bildfläche erscheint. Der besonders große Roboter kann die Helden festnageln und ordentlich Flächenschaden anrichten. Außerdem sollte man bei seinem Auftauchen nicht in seiner Nähe stehen ...

Kommentare

mafuba schrieb am
Buckeye hat geschrieben: ?
21.12.2019 11:46
Care to elaborate? Was für eine Pleite? Hatte mich auf WC3 gefreut.
Alle interessanten features (für mich) wurden gestrichen. Es gibt keine Story Ergänzungen oder neue Abschnitte und die Zwischensequenzen werden auch nicht mehr verbessert.
Siehe auch Antwort von Rekuzar
Grunz Grunz schrieb am
PvE brauche ich nicht, das ergibt bei einer umkomplizierten Ballerei für Zwischendurch spielerisch wenig Sinn.
rekuzar schrieb am
Buckeye hat geschrieben: ?
21.12.2019 11:46
mafuba hat geschrieben: ?
20.12.2019 14:11
Also bei so kleinen Verbesserungen/Änderungen fände ich es extrem Schade, dass es erst 2021 erscheint, da ich mir von Anfang an eine PVE Modus gewünscht habe.
Auf der anderen Seite kriegt Blizz zur Zeit nichts mehr hin siehe Reforged- Pleite
Care to elaborate? Was für eine Pleite? Hatte mich auf WC3 gefreut.
Also das offizielle Reforged Forum ist eine Grube des Hasses.
Hauptsächlich gehts um: Grafik-Downgrade & die versprochenen Ergänzungen in der Kampagne (detailliertere Cutscenes und inhaltliche Ergänzungen) wurden gestrichen. Das was man in der Culling Demo von 2018 gesehen wirds also zu Teilen garnicht oder nur in hässlicher geben.
Buckeye schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
20.12.2019 14:11
Also bei so kleinen Verbesserungen/Änderungen fände ich es extrem Schade, dass es erst 2021 erscheint, da ich mir von Anfang an eine PVE Modus gewünscht habe.
Auf der anderen Seite kriegt Blizz zur Zeit nichts mehr hin siehe Reforged- Pleite
Care to elaborate? Was für eine Pleite? Hatte mich auf WC3 gefreut.
moimoi schrieb am
Ich werde auf Overwatch 2 wechseln. Der gewählte Grafikstil gefällt mir deutlich besser und die deutlich aufwändigeren PvE-Missionen möchte ich gerne spielen. Quick Match und Competitive bleiben ja, abgesehen von den neuen Charakteren unverändert.
Der Progress, sowie die ganzen Unlockables bleiben einem ja erhalten. Nach hunderten Stunden Competitive und Quick Match, bin ich eigentlich über den Tapetenwechsel ganz froh. ????
schrieb am